NSFW090 Vegane Gürtelschließe

Nach fünf Jahren kontinuierlicher Bespaßung des Podcast-Äthers geht das Projekt Not Safe For Work zu Ende. Wir verabschieden uns mit einer Sendung voll von Hörerpost, die wir nicht unter den Tisch fallen lassen wollten, auch wenn es dann doch viel Raum in dieser Folge einnimmt. Aber die Hörerinnen und Hörer waren uns immer das Wichtigste in diesem Projekt, denn der Zuspruch und die Unterstützung, die wir über diese lange Zeit erfahren haben, ehrt uns sehr. Es wird also nun keine weitere Internationale Unterhaltungsgala in der bekannten Form mehr geben und wir schaffen damit Raum, damit auch wieder mal etwas Neues entstehen kann. Denn nichts ist schlimmer als immer nur die ausgetretenen Pfade zu verfolgen. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit!

Dauer: 3:16:03

On Air
avatar Tim Pritlove Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Holger Klein Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
Support
avatar Die Shownotes
avatar Xenim Streaming Network
Shownotes: 
Erstellt von: Hieronymus, Tilman_S

270 Gedanken zu „NSFW090 Vegane Gürtelschließe

  1. Vielen Dank nochmal und euch beiden auf eurem Weg viel Erfolg.

    Vielleicht gibt es ja auch in einer anderen Form eine Fortsetzung.

  2. Ach schade. Wenn auch nicht völlig überraschend. Werde euch vermissen. Vielen Dank für unzählige unterhaltsame Stunden.

  3. Danke lieber Tim und Holgi für 5 Jahre süass, wahnsinn, internetmemes und Hörerbetrollung :)

    Ich hätte da mal noch ne Frage:
    Bleibt das Blog und der Feed weiter bestehen?

  4. Vielen Dank für 500 Jahre Unterhaltungsgala!

    NSFW war der zweite Podcast, den ich abonnierte (nach Chaosradio Express) und der mich das gesamte Studium über mit Unterhaltung, montäglichen Prokrastionationsvorwänden (beim Livehören) oder schrägen Blicken (beim Nachhören und Losprusten im Supermarkt) beglückte.

    In den letzten Monaten war zugegebenermaßen schon etwas die Luft raus, daher kann ich die Entscheidung nachvollziehen und anerkennen. Über ein halbjährliches Tim & Holgi-Special auf einem beliebigen Kanal würde ich mich dennoch jederzeit freuen :)

      • Das würde ich auch schön finden – Halbjähriges Spezial – dann haben sich bestimmt genug Themen gefunden :-)
        Auch an dieser Stelle noch mal: Vielen, vielen Dank an Tim und Holgi – euer Podcast haben mich und meine Frau so podcastabhängig abgemacht, dass wir in unserem neuen Haus keinen Fernseher mehr haben – uns reichen CRE, Freakshow und alle Formate des Wrint-Imperiums ;-) (ok – und noch ein paar andere Podcasts, aber die Zählen hier nicht).

        • Ist doch egal wenn die Luft raus ist. Tatort ist seit 40 Jahren ausgelutschter, unterschwellig faschistoider Müll und wird trotzdem noch gemacht. Manche Dinge gibt es eben aus Tradition und Gewöhnung.

          Was soll ich denn jetzt auf dem Arbeitsweg hören? Grenzdebil-wirre Verschwörungstheorien von NoAgenda?

          • “…schwellig…” hihihi

            Ok, um diesen Post noch etwas Sinn zu geben, wie wärs mit den Podcasts Sanft & Sorgfältig und Happy Days? Wurde mir zumindest gestern als Alternative zugetragen.

            Und natürlich die legendären Mikrodillettanten.

  5. Ich mag NSFW gerne, aber dass es eingestellt wird ist ein guter Schritt. Es wird resourcen bei Holger und Tim frei machen für neue Formate. Die Podcast-Szene in Deutschland ist schon etwas mau. Da wird wenig experimentiert. Schaut man in die Hörsuppe kann man kaum was klicken weil es doch irgendwie alles das gleiche ist. Und NSFW stellte da nur bedingt eine Ausnahme dar. Es war ein gutes Format, aber es läuft sich halt auch echt schnell tot. Sich mit Holger hinzusetzen und über irgendwas zu reden ist halt jetzt auch kein großer Anspruch an Inhalt und Produktion.

    Ich wünsche Tim viele gute Ideen für neue Formate denen er sich nun widmen kann. Ich weiss dass er Ideen hat und hoffe dass er einige davon in naher zukunft realisiert bekommt.

    Ohne Tränen auf zu neuen Ufern!

    Schipper

  6. Aber, aber… woher bekomme ich denn zukünftig die heisstesten News aus der Büroartikel- und Wasserflaschen-Szene? Ich hoffe ja immer noch, dass ich gleich die Folge durchhöre und sich rausstellt, dass diese Ankündigung im Blog nur Trollerei war.

    Wenn nicht – vielen Dank für die vielen Stunden Unterhaltung!

  7. Schade, ist wohl wirklich vorbei. Wobei, die Option “einen Bela-Farin-Rod” hinzulegen, besteht ja immer noch. Und der Argentinier hat es wohl nicht geschafft, meine Karte aus der südlichsten Stadt der Welt zuzustellen :(

  8. Wat?
    Ich hab den Teasertext fuer einen Scherz gehalten, die Kommentare sprechen was anderes. Sehr schade und traurig.

    Ueber was soll ich jetzt lachen?
    Freakshow ist gut aber nicht ganz so lustig, mit WRINT kann ich gefuehlt weniger anfangen, …

    Wird halt das Archiv auf Platte behalten und hin und wieder von vorne bis hinten durchgehoert.

    Euch auf jeden Fall alles Gute weiterhin und vielen herzlichen Dank fuer die volle Packung Unterhaltung (wofuer ich schon oft dumm angeschaut wurde wegen laut loslachen an oeffentlichen Orten ;) )

  9. Bin sehr für eine Fortführung im zwei- bis drei-Monats-Rhythmus!

    Naja, ein Gutes hat das Ganze immerhin – Tim hat wieder mehr Zeit für CRE! (lechz)

  10. Danke danke danke danke danke danke danke danke danke danke danke danke danke danke danke danke danke danke danke danke danke danke.
    Es war mir eine Ehre Euch zuhören zu dürfen.

  11. Danke für fünf Jahre Irrsinn.

    Die Uni Paderborn hat so ziemlich genau an dem rumgeforscht, was Tim sich für den Bahnverkehr vorstellt. Das System heißt Railcab und hat eigentlich alles drin was Tim haben möchte. Kleine Kabinen, irgendwie autonom und intelligent verschaltet. Das Antriebssystem ist das des Transrapids, aber ohne Schweben, weil man so kleinere Einheiten realisieren kann.
    Ich weiß allerdings nicht, inwieweit daran noch entwickelt wird, da die Förderung glaube ich ausgelaufen ist.

  12. Hab wohl alle Epision gehört und im großen und ganzen hat es immer Spaß gemacht. Holgi war manchmal ein wenig “nervig”, bzw. ich war dann bei den Streitpunken immer auf Tims seite. Aber ich glaub es ist jetzt doch irgendwie genau der richtige Zeitpunkt um die Sendung zu beenden. Wäre sicher noch nen Jahr oder so drinn gewesen, aber insgesammt wiederholt sich dann doch so einiges.

  13. Danke Jungs! Natürlich schade, dass jetzt Schluß ist, aber die Chemie war einfach nicht mehr da zwischen euch. So ein Ende ist dann immerhin konsequent

    • Ja stimmt. Irgendwie ist Holgi immer bockiger geworden, so elitär zum Schluss! Schade, war für mich trotzdem der beste Podcast und hoffe Tim findet nen guten Ersatz!

  14. Das ist ja schade. NSFW war mein erster Podcast und war immer einer von denen, die ich mir für längere Fahrradtouren und Zugfahrten und Putzen aufgehoben habe. Danke an Tim und Holgi auch von mir!

  15. War wohl die richtige Entscheidung…
    Vielen Dank für die Horizonterweiterung und die zahlreichen spaßigen Stunden. Ihr beide habt einen äächt super Job gemacht. Alles Gute für die Zukunft!

  16. Ohne es gehört zu haben bisher – schade, schade, schade. Ihr seid zwei sehr spannende Gegenpole. Daher ist es interessant, euch zuzuhören. Es ist schade, das dies nun vorüber ist.

  17. (Hitlerstimme) NEIN NEIN NEIN NEIN NEIN !

    Wer soll jetzt den Tim immer wieder in die Gedankenwelt des Nicht-Nerds einweihen und wer soll Holgi seinen Technik-Horizont so eloquent erweitern und mir die Piratenpartei erklären?

    Ich trauere über die feste Konstante in meinen Podcast-CLients. NSFW hat es jahrelang und über viele Endgeräte (IOS, ANdroid, Winphone, Ipod) immer wieder geschafft hat mich bestens zu unterhalten, zu informieren und meinen Horizont zu erweitern. Danke und macht weiter… BITTE!

  18. War das eine recht spontane Entscheidung?
    Ich wunder mich etwas das ihr noch die Postkarten und das Grillen angefangen habt um dann 2 Folgen später Schluss zu machen.

    Wer liest mir nun das Internet vor? Muss ich jetzt wieder zu Twitter?

