NSFW005 EDBA

Nach längerer Sendepause geht Not Safe For Work wieder an den Start und die Sendung ist so ganz nebenbei auch die erste Aufnahme in meinem neuen Podcast-Studio, dass ich in den letzten Monaten geplant und schrittweise aufgebaut habe. Noch ist nicht alles fertig und eine Menge zu tun, so dass die Aufnahmequalität noch leidet: es hallt ganz mächtig. Um Nachsicht wird gebeten.

Dauer: 1:44:36

On Air
avatar Tim Pritlove Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Holger Klein Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
Support
avatar Xenim Streaming Network

So rein inhaltlich dreht sich natürlich wieder alles im Kreis und davon abgesehen so grob um zunächst um das Studio und seine Technik, Bumsfolie, Exopolitik und sonstige Pseudowissenschaften, die Piratenparade auf der Freiheit statt Angst Demo, Taniths cooles DJ Set, die Piratenforderung nach einem Internetministerium, Bundesradio und das vorläufige Programm unseres Wahlstudio am 27.9, Überhangmandate, der Merkel-Flash-Mob in Hamburg und alle so: Yeaahh, Meinungsfreiheit für Nazis, die Gedankenpolizei im Netz und der Scheinskandal um das JF-Interview von Andreas Popp, dessen Reaktion auf die Reaktion, sowie das Statement von Jens Seipenbusch, Kinderkriegen, das alberne Terrorvideo zur Bundestagswahl mit dem afghanischen Windhund, NSFW als Zahlensender, die Geschichte von Blinkenlights und 9/11 und zum Schluß: wo warst Du als der Todesstern fiel?

53 Gedanken zu „NSFW005 EDBA

  1. Ich bin über die Naivtät beim Thema “Junge Freiheit” und “Piraten” echt überrascht. Das hab ich nicht erwartet. Ja Tim, es geht genau darum solche Zeitschriften “Hoffähig” zu machen und ihnen zu helfen, einen politisch seriösen Anstrich zu verpassen. Würdest du noch genauso Argumentieren (sinngemäss “man kann mit allen reden”) wenn es die Deutsche Stimme gewesen wäre? Manchmal tut es gut sich etwas Distanz zu verschaffen zwecks Selbstreflexion.

    Zum Thema “Freiheit” lass ich mal nicht aus, aber vielleicht schadet es nicht sich mal über Grenzen und Einschränkungen von Grundrechten Gedanken zu machen. Die sind nicht vom Baum gefallen.

    Zum Glück redete Holger das Thema etwas. Danke dafür!

  2. Pingback: Tweets die X erwähnen The Lunatic Fringe -- Topsy.com

  3. Pingback: Michael Wenzl (micha) 's status on Tuesday, 22-Sep-09 07:56:10 UTC - Identi.ca

  4. Wieder eine amüsante Sendung, aber:
    “Not Safe For öffentlicher Nahverkehr” ;)

    Und was, die “Fäden” angeht:
    Analog zu den alten Schweden und den alten Griechen bezieht sich das auf die alten Inder, ihre Literatur und Sprache, für deren Überlieferung ihrer Sprache die Sprachhistoriker sehr, sehr dankbar sind.

    Ach wenn irgendwie immer nur von den Römern und den Griechen die Rede ist, gab es auch in Indien eine Hochkultur, und in ihrer Sprache, dem Sanskrit oder in älterer Form eben Vedischen, existiert viel Literatur.

    Oder in Link-Form:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Veda
    http://de.wikipedia.org/wiki/Altindisch
    http://de.wikipedia.org/wiki/Vedisch
    http://de.wikipedia.org/wiki/Indogermanische_Sprachen

    Indien resp. Asien generell sind ja immer wieder Quellen für esoterischen Kram.
    Und auch sonst wird da ja gerne mit alten (Hoch)kulturen rumhantiert.

  5. Klasse Podcast, macht bloß weiter!
    Freu mich schon auf das Wahlprojekt, hört sich nach krassem Aufwand an, und von wegen keine Jugendliche Zielgruppe ;) Gerade beim Bundesradio gibt es außer dem Rentner-dlf momentan garkeine Alternative für die (kritischen) Jugendlichen.

  6. Danke Tim für die neue Ausgabe.

    Wegen deinen Anforderungen an neues Audio Equipment:

    Leo Laporte hat sich vor kurzem ein neues digitales Studio gekauft/geschenkt bekommen.

    Nachdem ich in deinen Podcasts viel über die Vorzüge analoger Audiotechnik gehört habe, war ich sehr überrascht über die technische Umsetzung dieses neuen Studios.