    • Bei der letzen Folge wo Tim über die WM reden wollte und Holgi abgeblockt hat war mir beim zuhören schon unwohl. Das war keine normale Neckerei mehr. Dachte mir im Auto noch na hoffentlich kriegen die die Kurve noch. Aber nachher ist man immer klüger. Schade aber ich glaube es wurde alles gesagt und bevor es eine Quälerei wird ist ein Schlussstrich sicher besser, auch wenns uns Hörer weh tut. Besser als wenn wir in den Kommentaren schreiben würden wann hört ihr endlich auf.

      Danke für die vielen Stunden und Gruß aus Wien.

  19. Es ist dem Feind gelungen, die Front in breiter Formation zu durchbrechen.
    Im Süden hat der Gegner einige neue Formate aufgenommen und weitere angekündigt.
    Der Feind operiert jetzt am Rande der Schmerzgrenze mit Mario-Barth Zitaten,
    und im Osten ist der Feind bis zur Linie Wrint, Freakshow und Newz of the World gelangt.

    Mit der neuen NSFW Folge wird das alles in Ordnung kommen.

    Mein Führer

    Leider

    Leider wird es nicht zu einer weiteren Folge kommen.

    Eine weitere Folge ist nicht geplant.

    Es bleiben im Raum: Holger, Tim, Klein und Pritlove.
    Das war ein Befehl! Die Aufnahme einer neuen Folge war ein Befehl!


    Vielen Dank euch für die unzähligen Stunden! Diese Folge ist noch ungehört, aber folgt bald. Man hört sich :)

  20. Eine letzte Frage muss ich dann aber doch noch stellen:
    In NSFW 005 habt ihr eine Abkürzung aufgeworfen, ohne on air aufzulösen, was es damit sich auf hat:
    EDBA
    Was hat es denn damit sich auf? ;)
    Nein mal ernst gemeint. Kann mir nochmal jemand erzälen, worum es da so ging und was es in dem Zusammenhang mit EDBA aud sich hat?

    Das wäre das letzte Mysterium, was noch zu klären ist.

  21. Vielen, vielen Dank für die wahnsinnig tolle Unterhaltung in den letzten 43 Folgen eurerseits :) … hab zwar erst seit Folge 47 (oder 48?!) dem Faible Podcast gefröhnt, dafür ab da umso mehr.

    Ihr seit SCHULD!! Danke hierfür :-D

    Blacky

    • Du bist schuld du Physik Fuzzi dass Holger keine Kopf mehr hatte ;-)

      Nein, hör ich halt jetzt mehr deine Podcasts, irgendwer wird schon Hitler sagen.

  22. In Ermangelung eines gleichwertigen Podcasts, habe ich sämtliche Folgen NSFW bereits mindestens 3x gehört. Was soll ich nur ohne euch tun?

    Danke für all die Jahre, in denen ihr mir erklärt habt, wie die Welt beschaffen ist.
    Danke das ihr mich auf unzähligen Bahnfahrten blamiert habt. :)
    Danke Danke Danke

    (In 2 Wochen gehts weiter?)

  23. Es wird etwas fehlen, im Podcastland. Die Nachricht macht traurig. Doch dagegen steht Respekt und Dank. Für Eure Kontinuität und den Mut zu dieser Entscheidung. Und trotzdem: Schade!

  24. Irgendwie wie bei einem alten Hund. Er fängt an komisch zu riechen, die Beule auf dem Rücken wird immer größer und man ahnt, dass er es nicht mehr lange macht. Aber wenn der alte Zottel dann abtritt, ist es doch unerwartet und lässt einen traurig dastehen.

    Ich buddel jetzt ein Loch für NSFW im Vorgarten meines Herzens und danke den beiden Podfathers für ihr Tun. Nach Raumzeit war es NSFW, der aus mir einen fanatischen Podcast-Hörer gemacht hat. Ich habe viel gelernt, viel gelacht und viel abgewaschen. Danke (Redundanz).

    Adieu.

    • Also ich finde Freakshow ist inzwischen für jeden Technikfreund interessant. Zumindest besitze ich kein einziges Apple-Produkt und habe trotzdem jede Sendung seit der Umbenennung 2x gehört.

      Jedenfalls: Vielen Dank für die zahllosen Stunden bester Unterhaltung. NSFW war bahnbrechend, denn es hat der Welt gezeigt, dass man das “two dudes talking”-Genre auch mit breiter Themenwahl, mit gescheiter Audioqualität, auf deutsch, hörbar für Leute über dreißig und mit einem gehörigen Maß an Stimmung aufziehen kann.

      Selbst wenn jetzt der Stecker gezogen wird, so könnt ihr beide euch NSFW mit Stolz ans Revers heften, denn ihr habt Rundfunk*-Geschichte geschrieben.

      Danke.

      *nur gültig bei über 500 Livezuhörern

  25. Ich dachte Ihr begleitet mich als Waldorf&Statler der deutschen Podcastlandschaft bis zum Pensionsalter….
    Auch ich kann nur danke sagen Ihr werdet mir wirklich fehlen, Soloprojekte hin oder her…
    Hoffe sehr auf eine Wiedervereinigung…

  26. Danke Tim. Danke Holgi.
    Ohne euch beiden und ohne NSFW würde es Podcasting in der aktuellen Form in Deutschland nicht geben.
    Danke für die Memes, Lachflashs, Aufreger und Linktipps.
    Danke für die vielen Stunden erstklassiger Unterhaltung.

    (Ich würde jetzt Applaus einspielen, aber das Soundboard funktioniert gerade* nicht)

    *seit Ewigkeiten

    ;)

  27. Also DAMIT konnte ja wohl NIEMAND rechnen!!!111
    Ich erwarte ein passendes “Hitler reacts to…” Video von euch. Nach “Peak-Podcast” anfang 2012 gings ja eigentlich nur noch bergab, daher völlig richtige Entscheidung.

  28. Ihr seid echt gute Trolle. Ich würde meinen linken (vom mir aus auch den rechten) Zehennagel verwetten, dass die NICHT die letzte Folge war!
    So kurz vor der Hundert..(währt ihr so richtig cool, hättet ihr schon zur
    88´zigsten den Auspuff zugeklappt) Was währt ihr doch Schlappschwänze, wenn euch so kurz vor´m Ziel die Puste ausgeht!

    In diesem Sinne
    Heil Kräuter!

    • Hallo ihr zwei,

      Ich bin normalerweise niemand, der das Bedürfnis hat, sich in Kommentaren zu äußern. Doch das Ende von NSFW ist nicht normal.

      Sehr betrübt war ich gestern, als ich vom Ende eures Podcasts erfahren habe. NSFW hat meine Begeisterung und Faszination für dieses Medium geweckt. Sogar so sehr, dass ich meine Bachelor-Arbeit zum Thema Podcasts verfasst. Ihr beide wart sogar so gut und standet mir als Interviewpartner dafür zur Verfügung (vielleicht erinnert ihr euch, vielleicht auch nicht (was auch nicht weiter schlimm ist)). Ich habe mir immer vorgenommen, mich mit einem Präsentkorb für eure Hilfe zu bedanken, es jedoch nie geschafft. Daher bleibt mir jetzt nur noch, mich hier herzlich zu bedanken.

      Danke auch für die unzähligen Stunden gute Unterhaltung. NSFW war stets ein guter und unterhaltsamer Begleiter und wird mir fehlen. Tim und Holgi – Danke für alles. (insgeheim hoffe ich ja noch, dass ihr damit trollen wollt. Aber da ist der Wunsch wohl Vater des Gedanken).

  29. Schon in den 70ern wurde in Paris ein Metrosystem geplant, das sich flexibel während dem Betrieb koppelt und entkoppelt. Ziemlich beindruckend für die Zeit:
    en.wikipedia.org/wiki/Aramis_(personal_rapid_transit)

    Eine kurze Beschreibung mit Abbildungen findet sich hier:
    web.archive.org/web/20080621202555/http://frprevot.club.fr/Presipaute/Aramis.html

    Also ich will sowas haben!

  30. danke für 5 jahre gute unterhaltung.
    die ersten jahre haben mir besonders gut gefallen, aber dann hat sich die geschenke auspackerei und fresserei eingeschlichen.
    besonders die fresserei hat mich gestört und ich konnte deswegen so manche folge nicht komplett hören.
    ich weiss nicht warum ihr irgendwann keine themen mehr hattet, aber 2 stunden geschenke auspacken musste doch echt nicht sein.

    jedenfalls würde ich mich trotzdem freuen, wenn ihr jede 2-3 monate eine neue folge macht.
    leider hat man irgendwann alles schon einmal gehört und das internet ist auch irgendwann leer. ;)

  31. Oh nein, einer meiner ersten Podcasts tritt ab :(

    Im Vergleich zu meinen anderen Abonnements wart ihr inhaltlich zwar manchmal Fastfood (toll!) aber dafür in der Länge schwer zu schlagen. Andere Sendungen waren nach einem Tag ÖPNV schon durchgelutsch, NSFW war da immer mein Dauerlutscher, über den man sich lange freuen könnte. Tim, ich befürchte, dass du jetzt wieder mit CRE in der Pflicht stehst ;)

    Ich danke euch jedenfalls für all die Jahre der tollen Unterhaltung und mitunter sehr guten Tipps für den Alltag (ich sage nur diese Silikonbandfahrradsmartphonehalterungsdingsbums)!

    Hoffentlich beinhalteten eure Pläne für die Zukunft auch ein gemeinsames Projekt, damit ihr zusammen alt werden könnt. Delling und Netzer wurden auch viel zu früh getrennt :(

    Ein bisschen traurig bin ich gerade, dass meine Postkarte aus Bhutan niemals in der Wolke von Geopoints ankommen wird, die vor einer Woche auf die Reise gegangen ist. Ich bin mir sicher, da ist noch jede Menge Post unterwegs – vielleicht ein Anlass für eine kleine Nachlese?

    Aus technischer Sicht: Lohnt es sich den Feed weiterhin abonniert zu haben, oder ist der definitiv tot?

    Schöne Grüße aus Neu Delhi,
    Hendrik

  32. 1. Nehmen wir mal an, dass ihr nur trollen wollt: Dafür spricht jedenfalls, dass ihr ein Hörerinnengrillen für August in Hannover angekündigt habt. “Und das jährliche Hörerinnengrillen? Findet statt. Und zwar in Hannover am 20.8.14. Save the date. Details später.” (Quelle Titter)

    2. Ihr meint es ernst: Ein fettes DANKE!!! In den letzten Jahren habt ihr mich stets und ständig begleitet. Sei es als Bespaßungsprogramm im Rentertaxi während meines Zivildienstes, bei ausgiebigen Spaziergängen durch die Brandenburgische Einöde, auf den Skipisten Österreichs oder zuletzt im Rettungsboot einer überfüllten indonesischen Fähre auf dem Weg von Batam nach Jakarta (für die Postkarte die ich euch von dort schicken wollte, ist es ja jetzt wohl zu spät).
    Euer Podcast war großartig und ich bin euch zu tiefst dankbar für die vielen tollen Stunden die ich mit euch in den Ohren hatte. Sorry dafür, dass ich euch noch immer kein Paket aus Indonesien zugeschickt habe oder euch wenigstens zum Hörerinnengrillen eingeladen habe. (Ihr seit trotzdem beide jeder Zeit willkommen!)
    Ich freue mich schon auf die vielen weiteren tollen Stunden, die ich mit euren Podcasts noch so haben werde. Ihr seit toll!

  33. Lieber Holger, lieber Tim,
    danke für die vielen Stunden Unterhaltung.
    Danke für viele laute Lacher in der Öffentlichkeit.
    Und natürlich danke für all den Fisch.

  34. Neben dem, wofür schon gedankt wurde:

    1.) Danke Euch für meinen Wechsel von Hörbuch auf Podcast!

    2.) Danke Euch für meine Entdeckung der Apple-Welt!

    3.) Danke Euch für meine Gottlosigkeit! (Meine ich ernst.)

  35. Schade, ihr fehlt mir jetzt schon. Aber im Laufe der Jahre ist vielen Hörern das sicher schon öfter passiert ( z.B. Fritz-Kuttner/Wosch/Klein?). Und Stillstand bedeutet Langeweile. “schnief”
    Thema Radwege
    “Radwege auf die Strasse” ist eine prima Möglichkeit Geld zu sparen. Ein bischen Farbe + keine extra Signale = fertig. STVO § 2.9 ist mit einem “kann” versehen. Ein Blick über den Tellerrand (Holland, Dänemark) würde reichen.

  36. Joa, kann man wohl nur noch Danke sagen. Eigentlich schade. Aber egal, Holgi hat viele andere tolle Formate bei Wrint und Tim, naja Tim macht hoffenltich noch das eine oder andere interessante CRE. Freakshow ist nicht so mein Ding und dieses Raumfahrerzeuch auch nicht.

  37. Herzlichen Dank Euch beiden für die vielen Stunden guter Unterhaltung und Wissensvermittlung. Der NSFW-Podcast war eine schöne Mischung aus vielem und daher einer meiner Lieblingspodcasts.

    Eure Entscheidung hat sicher viele überrascht und ein wenig Wehmut bleibt, aber Eure Entscheidung ist nachvollziehbar und sowieso allein Eure Sache.

    Ich wünsche Euch alles Gute und bin gespannt auf neue Podcastideen von Euch. Bis dahin bleiben ja noch genügend Metabene- und WRINT-Podcasts etc. von und mit Euch zum hören.

  38. Schade, aber danke für den Fisch! Ich hoffe es kommen neue Podcast-Projekte von euch. Wenn ich mir wünschen könnte was Tim & Holgi mit der freien NSFW-Zeit in Zukunft machen:

    Von Tim wünsche ich mir ein völlig freies Format, mit wechselnden und ganz unterschiedlichen Gästen. Aber nicht per Sendung auf ein Thema fokussiert, wie CRE, sondern mehr auf die Gäste oder aktuelles Geschehen ausgerichtet und freier. Für Themen wie Fußball, Erlebnisse & Erkenntnisse, Filme…

    Von Holgi wünsche ich mir eine Sendereihe übers Fahrrad. Seine Rad-Updates werden mir fehlen.

  39. Verschwörungstheorie Start:
    1. In der Freakshow Minecraft gekauft.
    2. 5 Wochen Freakshow Pause angekündigt.
    3. NSFW eingestellt.
    Ist doch vollkommen kar – oder? Von wegen Spieleagnostisch! :)
    Verschwörungstheorie Ende

    Danke!

  40. Vielen Dank für diese unglaublich tolle Zeit!
    Vorschlag: Hin und wieder Holgi zur Freakshow einladen und als komplett “neutrale” Person und “Dau” die Sendung betrollen lassen.

  41. Die Diskrepanz der Lobhudeleien für dieser Folge und das Schwachmatengetrolle aus der letzten Folge sind schon erstaunlich.

    Dennoch danke für 5 Jahre Bespaßung!

  42. Danke für die ersten 45 Folgen. Der Rest – naja.

    Man will es nicht so richtig wahrhaben, aber was als anarchistischer und chaotischer Podcast begann, geriet irgendwann in gewohnte Fahrwasser, und zum Schluss hört man jede Folge eigentlich nur noch, weil man hofft, das eine oder andere Mal den alten Witz wieder aufblitzen zu sehen und nicht:

    – Oh, Holgi regt sich über komplett harmlose Leute auf, die nicht in sein Spießerleben passen.
    – Oh, Tim überlegt, welche Kabelisolierung am besten zu seinem Mischpult passe.
    – Oh, im Studio stapeln sich schon wieder 10 Pakete mit irgendwelchem Fraß
    – Oh, es gibt noch ein Büroutensil, dessen Anschaffung mein Monatsgehalt um den Faktor drei übersteigt und das die beiden unbedingt haben wollen.
    – Oh, Tim hat sich schon wieder einmal innerlich von der Sendung verabschiedet und surft im Internet

    Ihr habt es immer wieder betont: Ihr macht in der Sendung was Ihr wollt, egal ob es irgendwen interessiert. Das ist Euer gutes Recht. Ich muss Euch ja nicht zuhören. Aber von außen betrachtet ist das Konzept “zwei von ihren Fanboys vergötterte Jungs öden sich gegenseitig im Studio an” doch ein wenig mager.

    Es gab legendär gute Momente. Unvergessen bleibt mir, wie Holgi die Überalterung der CDU mit einem Lachanfall kommentierte und damit alles sagte, was man zu diesem Thema sagen muss. Unvergessen sind einige äußerst schräge Webvideos, die Tim irgendwo herbeigezaubert hat. Unvergessen bleiben einige in meinen Augen wegweisende netzpolitische Kommentare von beiden. Dafür herzlichen Dank, und nun ist gut.

    • – Oh, Holgi regt sich über komplett harmlose Leute auf, die nicht in sein Spießerleben passen.

      Harmlos? Die nerven! die passen auch nicht in mein Spießerleben.

      – Oh, Tim überlegt, welche Kabelisolierung am besten zu seinem Mischpult passe.

      Wird ja von Holgi wegen Metakacke abgewürgt.

      – Oh, im Studio stapeln sich schon wieder 10 Pakete mit irgendwelchem Fraß

      Find ich saugeil! Ich mag Essen, ich mag es Leute über Essen reden zu hören.

      – Oh, es gibt noch ein Büroutensil, dessen Anschaffung mein Monatsgehalt um den Faktor drei übersteigt und das die beiden unbedingt haben wollen.

      Und trotzdem ist es interessant!

      – Oh, Tim hat sich schon wieder einmal innerlich von der Sendung verabschiedet und surft im Internet#

      Yeah! Van der Velde.

    • Schöne Zusammenfassung, die sich mit meiner Wahrnehmung der Sendung in letzter Zeit deckt. Vielleicht noch ergänzt um die gebetsmühlenartigen Autofahrerbeschimpfungen seitens Holgi.

      Schön, dass ihr selbst die Entscheidung für das Ende getroffen habt, bevor NSFW komplett unerträglich wurde.

      Danke für viele versüßte Stunden auf dem Weg zur Arbeit.

    • Ja da hast du leider recht, aber die ersten 45 waren dafür eine wahrlich gute unterhaltungsshow und haben sogar nach anfänglicher verwunderung meiner frau gefallen, und das heisst was.

  43. Vielen Dank für die Begleitung auf vielen Laufkilometern. Ist natürlich schade, aber ich werde meinen Player mit euren anderen Podcasts füllen. Da sollte keine Langeweile aufkommen.

  44. WTF !?!

    NSFW fliegt nicht mehr…
    Raumzeit fliegt nicht mehr…
    Alternativlos fliegt nicht mehr…
    ….
    –> die Perlen verschwinden, sehr schaaaade :-(

    Vielen Dank für die vielen Stunden und Lacher mit euch. Tschüss Holger, leider konnte ich mit WRINT nicht anfreunden, du warst perfekt in diesen Podcastformat für mich. Tim, von dir erhoffe ich mir noch viel Gutes in Zukunft :-)

    Flattr soll ja endlich bald mit normalen Überweisungen nutzbar sein, ich werde dann hier “nachflattrn”, versprochen! Sorry, no creditcard, no PayPal.

    • Ich finde die Kombination aus Holger und Alex in der Wrintheit mittlerweile sehr perfekt und sie füllt für mich eine der Lücken, die NSFW hinterlässt.

      • Ehrlich? Ich find die Alex unerträglich. Ich wünsche mir den anderen zurück, wie hiess er nochmal gleich?

        Ne aber die Alexandra Tobor ist mir irgendwie zu hipsterig vergeistigt und einfach unsympathisch.

  45. Cool wäre so eine Art NSFW mit mehreren, wechselnden Gästen (auch Holgi). Also so eine Art Freakshow, aber eben zu NSFW-Themen und nicht zu Technik-Freakshow-Themen.

  46. Warum nicht das Star Trek Format übernehmen ?
    Nachdem die TV-Serie ausläuft, einfach eine Weile später das ganze auf Spielfilm-Größe aufblasen. So mit 10 Stunden laufzeit, technicolor und Schmerbäuchen…

  47. Hmmm… tja… was soll ich sagen? Natürlich Danke! Klar..

    In der Rückschau muss ich auch die “Früher war alles besser”-Keule schwingen. Die ersten Folgen waren Sen-Sa-Tio-Nell, ganz großes Podcasttennis, die Crème de la Crème auf dem Unterhaltungsolymp.

    Dann gab es ne schleichende Veränderung… so ganz genau kann ich das auch nicht sagen… es hat sich was geändert…

    die letzten Folgen hab ich dann oft nur noch, wenn überhaupt, im Schnelldurchlauf gehört.

    @Tim: Kann man so einen von mir ja rein subjektiven Verlauf auch an Hörer- bzw. Downloadzahlen belegen?

    Aber gut das ihr die Reißleine gezogen habt! Auf auf zu neuen Ufern!

    Noch mal DANKE!

    PS: Holgi ist schuld… gnnhhiihihihiiihihi ;))

  48. Na super. Was soll das denn?
    Ihr könnt doch nicht einfach so aufhören. Wer hat euch das denn erlaubt? Ich wurde nicht gefragt, ob ich das gut finde.
    Und ich finde das Scheiße!!!!

    Ich hoffe, ihr bietet adäquaten Ersatz für diese einzigartige, grandiose und wundervolle Unterhaltungssendung!

    Wehe, wenn nicht ;-)

    Also alles gute und wir hören uns hoffentlich bald wieder.

    Micha

  49. Danke für die tollen Stunden *schnüff*
    Ihr hättet euch zur Einstellung des Podcasts wenigstens um eine NSFW Facebookpage streiten können, so wie es sich gehört :-)

  50. Ihr trollt doch!

    Und solltet ihr nicht trollen, hinterlasst ihr eine Lücke.
    Solltet ihr es ernst meinen, vielen Dank für Jahre voller Unterhaltung,
    ich wart stehts ein Lichtblick wenn es mal ansonsten nicht so viel zu lachen gab.

  51. War schön mit Euch, danke für alles!
    Wenn ich überlege wann ich zum ersten Mal gehört habe und was in der Zwischenzeit alles passiert ist — das ist echt ne Menge!

    Macht auf anderen Kanälen weiter.

    Das Internet ist grenzenlos.

  52. Vielen Dank für fünf wunderbare Jahre der etwas anderen Unterhaltung :)

    Zum Glück seid ihr nicht aus dem Ohr, ich freu mich auf neue interessante Projekte :D

    Gruß vom Bodensee

  53. NSFW – ein sehr persönlicher Nachruf (frei nach mspro)

    Es sind nur wenige Tode denkbar, die einen größeren Einschlag auf mich und den Dingen mit denen ich mich beschäftige, haben könnten, als der des NSFW Podcasts. Die Nachricht seines Todes erreicht mich mitten in einem Podcastprojekt, das es ohne ihn nicht gäbe.

    NSFW hat mir gezeigt, dass Podcasts auch jenseits von Tech News und Zweitverwertung der Öffentlich-Rechtlichen eine zentrale Rolle in meinem Medienkonsum spielen können. NSFW hat den Weg zu so großartigen Formaten wie Mikrodilettanten, WMR und any.cast geebnet.

    NSFW war so zentral für mein Leben, dass ich gar nicht so richtig weiß, wie es mit mir jetzt weitergehen soll. Es war der Taktgeber der Debatte, die mein Zuhause geworden ist. Es war die Initialzündung zu dem, was ich heute bin.

    Ich kann den vielen Nachrufen nur zustimmen: Es hatte etwas ungeheuer inspirierendes NSFW zu hören. Ich hatte immer großen Respekt vor der Intelligenz und Sympathie für viele der Thesen und Aussagen. Wenn es drauf ankam, stand NSFW meist auf der richtigen Seite.

    Ich bin sehr traurig über den plötzlichen Tod. Es ist ein großer Verlust. Ohne NSFW wird alles langweiliger.

    • /signed

      In Folge 89 lag bereits etwas in der Luft, was eine Zäsur andeutete. Bin jetzt, da ich vom Ende des NFSW-Podcasts erfahren habe, dennoch sehr überrascht und traurig.

      Ich danke Holgi und Tim für die unzähligen Stunden Unterhaltung, Denkanstöße, Wissenswertes und Schönes. Ich werde das Format sehr vermissen.

  54. 4 Tange nachdem ich diesen wunderbaren Podcast entdeckt habe hört ihr schon wieder auf? Schade.

    Aber vielen Dank für die wunderbaren unterhaltsamen Stunden die da bis jetzt waren und auch für die, die ich alle noch nachhören kann.

  55. Theorie: Das war nur ein Trick um nach dem „Shitstorm“ neulich wieder viele nette Kommentare zu bekommen und die Hörerschaft zu betrollen. Es gibt eine Sommerpause und dann geht es weiter.

  56. Hart aber nötig.

    Ich habe NSFW seit Jahren gern gehört, mich mit chemischen Substanzen über lange Wartezeiten hinwegtrösten müssen und doch das Ende immer stärker kommen gespürt.

    NSFW: Zwei wie ABBA ohne Frauen, so wie Crocket und Tubbs, wie Lukas der (Lokomotiv-) Führer und Tim Knopf.

    Ein Pause geht in Ordnung und (mindestens) ein Revival ist Pficht!
    :)

  57. Grüße nach 52.536335, 13.429946,

    die herkömmlichen Koordinatensysteme sind euch zu kompliziert? Dann verwendet doch einfach MapCode. “DEU M9.17” bezeichnet den gleichen Ort wie obige Koordinate. Auf http://www.mapcode.com/getcoords.html statt langer Zahlen einfach “DEU M9.17” eingeben oder direkt http://www.mapcode.com/getcoords.html?iso3=183&mapcode=M9.17 klicken. Wie Tim dann unter der Karte sehen kann gibt es auch noch alternative Schreibweisen in MapCode. Allen gemeinsam ist die kürzere Form der Darstellung und der Verzicht auf Vorzeichen.
    Wikipedia dazu: https://en.wikipedia.org/wiki/MapCode

    Schade das ihr aufhört. Die Idee alle Vierteljahre eine Folge zu machen finde ich auch gut. Ansonsten hoffe ich auch auf mehr CRE.

    Danke für die gute Unterhaltung und vielleicht sieht man sich auf dem Congress.

    kay

  58. Ich hatte es befürchtet. Was für ein Verlust! NSFW hat mich auf die podcast Seite gezogen und ich hab mich immer riesig drauf gefreut.

    Danke für die vielen Stunden bester Unterhaltung.

  59. Och, Schade…. Schon wieder ein sehr guter Podcast, der aufhört. Hoffe, dass das nicht endgültig ist.

    Danke! und vor allem an Tim: allet Jute!!!

    Holgi wird uns ja – dank des Wrintuniversums – erhalten bleiben.
    (hat sich übrigens echt toll entwickelt, wie ich finde)

    Aloha!

  60. Unfassbar schade. Wer informiert mich denn jetzt über nützliche und unnütze Dinge.

    Danke für soooooo viele Stunden Unterhaltung. Zum Glück habe ich alle auf dem Phone. Ich werde Euch nie vergessen *schnüff*.

    Gut das ihr noch andere Formate habt.

  61. Danke für das geile Entertainment all die Jahre.
    Sehr schade…

    Was waren denn die Gründe, dass Ihr mehr oder weniger “plötzlich” aufhört?

  62. Auch von mir vielen Dank! Man kann so eine überdrehte Sendung wohl auch nicht ewig fortführen. Mit der Zeit wurden die Folgen ernster und funktionierten nicht mehr so gut, auch wenn ich’s immer noch gern gehört habe. Aber das ist jetzt vielleicht ein guter Zeitpunkt. Es reißt alledings ein gewisses Loch, und ich bin gespannt, was Tim sich (hoffentlich) einfallen lässt. Ich hoffe, es hat nichts mit politischen Differenzen zu tun, so à la Piratenpartei.

  63. Oh, was für ein Jammer!
    Als Holgi seinerzeit aufgehört hat, Chaosradio zu moderieren und Tim dort auch kaum noch zu hören war, habe ich so gefeiert, als Ihr beide mit NSFW wieder zurück gekehrt seid!

    Eure Internationale Unterhaltungsgala hat mich all die Jahre treu begleitet, und ich habe mich auf das Hören jeder Sendung gefreut.

    Ich ziehe ganz tief den Hut vor Euch und wünsche Euch für die Zukunft alles Gute!

    Danke für 5 tolle Jahre!

    • Holgi – wie weiter oben schon vorgeschlagen – ab und zu in die Freak Show einzuladen, wäre in der Tat eine würdige Chaos-Radio-Reminiszenz!

  64. Hoppla! Danke für 2 Jahre Hörvergnügen.
    Neben Raumzeit war das mein Lieblingspodcast.
    Das Nach 5 Jahren das Bedürfnis über ein neues Format nachzudenken groß ist kann ich verstehen.
    Ich hoffe das das nicht das Ende eurer Zusammenarbeit bedeutet.

    Einer der wenigen Podcasts welcher sich nicht mit weniger als 3 Stunden zufriedengegeben hat.

    Tschüß Nfsw!!

  65. Ihr Schweine!!!
    Verzeiht bitte mein französisch, aber ich bin einfach geschockt. Erst 5 Jahre lang anfixen dann den Hahn abdrehen, das ist zuviel für mich.
    Jetzt bin ich mir aber sicher, daß Holgi nicht Tims fetten Zwillingsbruder gesehen hat, sondern ein Tim aus der Zukunft der zurückgereist ist um den schrecklichen Fehler zu korrigieren. Ich wünsche ihm viel Erfolg.

    Vielen Dank euch beiden für die unzähligen spaßigen Stunden.

  66. Erste bis letzte Folge gehört :-)
    Demnächst werd ich wohl mal wieder eine Zeitreise starten und bei Folge 1 beginnen.
    Wir hören uns und danke für den Fisch!

  67. Den bitteren Beigeschmack, dass die negativen Kommentare zur letzten Sendung hier möglicherweise der letzte Funke waren, die Nörgler letztendlich Gehör gefunden und damit allen anderen, die sich nicht zu Wort meldeten und genüsslich jede Folge hörten den Spaß verdorben haben, bekomme ich leider, trotz allem mentalen hin und her wenden nicht ganz weg :(

    Ich hab NSFW gehört, seit es damals als unscheinbares Experiment auf einmal im Lunatic Fringe Feed auftauchte und hatte mit jeder Folge meine Freude. Ich hoff’ einfach mal, dass das entweder der schon seit langem diskutierte Scherz ist und ihr irgendwann wieder aus der Torte springt oder NSFW entsorgt wird für ein anderes Format mit gleicher Besetzung. Sollte ersteres nicht der Fall sein, denkt bitte wenigstens über das zweite nach. In irgendeiner Form würde ich euch beide gerne weiter hören können.

  68. Es war definitiv eine würdige letzte Folge, alle Klassiker waren dabei: Razelli, Trinkflaschen, van de Felde, Apple, Hannover und Kurt Schwitters, Holgi will Dinge verbieten lassen (diesmal: Werbung), Bitcoin, Hörerpost, Hitler. Grandios! Und dann auch noch zwei-drei Anspielungen auf das Hörerfeedback aus der letzten Folge. Ich bezweifle, dass ihr diesmal ein Script hattet, aber es klang fast ein bisschen wie ein vorbereitetes Best of NSFW. Bin seit 2011 Hörer und möchte mich auch für viele schöne Stunden bedanken, auch wenn in letzter Zeit vielleicht manchmal doch ein bisschen die Luft raus war. Man soll gehen, wenn’s am schönsten ist.

    Beste Stelle diesesmal: 01:01:44

    “Ich habe die perfekte Plastiktrinkflasche mitgebracht, Tim”
    “Ach, jetzt endlich.”

  69. Ich weiß, ihr glaubt, dass ich verrückt bin,
    aber ich schäme mich meiner Tränen nicht.
    Hört nur zu:
    Es war eines Nachts am Lagerfeuer der Prärie,
    als eine Herde wilder Stiere auf meinen Lagerplatz zu raste.
    Da weckte NSFW mich.
    So rettete mir NSFW das Leben, es war wirklich mein bester Kamerad.

    ELEVEN!

  70. (ó_ò)

    Raumzeit und Wrint gehörten zu meinen ersten Podcasts, kurze Zeit später folgte NSFW. Vor 2 Jahren schlug mir Podkicker eure Sendung vor und ich entdeckte zwei vertraute Stimmen, die ich vorher in unterschiedlichsten Zusammenhängen gehört habe und mir eine neue Welt der Unterhaltung eröffneten.

    Es ist Schade, dass ich nicht zu einem der Hörergrillen erscheinen konnte.

    Vielen Dank für euer Werk, ich hoffe dass ihr uns in anderer Form erhalten bleibt. :)

  71. Oh, mir blutet das Herz.

    Hab mir gerade mal die Comments der letzten Episode angesehen – jetzt ist mir das Ende verständlich. War es rein vom hören nicht.

    Mir wird was fehlen, hoffe bei Wrint bleibt alles wie gehabt.

    Danke für alles!

  72. Haha, ihr trollt doch nur!

    Man kann doch nicht so doof sein, einen erfolgreichen Podcast zu beenden! So doof ist doch keiner!

    Also ihr könntet doch wenigstens noch die Hundert vollmachen. Das sind doch nur zehn Folgen und die könntet ihr ja auch ganz gemählich im Viermonatsrhythmus herausbringen. Das ergibt nochmal drei Jahre NSFW!

    Das hat doch alles keinen Sinn mehr. Ficken … hitler … fcken … hit … ffiffifffiffi *schnief*

    Naja, die Auspackorgien musste man natürlich vorspulen … die Postkarten waren auch keine gute Idee mehr — kann man ja gleich zum Dia-Abend gehen … Freakshow ist auch immer hörbarer. Muss halt irgendwie weitergehen.

    PS: Ey, ich sitze im Prenzlauer Berg und denke über Systemlösungen nach! Und gestern habe ganz zufällig und vollkommen entgegen meiner Gewohnheiten Latte Machiato (150ml) getrunken. Der Klein kommt mir aber nicht in mein Utopia. Das ist mal sicher.

    PPS: Bitte sagt mir, dass es ein Transkript des Chats zur Sendung gibt. Ich muss einfach nachlesen, wann die Stimmung gekippt ist.

  73. Ohjemine!
    Seit den späten 90ern – damals ging ich noch zur Schule, lang ists her – höre ich nun aufmerksam und treu den Audiodarbietungen von Herrn Pritlove und Herrn Klein zu.
    Schon das Chaosradio war damals eine einzigartige Mischung aus anregenden Informationen und vor Allem ansteckender Begeisterung, sofern die Beiden mit von der Partie waren.
    Und nun? Soll es das mit NSFW gewesen sein? Ich kann die Neuigkeiten kognitiv nicht ausreichend erfassen, um sie zu begreifen. Ich meine… das geht doch nicht! Ist das überhaupt legal?!
    Ich beschwere mich hiermit höchst offiziell bei dem Programmchef von NSFW, und verlange dass diese beiden undankbaren Rowdys umgehend gefeuert werden! Meine Lebensqualität wird durch diesen Verlust schon bald massiv beeinträchtigt sein, und da halte ich es nur für gerecht wenn die Schuldigen auch leiden müssen!!1
    So lange ich noch die Kräfte dazu habe, werde ich alles dafür tun um diese Schandtat juristisch zur Gerechtigkeit zu bringen. Bis an das Ende der Welt!
    Verrat am Hörer – niederträchtiger geht’s ja wohl nicht! Niemals wird dies wieder gut zu machen sein.

    Hochachtungsvoll,

    Kohl, Erik R. (Ms.)

  74. Hallo ihr zwei,

    Ich bin normalerweise niemand, der das Bedürfnis hat, sich in Kommentaren zu äußern. Doch das Ende von NSFW ist nicht normal.

    Sehr betrübt war ich gestern, als ich vom Ende eures Podcasts erfahren habe. NSFW hat meine Begeisterung und Faszination für dieses Medium geweckt. Sogar so sehr, dass ich meine Bachelor-Arbeit zum Thema Podcasts verfasst. Ihr beide wart sogar so gut und standet mir als Interviewpartner dafür zur Verfügung (vielleicht erinnert ihr euch, vielleicht auch nicht (was auch nicht weiter schlimm ist)). Ich habe mir immer vorgenommen, mich mit einem Präsentkorb für eure Hilfe zu bedanken, es jedoch nie geschafft. Daher bleibt mir jetzt nur noch, mich hier herzlich zu bedanken.

    Danke auch für die unzähligen Stunden gute Unterhaltung. NSFW war stets ein guter und unterhaltsamer Begleiter und wird mir fehlen. Tim und Holgi – Danke für alles. (insgeheim hoffe ich ja noch, dass ihr damit trollen wollt. Aber da ist der Wunsch wohl Vater des Gedanken).

  75. Hallo Tim, hallo Holger,

    ich erlaub mir einfach noch einen zweiten Kommentar da zulassen. Hab’ die vorerst letzte Folge gerade zu Ende gehört. Vielen Dank nochmals für eure Engagement in den letzten Jahren. Ich ziehe meinen Hut vor euch. Für euren Mut, für euren steten Willen die technische Basis zu revolutionieren, für die grandiosen Ideen und Umsetzungen.

    Danke nochmals!

    René Hanisch

  76. Danke für die gute Unterhaltung über all die Zeit. Ein anderes Format mit Tim und Holgi fänd ich echt großartig.

    Wir hör’n uns!

  77. Wow…. :-(

    Das ist echt traurig. Ich kann jetzt keinen langen Text darüber schreiben, wie schön und toll NSFW war…bin grade etwas paralysiert.

    Jedenfalls VIEEEELEN VIELEN Dank für die wunderbare Unterhaltung die ihr produziert habt Tim und Holgi!!

  78. Hallo Tim, Hallo Vorsitzender des WRINT Medienimperiums,

    Danke für die tollen Podcasts. Vielleicht macht ihr trotzdem ab und an zusammen einen Podcast. Im deutschsprachigen Raum gibt es keine Alternative. Finde ich.

    Schade….

    Heiko

    P.s. wegen euch hab ich mit flattr angefangen.

  79. Es kann kein Zufall sein, daß gerade nach der letzten Folge der Podcast stante pede eingestellt wird. Tim hat sicher mehr in NSFW investiert als Holger, unrühmliches Anzeichen dafür war für mich die “WM-Folge.” Ich glaube, daß sich jetzt doch unterschiedliche Lebens- und Politikansichten Bahn gebrochen haben. Das Ganze umsonst zu machen und sich dennoch der Hörerkritik auszusetzen, war wahrscheinlich auf die Dauer zuviel. “Was wollt Ihr eigentlich von mir? Das muß ich mir nicht antun!” wird sich der Holger denken. Zumal jetzt Beide ihre Kanäle haben, um ihre Erkentnisse mitzuteilen. Trotzdem schade! Diese subversive Mischung aus Netzkultur, Politik, Alltagserfahrungen, Wissensvermittlung und Blödsinn fühlte sich für mich immer an, wie mit dem großen Bruder heimlich die hübsche Nachbarstochter zu beobachten- sich erwachsen und trotzdem albern wie ein Kind zu fühlen. Ich habe mich jedenfalls immer auf unterhaltsame 3 Stunden gefreut, die jetzt fehlen werden.
    Ich kann nur hoffen, daß das NSFW-Format -in welcher personellen Konstellation und Form auch immer- eine Neuauflage erfahren wird.
    Vielen Dank aus der sächsischen Provinz an Holgi & Tim!

  80. Tim und Holger kennen sich seit über einem Jahrzehnt. Ihr glaubt doch nicht dass die sich wegen einer Podcastfolge zerstreiten.

    Wenn dann waren es höchstens die ganzen Nölbären, die ihre schlechte Laune in den Kommentaren ablassen müssen. Als würden sie alle mit vorgehaltener Waffe zum Hören des Podcasts gezwungen. You are why we can’t have nice things.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass NSFW fortgesetzt werden muss.

  81. Ne, also das ist doch…das geht doch nicht! :'(
    Wie soll ich mich denn jetzt von der Arbeit ablenken?

    Im Ernst: Vielen Dank für die zahlreichen Stunden toller Unterhaltung, NSFW war mein Lieblingspodcast. Ihr habt mir so manche Schreibtischstunde versüßt.

    Vielleicht entsteht ja irgendwann ein neues genetisches

  82. Vielen Dank für die unzähligen tollen Stunden und für all die freudigen Momente, wenn meine Podcast App mir freudig verkündete, dass eine neue Ausgabe von NSFW zum Download bereit stünde…

    Danke für all die Kommentare, die mir als Antworten zu den von Ihnen besprochenen Themen durch den Kopf gingen und die ich leider nie wirklich losgeschickt habe…

    Tolle Wurst, damit ist dies schon der zweite meiner Stammpodcasts, die diesen Monat nach jeweils 5 Jahren die letzte Ausgabe hatten (der andere war/ist der Plauschangriff)

    So werde ich also die einzelnen Podcasts der beiden Herren weiterhin mit Freuden genießen und insgeheim hoffen, dass es vielleicht mal wieder etwas Spannendes zu besprechen gibt zwischen Herrn Pritlove und Herrn Klein. Denn die Hoffnung stirbt zuletzt…

  83. Auch von mir erst mal vielen Dank für unzählige wundervolle Stunden Unterhaltung, für die Blicke der Leute, wenn man im Supermarkt, der Bahn oder einfach so auf der Straße plötzlich laut loslachen musste.
    Ich werde NSFW sehr vermissen. Dies gilt allerdings im Wesentlichen für die Folgen bis etwa Mitte letzten Jahren. Irgendwie hat sich NSFW danach in eine Richtung entwickelt, die dazu führte, dass ich NSFW nur noch teilweise angehört habe oder beim live-Hören gelangweilt war. Insbesondere diese endlos langen Produktvorstellungen mit und ohne Hörerpost waren einfach nur noch nervig.

    Ich wünsche mir jedenfalls, dass durch den Wegfall von NSFW wieder mehr Zeit für DEN PODCAST der Podcasts, nämlich CRE bleibt. CRE war mein Einstieg in Podcasts und ich habe bis heute nichts annähernd vergleichbares gefunden.

    Die Podcast-Landschaft hat sich in den letzten Jahren stark erweitert, m.E. sind jedoch zu viele Laber- und zu wenige substantielle Podcasts entstanden. Auch wenn die Podcasts für die Hörer kostenlos sind, so beanspruchen sie Zeit und Aufmerksamkeit, was mindestens ebenso knappe Ressourcen sind.

    NSFW war ein tolles Projekt, ich hoffe auf eine Fortsetzung in anderer Form und auf viel mehr Folgen CRE.

  84. Ein schlauer Mann hat mal gesagt:
    Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei.

    Vielen Dank für 5 Jahre NSFW!

    Die Entscheidung ist sicherlich beiden extrem schwer gefallen. Und dennoch ist sie richtig.

    Für alle die jetzt auf Entzug sind und nach einer Ersatzdroge suchen:
    hört mal bei “Sanft und Sorgfältig” rein. Mit Holgis Lieblingskollegen vom rbb Jan Böhmermann und dem Pro7-Star Oli Schulz. Das ist alberner aber auch spritziger als NSFW. Insgesamt sehr unterhaltsam.

  85. Hey Ihr Zwei!

    Ich bete inbründtigst zu allen nicht Vorhandenen Göttern,
    das Ihr hier nur das “Ärzte Ding” durchzieht. Ich kenne
    Euch erst seit einem halben Jahr, hab aber alle Folgen nachgehört.
    Ihr habt maßgeblich dazu beigetragen das ich wieder
    herzhaft Lachen kann.

    Meinen Dank dafür!
    Dennis

  86. Vielen Dank auch von mir für die vielen Stunden. Rückblickend kann ich sagen dass mir die vielen Skurrilitäten menschlicher Schaffenskraft gefallen haben, die in der Überzahl von Tim kredenzt wurden.

    Ich habe es auch so empfunden, das Tim leider oft, durch einen zu übermächtigen Holgi zu kurz kam. Holgi hat bei mir sehr oft den Eindruck erweckt, das er sich selbst zu gern reden hört und andere oft auch in ihrer Meinung überfährt, um sein Weltbild durchzusetzen.

    Ich könnte das auch noch genauer ausführen, möchte aber hier nicht mit Dreck werfen. Vielleicht kann das ja als konstruktive Kritik angenommen werden, wo ich allerdings bezweifle, dass das geschehen wird :D

    Wie auch immer, alles gute und viel Erfolg bei weiteren Projekten!

  87. Lieber Holgi, Lieber Tim…
    Danke für all die lustigen Momente. Für hemmungsloses Gelächter auf der Straße und schräge Blicke von Passanten. Für Loriot und Kurt Razelli. Für Laserpointer und Space Pens. Für chinesische IPhone-Hüllen und ekligen Süßkram. Für Ficken und Hitler. Und für den Fisch.
    Es war mir ein großes Vergnügen…. Alles Gute!

  88. WOW. Ich bin platt und hab nen Kloß im Hals.
    Einer meiner Lieblingspodcasts geht von dannen…

    Ich danke euch für 90 Folgen großartige Unterhaltung, und das Hörerinnengrillen 2013 an dem ich teilnehmen konnte. Leider kann ich dieses Jahr nicht kommen da ich in der Woche in Köln bin.
    Ich hoffe das es irgendwann mal im neuen Gewand weitergeht. Vielleicht in einem anderen Rhythmus und evtl. durch jemand drittes erweitert?
    Ich denke mal ihr habt irgendwann wieder was zu sagen was raus muss und dann wird es eine große Comeback-Gala geben.

    Bis dahin verbleiben dem Gehör ja 90 Dateien zum gelegentlichen nochmalhören…

    Macht es gut, es war eine schöne Zeit.

  89. Man hat in der letzten Zeit schon gemerkt dass die Chemie zwischen den beiden nicht mehr so passt. Auch das standig Folgen ausgefallen bzw unregelmäßig erschienen sind hat auf das Ende hingedeutet.

    Schade ist es natürlich trotzdem, war eine Zeitlang wirklich lustig.

    Alles Gute :)

  90. Mir fehlen die Worte. Schade, schade. Der zweite Podcast innerhalb kürzester Zeit ist der nach 5 Jahren dicht macht. Durch euch, Tim und Holgi, hab ich viele neue und interessante Dinge kennengelernt. Sei es das ich nun weiß was ein Bottleshock ist oder wer Gary Vaynerchuk ist oder das ich den Filmempfehlungen von Tim blind folgen kann.

    War irgendwie doch erst gestern als ich die erste Folge live gehört hab, nun sind 5 Jahre vergangen und es läuft die letzte Folge. Mit Wehmut werde ich diese Folge hören und wünsche mir auch insgeheim das Ihr doch die 100 noch stemmt.

    Holgi, Tim. Vielen Dank für diesen Meilenstein in der Podcastwelt!

  91. Ich bin ja für die Weiterführung von NSFW mit dem feinen Herrn Semak. Zur Not auch nur in Tweet Gefechten mit Holgi die dann der Tobi Bayer vorlesen darf.

    Gnihihihihi

  92. Das ist traurig. NSFW war für mich der Podcast, der Podcasts in meiner Wahrnehmung als etwas anderes definierte, als Mitschnitte von Radiosendungen im Netz. Es war der erste Podcast, den ich abonniert hatte. Tatsächlich kam ich über Holgi auf den Podcast, denn den hatte ich schon als Radiomoderator wahr genommen. Seine Art war mir immer sympathisch. Also suchte ich gezielt nach Radio-Mitschnitten seiner Sendungen und stieß so dann auf NSFW und WRINT.

    Ihr beiden wart schließlich eine der Inspirationsquellen, einen eigenen Podcast zu starten. Vielen Dank für die großartige Unterhaltung. Das dynamische Duo wird mir fehlen – und sogar der “Van der Velde”.

  93. Schade! – Einfach alles erklärungslos hinzuschmeißen ist irgendwie ein unwürdiges Ende für dieses fünfjährige Projekt. Auch wenn es genug Grund fürs Beleidigtsein (siehe Komentare zu NSFW089) gibt, hätte eine Abschlußsendundung doch noch drin sein können bzw. müssen. Ich hoffe das Format bleibt der Metaebene – wenn auch mit anderer Besetzung – erhalten. Zudem finde ich die Idee von @Instandgod mit Semak als Nachfolger von Klein sehr überlegenswert. Gruß

  94. Ohne NSFW wäre ich nie zu Podcasts gekommen. Ich kann nicht mal mehr sagen wie ich hier hergekommen bin. Irgendwann war NSFW einfach in meinem Alltag angekommen. Dann kam das Smartphone uns NSFW hat mich so ziemlich bei allem schon mal begleitet. Vom WoW spielen über das Training zu diversen Marathons bis hin zum Live Hören während der Arbeit. Einfach nur schade, dass es zu ENDE sein soll. Ich hoffe es entsteht etwas was auch nur ansatzweise die Lücke füllen kann die NSFW hinterlässt. Raumzeit war schon schade aber da ist ja noch nicht alle Hoffnung verloren. Ich habe die Befürchtung das die Gravitationswellen die durch das Verschwinden von NSFW ausgelöst werden zu erheblichen Störungen im Raum-Zeit-Kontinuum des Podcastuniversums führen werden.

    […]
    NSFW ist ein kostenloser Podcast. Eine Spende via Flattr oder auf anderem Wege erhält das Angebot am Leben.
    […]

    Dient das nur zur Lebenserhaltung oder besteht die Hoffung es darüber auch wieder zu reanimieren?

    Ich hoffe nur ihr hattet andere Gründe als die Hater die in Letzter Zeit hier in den Kommentaren aufgeschlagen sind.

    Ihr wart super und es war eine Ehre euch zuzuhören!

    Der einzige Trost war, dass es meine Ägyptische Beschneidungsszene tatsächlich noch in die letzte Folge NSFW geschafft hat.

  95. Jetzt ist ja eigentlich egal aber im Gegensatz zu Holgi fand ich das sturre Lesen aus diesem Buch wenn Tim für -5 Sekunden im Internet guckte und nichts sagte, nerviger und langweiliger als die Sache mit den Koordinaten der Postkarten.

    Schade, ihr werdet mir fehlen, vielen Dank für die vielen Stunden die mir den drögen Arbeitstag gerettet haben. Die Lücke muss gefüllt werden :(
    Das Ende kommt für mich überraschend und nicht nachvollziehbar.

    Ich hörte/lass dass es etwas neues geben wird? Safe for Geeks mit Tim, Holgi, Claudia, Renke und Ralf oder was? Mh…

  96. Ich fasse mich kurz: NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIN!

  97. Hm, was kann man schon sagen, wenn der Lieblingspodcast die Fühler von sich streckt? Danke natürlich. War ne schöne Zeit mit euch.
    Meine Lieblingsfolge war NSFW20 mit Bed Intruder und Rainald Grebe.

    Eine Frage noch zur aktuellen Folge: Wo findet man denn das Video von der TV Ansagerin die sich so wacker durch den englischen Dauerzungenbrecher kämpft?

  98. Chapeau lieber Holgi und Tim für dieses wunderbare Format.
    Es war eine wahre Freude euch zu zuhören. Machts gut und bis zum NSFW 2.0 vielleicht.

  99. Ihr Deutschen sprecht manche englische Wörter so komisch aus! Korn-uol und Päj-päl. Nicht Korn-uäl und Päj-pohl.

    Aber im Ernst. Danke für die Bespaßung!!!

  100. Hunde und Katzen … nunja …
    Ein Hund sagt: “Du streichelst mich, Du fütterst mich, Du beschützt mich – Du musst Gott sein!”
    Eine Katze sagt: “Du streichelst mich, Du fütterst mich, Du beschützt mich – Ich muss Gott sein!”

    Ansonsten, der Garten ist gerodet, der Boden wird von Moos und Geflecht befreit und kann atmen. Es kann neu gesäht werden: “It’s…”

  101. Ich bin erst heute zum Anhören dieser Folge gekommen. Sehr bedauerlich, dass ich “die feinen Herren” Tim & Holgi nun nur noch selten gemeinsam zu hören bekommen werde. Ich habe bis heute keine Folge verpasst und immer schon sehnsüchtig die nächste Ausgabe erwartet.

    Danke für fünf Jahre Unterhaltungsgala, neunzig Folgen Inspiration, Aufklärung in vielerlei Hinsicht und überhaupt: Gut gemacht!! Ich werde dieses Format vermissen.

  102. Schade, aber angesichts der wirklich unterirdischen letzten beiden Folgen nur konsequent: Menn man zu etwas keine Lust mehr hat, sollte man es nicht mehr machen. Schlimm das desinteressierte Herumgemuffel von Tim (“Was sind denn Schären” / “Was ist denn ein GR20”), das mich im Tonfall schwer an Bernd das Brot erinnerte. Ich hätte ihn manchmal schütteln wollen, damit seine Filterbubble mal platzt.

    Trotzdem wünsche ich den Beiden weiterhin viel Freude und Erfolg beim Podcasten. Eure Arbeit hat Sinn und Wert, und bringt vielen Menschen Freude ins triste Heim.

  103. Holger klang in seiner Verabschiedung (und während der ernsten Stellen der Sendung) schon SEHR angefressen.

    Aber eher sauer als reumütig.

    Schade – auch ich hätte mich über ein Ende mit Angabe echter Gründe gefreut!

  104. Für mich ist es eigentlich ganz gut, dass ich NSFW jetzt nicht mehr im Auto auf dem Weg zur Arbeit hören kann. Es war eigentlich nur noch eine Frage der Zeit und die Bullen hätten mich angehalten. So sehr habe ich oft Tränen gelacht. Und das sieht an der roten Ampel bestimmt sehr merkwürdig aus wenn man sich wie blöd kaputt lacht obwohl man alleine im Auto sitzt.
    Vielen Dank für die schöne Zeit ihr beiden!

  105. And now they finally immanentized the eschaton.

    Danke für alles, ich werde euch trotzdem weiterhin lieben. Ich hoffe, ihr euch auch!

  106. Vielleicht wäre eine paarmonatige Sommerpause das bessere gewesen. Dann weiter monatlich, nicht mehr zweiwöchtentlich. Also so ungefähr monatlich. Sind es mal 5 oder 6 Wochen ja auch nicht so schlimm.
    Dann hat man auch mehr Lust drauf, mehr neue Themen und es wird nicht ein einfach nur abspulen. Sondern es bleibt eine fröhliche Unterhaltung die sich auch viele gerne anhören.

    Ich habe nun die erste Stunde des Podcasts angehört und ich finde, dieser Podcast ist wieder genau so, wie es immer gefiel. Bisher nach einer Stunde jedenfalls, da kommt bestimmt noch was anderes auch ;-)
    Gut aufgelegt, interessant, viele Infos in neue Denkrichtungen.

    Das ist es dann auch schon was mir, um in die Vergangenheit des Podcast zu blicken, genau das, was mir immer gefiel.
    Denkanstöße, selber googlen, informieren und Dinge, die ich anders so gar nicht wahrgenommen hätte. Einfach eine Art Horizonterweiterung.
    Zwischendurch wieder was zum lachen, oder eher seichte Themen. Die Mischung machte es immer.
    Klar findet man nicht immer alles super in einem 3, 4stündigen Gespräch. Darüber konnte man immer gut hinwegsehen. Also meistens.
    Auch bei Filmen die man liebt gibt es Szenen, die man nicht gebraucht hätte. Trotzdem findet man den Film im gesamten super.

    Vielleicht überlegt ihr es euch ja nochmal, nachdem ihr etwas Pause gemacht habt und die NSFW-Akkus wieder aufgeladen sind.

  107. Danke euch beiden für die viele Lacher, die ich auf dem Arbeitsweg hatte. Gelegentlich sorgte ich für irriterte Blicke meine Begleiter, wenn ich adhoc in Lachanfälle überging.

    Aber ja, die Entwicklung von NSFW war erkennbar gewesen und euer Schritt nun konsequent, dafür Hochachtung und Glückwunsch und Glück für die Zukunft ;-).

  108. Klar, man hätte NSFW sicherlich so lange weiterführen können, bis es keine Kommentatoren mehr gibt, die die Einstellung des Podcasts bedauern.
    Es spricht eben für die Qualität von NSFW auch den richtigen Zeitpunkt zur Beendigung eines so erfolgreichen Projekts gefunden zu haben.

    Für einen Podcast ohne wechselnde Gäste oder Spezialthemen hat sich NSFW erstaunlich lange frisch gehalten.

    Ich denke, dass für die Akzeptanz des Mediums Podcast Laber-Formate nicht zuträglich sind, sondern die Stärke in Themen liegt.

  109. Lasst das Format bestehen und nutzt es in unregelmäßigem Abstand. Mal in der Kombi Holgi und Tim. Mal Tim und Gast. Mal Holgi und Gast. Mal Gast und Gast. Wer Bock aus der Podcastlandschaft hat könnte doch ab und zu diese Plattform nutzen. Könnte interessante Kombinationen ergeben. NSFW ist ein zu starker Aufhänger, um ihn voreilig zu beerdigen. Eine NSFW-Folge mit Mario Sixtus und Herrn Lobo. Dann eine mit Holgi und Herrn Sloterdijk. :D Mann, irgendwas muss hier doch not safe for work bleiben, hey!

  110. Warum hat DIESE NSFW- folge, eigentlich MEHR Flattr Clicks, als Nicolas Semek mit Harald Lesch im Gespräch ( die im übrigen schon vom Oktober letzten Jahres ist) DAvon das der GEHALT in etwa 10^28 dem übertrift, was Diese beiden Einzelkin* hust*! Schuldigung ^^
    Holger und Tim bekommen für ihre Egoshow also mehr Kohle als etwas, was wenigstens Sinn ergibt.

  111. Zunächst mal vielen Dank für doch viele Stunden tolle Unterhaltung. NSFW war der letzte Metaebene-Podcast, den ich noch abonniert hatte. Allerdings hatte ich die letzten Folgen bereits nicht mehr oder nicht zu Ende gehört, da Euch irgendwie die Unterhaltung in der Unterhaltungsgala abhanden gekommen ist, zudem das alte Problem mit den ewigen Sendungen (siehe auch http://www.spiegel.de/netzwelt/web/podcast-radio-fuer-die-nische-im-internet-a-981152.html “Laber-Podcasts”).

    Speziell für diese Sendung wäre der nächste Schritt schon längst fällig gewesen: EIne Live-Video Produktion (idealerweise mit Interaktion), die dann später auch als reiner Audio-Podcast angeboten wird.
    Lustige Videos ohne Bild fand ich schon immer beknackt und Geschenke auspacken, etc. würde mit Bild auch mehr Sinn ergeben. So blieb man in der Old-Style-Podcast-Nische und wird auf die Art auch nie ein Massenmedium daraus machen können (gut, für Tim und Holgi funktioniert es ja).

    Ich war einer der Leute, die schon früh regelmässig Podcasts gehört haben, aber inzwischen sind es im wesentlichen professionelle Radiosendungen als Podcast, die noch übrig geblieben sind.

    Schade!

  112. Wirklich sehr sehr schade… Einer meiner Podcast-Favoriten hört auf… :(
    Danke für die vielen lustigen und unterhaltsamen Stunden! Vielleicht gibts ja mal ein nsfw 2.0 ;)
    In diesem Sinne alles Gute für Euch beide und Eure Vorhaben!

  113. Okay, einer der podcast-opener hat ein Ende. Das ist gar nicht schlimm, da kommt bestimmt etwas nach. Übel fühlt sich Holger Arschloch an. Seit nunmehr 5 oder 4 oder 9 Sendungen ist sein Abgang zu erwarten. Schade für nsfw, dass er nicht in der Lage ist, einen emotional intelligenten Ausstieg hinzukriegen. Hat er vielleicht nicht gelernt loszulassen? Stattdessen durften wir mit zuhören, wie Herr Klein sich kirschenessend (das Bild will niemand sehen) weiter prostituiert hat.

    Schade,
    der Jo

  114. Naja, ganz hinschmeißen finde ich jetzt auch wieder übertrieben. Aber mal die Häufigkeit verringern (maximal einmal im Monat) wäre schon längst angesagt gewesen. Dann wären auch die Akkus der Protagonisten wieder aufgeladen und die der Hörer wieder leer und die Dankbarkeit für eine neue Folge umso größer.

    Überlegt es euch, Ihr seid ein dream team und ergänzt euch perfekt. Außerdem lieben euch die Fans nach wie vor, wollen nur kein Gezänke wie bei einem alten Ehepaar miterleben.

    • I strongly second this. Gezänke ab und zu macht auch nichts. Ändert doch das Format oder machts einfach unregelmäßig (wurde sicher schon erwähnt). Hab auch nichts gegen ne längere Pause unbekannter Länge. Aber gar nicht mehr…geht gar nicht.

  115. Das ist ja entsetzlich!
    Mein Lieblings-PC geht nach einer halben Dekade…

    Jetzt muss ich mir ja doch einen Job in der Heimat suchen, zu dem ich nicht eine Stunde mit dem Auto fahren muss.

    Aber ich liebe euch doch beide!!
    Ihr könnt das nicht tun! BITTE!!
    Macht weiter im Namen der Freiheit!!

  116. Höre gerade die ersten – frisch herunter geladenen – NSFW-Folgen durch und bin von der Audioqualität beeindruckt. Lief da nachträglich Auphonic drüber oder war der Sound immer so gut? Trifft Letzteres zu, ist Auphonic überbewertet und für freie Produktionen zu vernachlässigen. Und im Gegensatz zum gefühlten Grundtenor in der Hörerschaft kann ich beim besten Willen keine wesentliche inhaltliche Verschlechterung zwischen Folgen 1 und 90 feststellen (außer das »früher mehr Lachen war«), abgesehen von den einzelnen Flattr-, BitCoin- und App.net-lastigen Folgen, die ich persönlich als Durchhänger empfand.

    Schade, dass nach dem jehen Ende des moepmoep-Universums nun auch ein wesentlicher – wenn nicht der wesentlichste – Teil der Metaebene wegbricht, die Auflösung der freien Podcast-Szene quasi unaufhaltsam voranschreitet.

    Fazit nach fünf Jahren: Ich bin mit meinen vier Klean Kanteen-Flaschen außerordentlich zufrieden. Den Biolite Campstove hab ich leider immer noch nicht ausgetestet.

    Ich sag Danke mit Hoffnung auf ein baldiges Wiederhören …

  117. Das Wort “Suspicous” leite ich mir übrigens vom deutschen Wort “SUSPEKT” ab. Etwas, das einem nicht ganz geheuer ist, ungewöhnlich mit ungutem Begleitgefühl. ;-)

  118. Ich bin echt nur traurig.
    Ist ein bischen wie Tod..
    Sry aber euer Podcast hat mich echt durch Höhen und Tiefen meines Lebens gebracht…

    Komm immernoch nicht wirklich drüber weg…

  119. Da ist man einmal in einer Gegend in Urlaub, in der man nicht so einfach Zugang zum Internet hat, und dann das!
    Das könnt ihr nicht machen! Ich BRAUCHE euch!

  120. Wenn man liest wie da auf eine Person hingehauen und fernanalysiert wird kann man sich vorstellen wie es wirklich prominenten mit Millioinenpublikum geht die die Fans irgendwie “enttäuschen”.

  121. Ok, NSFW ist vorbei. Ich hab’s verstanden. Wirklich. Ist ja nicht schwer.
    Bloss eines verstehe ich nicht: wann geht’s denn wieder weiter?!
    Ich habe Entzugserscheinungen. :[

  122. Mir kam gerade die Ultimative Lösung in den Sinn: wir Hörer müssen Tim und Holgi zur Ice Bucket Challenge nominieren. Denn sie sagten ja in der letzten Folge: “der nächste Podcast kommt, wenn wir aufgehört haben zu schwitzen”

    Dass ich da jetzt erst drauf komme. Wer opfert sich? ^^

  123. Hab mich die ganze Zeit gewundert warum das Apple Ding keinen neuen Podcast runter läd und dann mal auf die Website geschaut. Das hat mir den ansonsten schönen Tag doch ganz schön versaut. Vielen Dank für die vielen Folgen und die vielen Erinnerungen daran. Ich hoffe doch Ihr werdet ab und zu trotzdem nochmal was zusammen senden… Ich höre euch zwar beide auch einzeln gern, mag aber auch die Art wie Ihr euch “ergänzt”….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.