    Der Mixer ist ein Core 2 Duo mit einer properitären Linux Distro. Das System hat keine custom Hardware, keine DSPs, alles Software.
    Die Mixer Control Surface ist per CAN-Bus angeschlossen. Jeder Studiogast hat eine eigene, ebenfalls mit CAN-Bus angeschlossenen, mini Control Surface mit cough button und einen Knopf um privat mit den Host sprechen zu können. Die Aufnahme erfolgt auf einem Rechner der per Ethernet an den “Mixer” Angeschlossen und beide kommunizieren mit einem properitären Audio over IP Protokoll. Es gibt vier Rechner, für jeweils einen Skype Anruf, die ihr Audio Signal auch per Ethernet an den “Mixer” schicken und ein Mix-minus zurück bekommen.

    http://wiki.twit.tv/wiki/Equipment

    Hier gibt es einen Rundgang durch das alte Studio:
    http://odtv.me/2009/08/studio-tour/

    Hier eine Erklärung der Technik des neuen Studios:
    http://odtv.me/2009/08/telos-axia/

  7. Früher wurden die Politiker ausgebuht.
    Heute werden sie ausgeyeatht.
    Da kann man mal sehen wie nett das Volk/ wir Bundesbürger gegenüber schlechten Politikern geworden sind.

  8. Ich dachte erst, das mit dem Bekkay wäre ein Scherz. Seit Tagen stehen mit Maschinengewehren bewaffnete Polizisten in diversen Bahnhöfen.

    Ich denke, “Sie” wollen uns auf die Bundeswehr im Inneren vorbereiten LOL

  9. Holgiesk, um es mit einem Wort zu sagen. Besonders hörenswert dann, wenn ein bis dahin allgemein ernst genommenes Thema mit einigen wenigen Sätzen so gnadenlos durch den Kakao gezogen wird, dass man sich nachher fragt, wie man das Ganze jemals hat für voll nehmen können.

    Als Antwort auf Eure Nachricht:

    3 4 1 0 4
    2 3 3 8 7
    4 1 2 5 6
    8 8 8 1 9

  10. Mein absoluter Lieblingspodcast und auch die Folge war wieder grosse Klasse! :)

    Und an die offizielle Story von 9/11 oder irgendwelche Terrorwarnung glaubt doch eh keiner mehr ;)

    Ach ja und das mit und alle so: Yeaaah! wurde übrigens bereits wiederholt, aber waren einfach ein bisschen zu wenig Leute, insofern is es nich so lustig, wie das in Hamburg war:
    http://qik.com/video/2965146
    Und ich glaube, wenn es genügend Leute sind, dann is das immer wieder lustig ;)

    Und die Folge hat mir den ganzen Schlaf geraubt, ich bin ja son zum Einschlafen Podcast-Hörer ;) und normalerweise schlafe ich so nach ner halben Stunde oder so ein und nach ner Woche, hab ich dann den ganzen Podcast durch, aber gestern hab ich irgendwie den ganzen angehört ohne einzuschlafen ;)

  11. Pingback: Richy (riwe) 's status on Wednesday, 23-Sep-09 11:57:31 UTC - Identi.ca

  12. Hehe, Ihr habt wirklich eine ansteckende Lache – und ich habe mich fast zerkrümelt, als Ihr über Exopolitik geredet habt! Aber mal eine Frage: Woher nehmt Ihr die Gewissheit, dass alles Quatsch ist mit den Außerirdischen? Habt Ihr Euch JEMALS mit den Fakten beschäftigt?

  13. Pingback: maha (maha) 's status on Thursday, 24-Sep-09 14:32:02 UTC - Identi.ca

  14. Gibt es eigentlich keine deutschsprachige “Sendungsreihe-Gruppe” vergleichbar zu Macbreak bzw. Revision3? Das fehlt mir. Ich finde nur einzelne deutschprache Techpodcasts und keine als Gruppe zusammengehörigen Angebote.

  15. Pingback: Yeahblog

  16. Pingback: Stefan’s Blog » Blog Archiv » NSFT

  17. schade. holgers experiment (mit sich selbst lachen übers interlag) wurde nur in bruchstücken in den anfang des podcasts herübergerettet.
    bitte wiederholen?

    ;¬)

  18. @LeSpocky
    du hast recht, das mit datum ist echt komisch. interessante entdeckung. zudem frage ich mich was der 10.13. sein soll (das datum, das unter meinem eintrag steht). ein jahr hat ja 12 monate und nicht 13! das habe ich ja noch nie erlebt. lol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *