NSFW030 Matecalypse

Dauer: 2:59:55

On Air
avatar Tim Pritlove Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Holger Klein Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
Support
avatar ïmatri
Previously
avatar Xenim Streaming Network

Da die reguläre Sendung nächste Woche aus Kostengründen nicht stattfinden kann, haben wir sie einfach eine Woche vorverlegt. Daher ist sie auch etwas kürzer geraten, weil uns das Material ausgegangen ist. Dafür gibt es ein Intro mit Ausschnitten aus der letzten Sendung (von ïmatri – vielen Dank) und allerlei Anstrengendes aus dem Netz. Also alles wie gehabt.

Themen: Previously by ïmatri (@flattr); Love and Trolls – Boxxy; Jobs bei Amazon; Anruf bei Jung von Matt; FOAR EVERYWUN FRUM BOXXY; Donald Knuth; TeX; James Randi; Rautavistische Universität Eschweiler Hof; Pi (DVD*); Natalie Portman’s Rap; Club-Mate* und die Matecalypse; Marschmusik; Helenenmarsch; die FDP und die Doktoren; VroniPlags nächstes Opfer; Bilderberger; WOZ; Tastaturbelegungen; NSFW029 Feedback; Digitaler Stoffdruck; Finowfurt und das Camp; 2001; An der schönen blauen Donau (MP3*); Der Monolith; Codes – Makers and Breakers; interhemd History; Swatch-Internetzeit; Der Kindle* und der eBook Markt; Journalisten; The Internet is made of Cats.

* = Affiliate Links

176 Gedanken zu „NSFW030 Matecalypse

  1. Auch hätte die 1 Woche mehr Pause durchaus gut getan. Habs live gehört und vorallem Holgi war heut komisch drauf. Gegen Ende habt ihr euch auch halb gezofft, was mir als Zuhörer nicht ganz Angenehm war. Dennoch waren die Themen heute wieder interessant =)

      • Ja: grimmepreiverdÄchtig schlecht.

        Ich sehe es wie Holgi: ich will gut unterhalten werden. Das werde ich nicht, wenn sich die beiden Moderatoren streiten. Dabei fällt auf, (übrigens auch in MM) das es Tim schwerfällt, andere Meinungen stehen zu lassen.

        Freue mich trotzdem auf die nächsten Podcasts.

        • Seit wann sind Deutsche derart konsenssüchtig?

          Unterschiedliche Meinungen können durchaus unterhaltsam sein – auch bei Holgi und Tim.

        • Habe auf mehr fach in Googl-plus geäußerten Wunsch mal eine Google-group erstellt.
          Würde mich freuen wenn ihr zahlreich beitreten würdet. Ich denke das die Google-groups früher oder später teil von Google-plus werden. Die Systeme sind ja bereits eng mit einander verbunden.

    • Ich habe erst die Kommentare gelesen und dann die Folge gehört. Hatte schon furchtbares befürchtet, aber es war viel weniger schlimm, als erwartet. Der Streit war unspektakulär, weil die Positionen längst bekannt waren und so richtig ausgeteilt hat dabei auch keiner. Zum Glück, die beiden sollen ja zu unser aller Wohl Freunde bleiben. Das aus der Folge heraushörbare Motivationstief war auch nicht so dramatisch (ist normal und eher unerwartet spät eingetroffen) und beide sind professionell genug um trotzdem noch eine gute Folge zu produzieren. Insofern – Sturm im Wasserglas, mehr nicht.
      Holgis FDP-Bashing höre ich immer noch gerne, es ist zwar like shooting fish in a barrel, aber muss weitergehen, bis die Partei weg ist.
      P.S.
      Ich finde 2001 auch langweilig. Schöne Bilder, ja, aber that is it. Meine Mutter fand das bei Erscheinen auch schon. :)

  2. Euch hätte die 1 Woche mehr Pause durchaus gut getan. Habs live gehört und vorallem Holgi war heut komisch drauf. Gegen Ende habt ihr euch auch halb gezofft, was mir als Zuhörer nicht ganz Angenehm war. Dennoch waren die Themen heute wieder interessant =)

  3. Ich habe zwar die Folge noch nicht gehört, muss aber Jonas rechtgeben. Ihr beiden funktioniert oft echt gut zusammen, aber wenn einer anfängt zu streiten wird es für den Zuhörer leider unangenehm. Genauso, wenn einer in eine Schimpftirade ausbricht. Trotzdem: weitermachen :) ihr macht Spaß!

  4. Verleser des Tage METAcalypse (auch M3d1c5 ging es scheinbar so). Hab’s noch nicht gehört, aber den Vorkommentatoren nach könnte das sogar stimmen, oder? Egal, zum Glück wieder Stoff für morgen. Danach gibt es Raumzeit 17 auf die Ohren …

  5. Ich finds super wenn ihr euch mal “streitet”. Das Lustige is dass man es schon vorher hört: Tim fragt davor nochmal ganz im generellen nach und bei Holgi hört man ein Schnaufen. Einfach klasse!

  6. Der Zusammenschnitt von der letzten Sendung hört sich gut an.. Erinnert ein wenig an den Captain Crack feat Holgi – The Holgi Dance.. :)

  7. Das sehe ich wie meine Vorredner. Egal ob Holgi seine “Argumentation” beim Thema Kubrick nun tatsächlich ernst meint oder ein gewollten Scherz etwas übertrieben hingezogen hat, für mich als Zuhörer war es in seiner Länge nicht besonders erquicklich.

      • Ich glaube ihr habt euch da etwas verbissen. Ich kann z.B. anerkennen, dass das Ding schöne Bilder hat und bin auch nicht traurig um die Zeit in der ich mir den Film angesehen habe (vor allem damit ich die Anspielungen auf ihn in den vielen anderen Werken überhaupt verstehe), aber unglaublich langweilig war er trotzdem.
        Man kann doch auch Fetziges mit Story verbinden (ich sag mal Memento). 2001 ist halt ein wirklich schöner Bildschirmschoner.

      • Mag sein dass Du Dich da persönlich angegriffen gefühlt hast, aber für mich kam das eher andersherum rüber, nämlich dass Du Tim unnötig angegriffen hast.

        Deine Filmsicht sei Dir natürlich ungenommen (wobei ich mich schon frage wieso Du Irritation in anderen Zusammenhängen “super” findest, im Film aber kategorisch ablehnst).

  8. Die Enter/Return-Unterscheidung gibt es bei Windows auch. auch per default.
    Enter=enter, return=shift+return

    justmy2cents

    Dankefürdiesendung

    • Ich kenn das in vielen Anwendungen als Strg+Return. Vor allem bei mehrzeiligen Texteingabefeldern, an deren Eingabeende man gerne etwas ausführen möchte macht Return oft einen Zeilenumbruch während Strg+Return die Ausführung anwirft.

      • Jaja, das liebe M$ … fast überall ist Shift+Enter der Zeilenumbruch, nur in Excel ist Alt+Enter, bei Outlook schickt man mit Strg+Enter die Email weg, bei Word macht man nen Seitenumbruch.
        DAS nervt echt bei M$ … eine Firma unterschiedliche Tastenkürzel.
        Warum z.B. können die “Speichern unter” nicht wie alle mit Strg+Shift+Enter machen? Nein, es muss bei M$ die F12 Taste sein! *kopfschüttel*

  9. Hatte das Gefühl, dass Holgi heute, besonders bei Kubrik, einfach völlig dicht gemacht hat. Überheblich, abwehrend, destruktiv psychologisierend – und das in Dauerschleife. Die absolute Pest.
    Vielleicht nen schlechten Tag gehabt oder so?

    Ansonsten war’s aber wieder ganz unterhaltsam. :)

    • oach ja, so dicht gemacht war das ja garnicht ;)
      wär’s mehr gewesen, wenner nimmer geantwortet hätte ;)
      und das war ja garnicht so… holgi vertritt genauso nen gültigen standpunkt, was ich daran festmache, dass auch nach ner weile diskussion die argumentation schlüssig scheint …
      und hey, wat mir an holgi auch gefallen hat ist, das er da gegen ende nich persönlich geworden ist (dieses “dir gefällt 2001 nich => dein genetisches material muss kaputt sein, fand ich echt überflüssig)
      im grunde is die konstellation doch perfekt um kontrovers über filme zu quatschen, zwei starke diskussions-partner mit sehr unterschiedlichen meinungen ;)

  10. Ich fands mit dem ‘Streit’ nich soo schlimm, an und für sich.
    Ich kann beide Positionen durchaus verständlich – Geschmackssache halt.

    Nur, dass ihr das wieder mal so oft aufgerollt habt, ich meine Tim, du wirst mitlerweile wissen, dass du Holgi, was solche Dinge angeht, in seiner Position nicht mehr umstimmen kannst. Bzw. missionieren ;)

    Aber bei euch alten Sturköpfen wollte dann ja auch offensichtlich niemand nachgeben und hat einfach mal nachgegeben.

    Der 2 Wochen Rhythmus ist übrigens wie ich finde völlig in Ordnung, vor allem, da ich zur Zeit nur eher selten zum Hören komme. Natürlich ist die Fülle (~4std) der absolute Hammer aber viel häufiger als alle 2 Wochen wäre Overkill, das geht wahrscheinlich einigen ähnlich. Und, wie wir heute gesehen haben, tut es eurem Betriebsklima nicht so gut :D

    Obwohl.. der Rest war eigentlich ziemlich unterhaltsam (:

    PS: Oh man.. Boxxy.. really? Ich hatte sie gerade aus meinem Gedächtnis verbannt -.-“

  11. Zum Thema 2001….ich kann da beide Standpunkte verstehen. Je nachdem aus welchen Blickwinkel man den Film man den Film betrachtet, haben beide recht.

    Aber, lieber Tim, Regel 1:
    Du sollst das Bewußtsein Deines Nachbarn / Deiner Nachbarin nicht ändern gegen seinen / ihren Willen ;)

    <3 NSFW <3

  12. btw Holgi meinte ja am Anfang, Computer machen keine Fehler oder so. Stimmt: „The 9000 series is the most reliable computer ever made. No 9000 computer has ever made a mistake or distorted information. We are all, by any practical definition of the words, foolproof and incapable of error.“

  13. Ho(h)lgi: Den anderen mittels Küchenpsychologie demontieren zu wollen zeigt, wie schwach die eigene Argumentation an der Stelle ist oder vulgo: Arschloch.

  14. Es ist doch ganz egal, ob man 2001 mag oder nicht, aber pauschal seine Meinung über alles andere zu stellen, geht einfach gar nicht. Wenn er scheiße ist ok, aber ihn aus einer überheblichen Instanz heraus pauschal abkanzeln…Da hilft es nichts, wenn Tim diplomatisch Holgis Meinung respektiert, es aber andersrum überhaupt nicht der Fall ist. Der Teil der Sendung war echt anstrengend.
    Wenn ich aber 2001 mit James Bond vergleiche, dann wäre das so, als würde ich Goethe mit der Bildzeitung vergleichen.

  15. ich habs das erste mal live gehört. und hab nach ner guten stunde abgeschalten. bin eigentlich nsfw fan und finde den podcast sehr unterhaltsam. aber mit dieser sendung war irgendwas kaputt. anscheinend ist weniger (häufig gesendet) doch mehr.

  16. 2001 schön zu reden wird mir auch nicht gelingen, aber da ich 2001 ins Kino gegangen bin, um den Film zu sehen, möchte ich von der ersten viertel Stunde erzählen. Es kamen nur sphärische Geräusche, kein Bild. Wenn der Film so im Fernsehen laufen würde, würden noch mehr so denken, wie Holger. Aber noch wichtiger, die Romane sind von Arthur C. Clarke und Kubrik mag pedantisch wirken, aber seine Filme sind technische und meist auch inhaltliche Meisterstücke. Wenn ihr Filme, besonders aus diesem Jahr, haben möchtet, die wirklich hirntoten Drehbüchern entsprungen sind: Skyline, Sucker Punch. Die Diskussion wird lustig. Übrigens Naked Lunch. Ich habe noch nie so viele Leute aus einem Kino laufen sehen; ich fand ihn klasse.

  17. Der Kubrick wird’s wohl besser nicht, vielleicht zur Versöhnung “Dark Star” anschauen – ist auch im Weltraum und es werden diverse Themen aus 2001 aufgegriffen z.B. das Quatschen übers Essen …

  18. Holgi, diese einstündigen “Hörspiele” mit diesen seltsamen Geräuschen (die ich auch nicht ganz verstehe) heißen eigentlich Features. Zumindest sind sie auf den Seiten der Radiosender nicht bei den Hörspielen eingeordnet (sondern eben bei Features).

    • Ich hab den Hörspiel Pool von Bayern 2 als Podcast abonniert und da ist auch so seltsames Zeug dabei. Meiner einer ist heftiger Industrial, Noise Freund aber da fehlt mir jeder Zugang.

  19. Mich würde mal interessieren, wie die Diskussion mit vertauschten Rollen verlaufen wäre, wenn es nicht um Kubrick sondern um irgendeinen Cabernet Sauvignon aus Holgis Privatsammlung gegangen wäre. Man muss weder Kubrick noch Rotwein mögen, aber um beides richtig würdigen zu können, muss man sich damit eingehend beschäftigt haben. Ich verstehe nichts von Wein und er schmeckt mir nicht mal, dennoch gestehe ich jedem Weinkenner zu, Wein für das Allergrößte zu halten. Ist eben nicht mein Ding und feddich ;-)

    • Man muss einen Scheiß.

      Wenn jemandem ein Wein nicht schmeckt, dann finde ich das allenfalls bedauerlich, werde aber nicht versuchen, ihn dazu zu zwingen, ihn zu mögen – weil man ihn ja mögen muss und alle Kritiker ja auch der Meinung sind, man müsse ihn mögen und weil der Nerdwinzer irgendwann vor 40 Jahren mal irgendwelche Standards gesetzt haben mag.

      Ich würde dann versuchen, rauszufinden, mit welchem Wein ich meinem Gegenüber eine Freude bereiten kann. Aber garantiert würde ich mich nicht auf das hohe Ross setzen, auf dem es sich Einige hier bequem gemacht haben, und mein Gegenüber implzit als Idioten darstellen, weil er einen anderen Geschmack hat, als ich.

      • Seit wann ist der Holgi denn so dünnhäutig? Austeilen klappt doch auch immer großzügig!
        Im Podcast hatte ich jedenfalls nicht den Eindruck, dass irgendwer irgendwem irgendwas aufzwingen wollte.
        Finde eher, dass Tim extrem diplomatisch und weniger das Meinungsmonopol für sich beanspruchend rüberkam. Aber gut.

      • unabhängig davon, ob dieser ohrenscheinlich angeblich wichtige zwonulleinskubrick streitpunkt

        a) initiert ist,
        b) beiläufig oder
        c) grundsätzlich existieren sollte

        a -> Illner/Plasberg/Will – Intelligenzferne-Schicht-Faktor 100,
        b -> Mittvierziger sozio-kultureller Deutungshoheitsneid,
        c -> great: let´s talk about that:

        man kann einen 1968, zwischen euren geburtsjahren entstandenen film, heute nicht auf eine individuell-emotionale authentizitäterfahrung herunterbrechen

        68: 2001
        79: Blade Runner
        98: Pi
        09: Moon

        and in between Lovecraft, Ballard, Bourroughs

      • Ich habe es eigentlich eher so empfunden, dass du Tim (und jeden anderen Fan) des Films erstmal implizit als Idioten dargestellt hast (“Kubrick ist nicht gut, der ist ein Langweiler”, “Alle finden Kubrick gut, deswegen finde ich jetzt mal Kubrick gut” usw.) und war eigentlich diesmal schon auf Tims Seite, bevor er überhaupt zum Gegenschlag ausgeholt hat. Tim hat immerhin mal ein paar Argumente gebracht und erklärt warum er 2001 toll findet. Von dir kam nicht wirklich was außer “langweilig”, was ja nun wirklich subjektiv ist.

        Die Aussagen von Tim zu Bond als “Schmalspur-Kultur” sind auch nicht sinnvoll aber die beiden Filme/Filmreihen sind auch schwer zu vergleichen.

        Ich vermute mal, dass ihr da schon ne Vorgeschichte außerhalb des Podcasts habt, weswegen du so dünnhäutig warst. Schade eigentlich, wenn ihr in der Lage wärt vernünftig über sowas zu diskutieren, wäre das echt spannend…

        Ich fand 2001 übrigens auch nicht sonderlich spannend, eigentlich sogar verdammt langatmig, aber ich kann auch durchaus verstehen, warum Leute (mit mehr Geduld) auf den Film abfahren und wie großartig die dargestellten Visionen sind.

      • Sagt mal..
        war das nicht alles Spaß?
        Also ich hatte die Diskussion an sich ja eher so verstanden, daß Ihr Euch der gegensätzlichen Meinung ohnehin einig seid.
        (insbesondere wenn ich mich an “Hörer in die Produktion” erinnere.)
        Unn Ihr (Tim + Holgi) Euch in der Folge eher aus Fun gegenseitig mit Beharrlichkeit trollt.

        War mir allerdings auch nicht immer sicher. Komische Folge.

  20. Mist, ich fühl’ mich schuldig. Ich habe zwei Kästen Mate nach Hause (Norwegen) exportiert und die werden wohl nicht wieder zurückkommen. Den Tauschwert pro Flasche könnt ihr nicht im Ansatz erahnen.

  21. Hallo Tim, hallo Holgi!

    Super Sendung! Ich weiß nicht, was hier einige einzuwenden haben. Vielen Dank!

    2001 sah ich als Kind, aber ich habe außer der Musik exakt 0 Erinerung daran.

    @user, @Pattrick: bei “Naked Lunch” bin ich eingeschlafen, zweimal. Liegt aber wohl an mir…

  22. Wie wärs mal statt Filme zu empfehlen, Hörspiele-, Bücher zu empfehlen? Ich steh ja tendenziell eher auf Audionahrung, auch weil ich das, wie diesen Podcast, quasi zu jeder Gelegenheit konsumieren kann. Nicht das ich eure drolligen Streitgespräche nicht geniessen würde ;)
    Meine Empfehlung im Genre ScienceFiction: Takeshi Kovacs von Richard Morgan
    gefolgt von: Spekrum von Sergej Lukianenko

  23. Jeden Monat eine Sendung würde mir vollkommen reichen.

    Ich will Qualität nicht Quantität.

    Am Anfang war die Sendung echt spannend. Am Ende hat es leider SEHR abgenommen.

  24. Leider sind die Deutschen vielleicht nicht so kreativ, aber wenn ich auf
    http://www.softwaretop100.org/global-software-top-100-edition-2010
    nachsehe, so steht SAP auf Platz 4 der großen Softwareschmieden und Nintendo repräsentiert Japan auf Platz 6. Könnte besser sein, ja, aber vorhanden ist Deutschland. Crytek fällt mir noch spontan als Kreativteam ein und dann gibt es diverse Spezialsoftware die aber den meisten nichts sagen dürfte. Sooo schlecht wie Du sagst, Tim, sind wir gar nicht.

    Was ein wenig fehlt ist wahrscheinlich der Wille zum kulturellen Fortschritt, technisch sehe ich da keine Probleme.

    • SAP ist weder beeindruckend gute Software noch erfüllt es den Anspruch “Systemsoftware”. Dass man mit Business-Software auch Geld verdienen kann, ist klar. Aber mit SAP baut man keine Computer auf.

      Im Bereich Spiele gehe ich aber gerne einen Schritt zurück: hier ist Deutschland tatsächlich nicht so schlecht aufgestellt.

      • Zu Software aus Deutschland fällt mir hauptsächlich Open Source ein. Vor allem im KDE und Qt Umfeld kommt viel aus Deutschland. SuSE war ja auch eine deutsche Firma. Keine Ahnung was das aussagt.

      • Im Bereich Musiksoftware ist Deutschland erstaunlich gut aufgestellt. Ableton (Live), MAGIX (Music Maker, Samplitude), Native Instruments (Reaktor, Guitar Rig, Traktor), Steinberg (Cubase). Auch Apples Logic wurde zunächst von der deutschen Firma Emagic entwickelt.

  25. Da hatten die Jungs bei Swatch mit ihren Zukunfstvisionen wohl auch einen an der Waffel.: ‘Da verabredet man sich mit jemanden zu einer Uhrzeit zum Online-Chat.’ HAHAHA!
    Es ist eher so, dass man sich via Chat zu einer Zeit zum gemeinsamen Essen oder Kino verabredet.

  26. Star Trek TNG hat auch das iPad vorhergesagt. Ist zwar nach 2001: A Space Odyssee, kann aber durchaus unabhängig passiert sein. Ist ja auch naheliegend, das man ein Device hat, das nur noch Bildschirm ist.

    Firely/Serenity setzt “kein Schall im Weltraum” auch toll ein. Und ist spannend! Und in Star Trek 6 fliegt Klingonisches Blut durch die Luft. Da bekommt man auch Schwerelosigkeit demonstriert.

    Zu A-Team: Die basteln immer irgendwas, das dann vollkommen sinnlos ist. Was soll der Blödsinn? Man kann von MacGyver halten was man will, aber was er gebastelt hat, hat immer dem Plot geholfen. (Ok, hab jetzt nicht alle der paar tausend MacGyver folgen gesehen, aber bei denen an die ich mich erinnern kann ist es so.)

  27. Ich mach mir nichts aus Marschmusik,
    ich mach mir nichts aus Schach,
    denn Marschmusik macht mir zu viel
    und Schach zu wenig Krach.

    Robert Gernhardt

    viel mir nur so ein….

  28. Also ich bin bei 2001 eingeschlafen. Am überraschendsten fand ich, dass ich es über die Hälfte lang durchgehalten habe. Vielleicht braucht man für den Film einfach ein gewisses Alter..

  29. Ich habs jetzt nochmal n bissl gehört und eigentlich ist es wirklich nur der Kubrik-Teil, der’s runterzieht. Davor und danach war super!
    (“Ey Atze, kuck mal! Hier jibts Hitla-Shörts!”)

  30. Zur Schweizer Nati (1:39:35): Praktisch alle deutschen Sportkommentatoren geben sich grosse Mühe, “Nati” immer als “Naaati” mit gut hörbarem T auszusprechen und nicht etwa als “Natzi”, wie es wir Schweizer tun, um dann anzufügen, dass man das in der Schweiz so sagen würde. Die Diskrepanz zwischen “mit lokalem Insiderdetailwissen glänzen wollen” und es dann aus Angst vor einem HITLER!-Tourette-Unfall trotzdem falsch wiederzugeben, finde ich immer wieder amüsant. Diese Gegnerbetrollung ist Grund genug, unsere Nationalmannschaft “Nati” zu nennen, finde ich. Ihr habt das Wort ganz gut ausgesprochen.

    • > Diese Gegnerbetrollung ist Grund genug, unsere Nationalmannschaft “Nati” zu > nennen, finde ich.
      Harharharhar. Genau. :)

  31. Ich habe mich ehrlich gesagt schon eine Weile gefragt, wann ihr beide mal in einer Sendung aneinander geratet. Das lässt sich bei so einem lockeren Live-Format vermutlich auch gar nicht vermeiden.
    Was ich aber eigentlich sagen will ist, dass dieser Beitrag hier im Blog wohl nicht ganz korrekt kategorisiert ist und manchmal nicht auf jedem Weg zu finden ist.

    Viele Grüße und bitte weitermachen!

  32. Langfristig gesehen sind Differenzen ohnehin interessanter als Carebear-Knuddelmodus.
    In ein paar Jahren könnten sie dann Kienzle (Holgi) und Hauser (Tim) beerben.
    Das typische Frontal-Schlusselement haben sie ja eh schon quasi adaptiert “Noch Themen, Holgi?” – “Ja, Tim!”

  33. war eh leiwand, die folge. das nächste mal will ich aber richtig blut sehen beim streit über filme oder um die letzte flashe (sic!) bronte in der ganzen bundesrepublik.

  34. Man hat halt an jedes Genre eine bestimmte Erwartungshaltung. Von Science Fiction erwarten die meisten Action, mich persönlich nervt das, vielleicht weil ich ein Mädchen bin und zudem gerne die epische Breite auskoste. Ich finde auch “Lautlos im Weltraum” großartig, weil er mit dem Klischee bricht und mein Lieblingswestern (Zwei Banditen) ist für andere der langweiligste Western der Welt.
    Über Geschmack kann man großartig streiten! Weiter so!

  35. … interessante folge…

    an sich folge ich ja Holgis Meinung.. man muss natürlich absolut gar nichts gut finden nur weil es irgendwer bzw. eine bestimmte Gruppe gut findet…

    Filme/Kleidung/Bilder/Meme/Codes etc. sind gebräuchliche Distinktionsmerkmale die gern mal abgefragt werden um zu schauen ob das gegenüber “zu uns” gehört und wenn man halt das Gefühl hat…

    Hey der gehört doch eingenlich “dazu” der muss das doch dementsprechend auch gut finden … versucht man eventuell auch mal ein bischen zu missionieren…

    was gerade aber im Fall Kubrick (und 2001 in der Folge hier) eher schief ging …

  36. Mich hätte noch wirklich interessiert warum Holgi gerade den/das Kindle gekauft hat und nicht einen anderen e-Book-Reader? Ich habe nach einem Blick auf die Shownotes die ganze Zeit auf das Thema gewartet.
    (Ich stelle mir interactive fiction ja ziemlich gut auf so einem Teil vor, aber können die das überhaupt?)

    • Neo ist das Beste! Und da die Keylayouts auf dem Mac alle xml sind und Neo so viele Ebenen hat, kann man es auch super an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

  37. Nach diesem Jahrhundertstreit gibt es nur eins: Ihr müsst euch auflösen!

    Holgi hat das ja, mit Blick auf die “Ärzte”, schon mehrfach nahegelegt: am Höhepunkt der Karriere trennen. Eure Fangemeinde wird fassungslos sein, gebrochene Nerdherzen allüberall. Danach zieht ihr die Aufmerksamkeit der gesamten Bloggosphäre auf euch, indem ihr in diversen Blogs und Podcasts getrennt Interviews gebt, in welchen ihr euch selbst bemitleidet und gegenseitig Vorwürfe macht (Holgi: “Er war einfach zu dominant” – Tim: “Er hatte kein Verständnis für meine Bedürfnisse” – etc.), was euch jeweils lukratives Trost-Geflattr einbringt. Nach vier Wochen gibt es dann feierliche Versöhnung mit Fotobericht im SZ-Magazin oder der Neon, woraufhin NSFW schlagartig den Mainstream erobert. Ab nun finden Hörertreffen in großen Hallen statt, wo euch bärtige Unix-Admins abschirmen gegen weibliche Teen-Nerds, die Schilder mit eristischen Botschaften hochhalten, Schokolade und Gummi-Dildos nach euch werfen, und sich die neue Interhemd-Kollektion oder die “NSFW Gold Edition” auf DVD signieren lassen. Oder so ähnlich.

  38. Wenn ihr schon den ‘Natalie Portman Rap’ spielt, hättet ihr auch ‘the lonely island’ erwähnen können!

    Meme-Fachkompetenz haben wollen, aber the lonely island nicht kennen…sowas! The lonely island sind die Macher des Raps und können wunderbare andere Kollaborationen aufweisen.

    The lonely island ist gleichzeitig ein großartiger Tipp für kommende Sendungen! Die Jungs SIND Internetkultur: http://www.youtube.com/user/thelonelyisland#p/u/0/GI6CfKcMhjY

    Ich GARANTIERE, dass Holgi mit den Songs seinen Spaß haben wird. :)

    Gruß

  39. Zur Müllabfuhr: In meinem Heimatdorf in Hessen (Marburger Umland) gibt es die Variante, dass die Mülltonne vom Führerhaus aus geleert wird, schon viele Jahre. Deswegen muss man die Mülltonnen auch “richtig rum” an den Straßenrand stellen, da sonst jemand aussteigen müsste (um sie umzudrehen). Deswegen bleiben unsachgemäß hingestellte Tonnen voll.

    Die Sendung war nicht so der Burner.

    • Soweit ich weiß ist es in weiten Teilen Bayerns, mindestens jedoch im Großraum Nürnberg so, dass Restmüll und Biomüll sowie teilweise auch Papiermüll mit solchen “automatisierten” Müllautos abgeholt wird. Das ist schon seit ca. 6-8 Jahren so.

  40. Ach ja, zur letzten Sendung (?): “Spezi” gibt es auch in Berlin und sonstwo. Erst letztens wieder im Späti (am VoPa Friedrichshain) gesehen. Aber so richtig lecker ist das ja nicht.

    • Spezi gibts sogar im Rostock :)
      Die CAP-Märkte (http://www.cap-markt.de/) scheinen generell eine recht hohe Auswahl an alternativen Getränken zu haben.
      Da konnte ich sogar Premium-Cola finden und Club-Mate ist da bisher auch nicht knapp geworden.
      Auch sehr toll und mir bis vor kurzem unbekannt ist Chabeso (übrigens vom gleichen Hersteller, wie Spezi): http://www.chabeso.de/

  41. Hallo ihr beiden Weltverbesserer,

    um einen gewissen Konsens in die Kommentarkette zu projizieren möchte ich versuchen den allgemeinen Standpunkt in einer pauschalen Generalisierung niederzuschreiben, da ich eure Sendung plop fand, besonders eure plopsige Meinung über Mööp war echt plop! Auch wenn Holgi beim Plopsen ganz schön den Tim gemööpt hat, so konnte er dennoch den Tim, dank seiner Plopsigkeit, nicht mit seiner Mööpigkeit beplopsen. Auch meine ich zu wissen, dass der plopsige Holgi den bemööpsten Tim oft geplopmööpselt hat, aber genau die Mööpselei macht eure plopsige Sendung nun mal aus. Im Endeffekt hat sich doch alles wieder eingeplopst und ich freue mich schon riesig auf die baldige Sendung, in Hoffnung ihr mööpselt wieder genauso viel wie ihr vorher geplopst habt.

    ciao
    eure geplopste Möbligkeit.

  42. Also ich fand es sehr amuesant. Liegt vielleicht am weiblichen Blickwinkel unter all den Herren hier. Vielleicht bekommt aber auch die duenne Luft auf dem Pferderuecken hier einigen nicht. Who knows.

    Jedenfalls kann ich US Tastaturen nur empfehlen. Kein Finger mehr verrenkt seit 2001. Dafuer aber auch meist zu faul fuer Umlaute.

  43. Also ich hab euer Geschwafel über Kubrick durchaus mit Gewinn angehört: ich verstehe so langsam, aus welchen Gründen man den Film noch gut finden kann außer dem Schnitt Knochen -> Raumschiff und der Frau mit dem Tablett. — Danke Tim. Aber ich schlag mich doch auf Holgies Seite: 2001 ist gekünstelt “künstlerisch” und viel zu lange Abfolgen von fehlfarbentwickelten Aufnahmen von wellenbewegten Wasseroberflächen, Stränden und langweiligen Wäldern gehn mir auf den Geist.

    Die Sache mit dem stillen Weltraum finde ich im Übrigen auch toll, nur wiegt der Genuß einer physikalisch stimmigen Darstellung kaum den Spaß (und das Gefühl der Überlegenheit) auf, den (bzw. das) ich habe (empfinde) wenn ich einen faux-pas wie Schall im All oder Gravitation wo sie so nicht sein sollte entdecke. Kurz: 2001 taugt nix für Unterhaltung. Wer realistische Physik will sollte Fritz Langs Frau im Mond gucken. Da macht die richtig Spaß.

    • Jesus… or whatever!

      In dem film geht´s weder um physikalisch realistische Darstellung, noch um unterhaltung in the first place… das ist eine angesichts der mondlandung 1968 und des vietnamkkriegs entstandene stimmige meditation um den evolutionären entwicklungsstatus des homo sapiens sapiens.

      Der Rest ist die rezeptionell-individuelle Schnittmenge aus kulturellem Evolutionsempfinden, schnöder historischer Materialismus-Selbst-Verortung und persönlichem Abstraktionsvermögen in Beziehung zu dem speziellen eskapistisch deutschen Gemenge Gelage.

      Manche mögens, manche nicht.
      So WTF

  44. Na, ich bin mal gespannt auf die Auswertung der Kommentare in der nächsten Sendung – also wenn die Themen nicht reichen und so.

  45. Ich vermute, bei 0:49:40 ff. lag ein kleines Missverständnis vor. Tim spricht vom gerade erst eröffneten Nationalen Cyber-Abwehrzentrum (NCAZ) am BSI, Holgi allerdings sieht das im größeren Zusammenhang und schwenkt wohl gedanklich zum 2004 gegründeten Gemeinsamen Terrorismusabwehrzentrum (GTAZ), was man wiederum nicht mit dem 1939 gegründeten Reichssicherheitshauptamt (RSHA) verwechseln darf:
    RSHA: Polizei + Schutzstaffel + Geheime Staatspolizei + Nachrichtendienste
    GTAZ: Kriminalämter + Bundespolizei + Verfassungsschutz + Nachrichtendienste

    Ich verstehe den Vergleich so, dass es Menschen in Deutschland gibt, die wünschen, dass wir die Behörden in der Hauptstadt mobilisieren, um eine demokratieschädliche Struktur aufzurichten, ja? Mir ist nicht bekannt, dass eine solche Absicht besteht, da sich die Behörden in der Hauptstadt hauptsächlich mit Gefahrenabwehr beschäftigen und ihre Befugnisse ausschließlich dafür eingesetzt werden. Niemand hat die Absicht, einen Überwachungsstaat zu errichten.

    Die Gründung des RSHA hatte Vorteile, der Zusammenschluss brachte Synergieeffekte, erleichterte den Informationsaustausch, und machte die beteiligten Institutionen bei der Ausführung ihrer Aufgaben effizienter. Und was damals nützlich war, kann doch heute nicht falsch sein.

    • Obigen Beitrag schrieb ich in rein humoristischer Absicht. Es tut mir leid, falls ich die Gefühle der mitlesenden Beamten verletzt habe. Ich distanziere ich mich ausdrücklich von mir selbst.

  46. Hab mir das Coders Video angschaut, cool :-)

    P.s.: Ich komm wahrscheinlich zum Camp (wenn ichs ned verpeil) und kann dann ein paar Flaschen von dem Zucal-Schnaps zur Verkostung mitbringen.

  47. Tim hast du dir schon mal das “English International” Tastatur-Layout angesehen? Es ist fast, wie das US-Layout aber mit hoher Enter/Return Taste. Umlaute bekommst du auf dem Mac easy-peasy mit Alt+U und dann A, O und U hin :)

  48. Unterhaltungsgalas sind Produkte mit hohem Spontananteil und daher natürlichen (Stimmungs-)schwankungen unterworfen. Das nennt man aber auch Authentizität und die ist immer gut, weil sie den Podcast zu etwas einzigartigem macht.
    Zudem macht auch eine langjährige Pocasterbeziehung eine Entwicklung durch und der kometenhafte Erfolg sowie die steigende Erwartungshaltung der Hörer übt Druck auf die Protagonisten aus. Ich glaube aber, Tim hat das im Griff.

  49. The Lonely Island
    Jack Sparrow (feat. Michael Bolton)

    Ich hab mich weggeschmissen!

    ….der Song “funktioniert” aber im Podcast wohl nicht, man muss die Gesichter kucken!

  50. Moin,

    auch auf die Gefahr hin hier am Ende der Liste überlesen zu werden:
    2001 –
    Der Holgi hat Recht! Ich habe 2001 irgendwann Anfang der 80er mal in der Teestube des Jugendzentrums meiner Wahl gesehen und habe trotz des Hanges zu SciFi-Filmen nix verstanden (bis auf den Flug zum Jupiter) und war SEHR irritiert – doofer Film!
    Der Tim hat aber auch recht! Später, als ich kurzzeitig in Staatsverteidigungsdiensten stand habe ich auf den Fahrten mit dem Zug in die Kaserne immer viel gelesen – dann auch das Buch 2001 von Arthur C. Clarke und dann hat es beim nächsten Schauen des Filmes geklingelt und die ganzen wirren Szenen, die mit Licht, Farben und dem Kram mit knüppelschmeissenden Affen daherkommen machten etwas mehr Sinn, weil das Gedächtnis die Stellen ohne Erklärung mit etwas sinvollem auffüllen konnten – das macht den Film deutlich erträglicher. Zusätzlich darf man durchaus fasziniert davon sein, dass Kubrik die Vision von Clarke so präzise umzusetzen wusste.
    Jetzt sind mir gerade noch die Filme eingfallen, die sonst vergessen gewesen worden wären:
    4 Rooms, In China essen sie Hunde, Memento, Delicatessen

    Ansonsten vielen Dank an Tim, Holgi, den Chat und das Internet für NFSW.

  51. Ich hätte jetzt auch auf einige Minuten des “Streitens” verzichten können, aber ich fand die Sendung anscheinend im Gegensatz zu einigen anderen hier nicht signifikant schlechter als die anderen => weiter so!

    • yup, gab schon größere Zoffe früher….hatte auch “Apocalypse Now Redux 2: Judgment Day der Tag des jüngsten Gerichts (als die Zeit stillstand)” erwartet….

      Stattdessen hab ich herzlich oft gelacht :)

  52. Dinge bedrucken? Mach ich zwar nicht selbst, bin da aber sehr verspielt. Falls Ihr was Unrealisierbares vor habt: schickt ne Mail. ;)

  53. Ich fand die Folge sehr unterhaltsam. Bin nicht so bewandert in voodoo magic Küchentischpsychologie, aber mir ist weder ein Streit noch schlechte Laune aufgefallen.
    Auch weiss ich jetzt endlich, dass Full Metal Jacket von Kubrick ist. 2001 hab ich noch nie gesehen, den Namen Kubrick kannte ich vor NSFW auch nicht, wie lustig, ich habe einen Kult verpasst, hoffentlich bekomm ich keine depressionen deswegen…
    Macht einfach weiter wie bisher!
    Gruss aus Dortmund

  54. Okay, hab jetzt die Folge fertig gehört und kann mich nur meinem Vorschreiber anschließen … das war doch kein Streit … macht weiter so Jungs … ich höre jede Minuten von NSFW gerne!

  55. Nach den Kommentaren hatte ich mich auf einen ernsthaften Zoff gefreut. Vielleicht bin ich nicht empfindlich genug – aber das waren ja nur unterschiedliche Meinungen.

    • Ja und! Findste komisch oder was…. selten so wenig gelacht; uraltes terrorvideo aus baghdad ca. 2004.
      Versuch´s doch mal mit Selberdenken!

      • Du kennst mich nicht, also unterstelle mir auch nichts!!!, denn wer diese Video für lustig hält ist ein unterbelichteter Wicht.
        Falls Dich dieses Video empört, mir geht es ebenso.
        Ansonsten halte Dich immer schön an deinen eigenem Rat, du bist auf dem richtigen Weg.

  56. Auf der Interhemddesignsammelseite fehlen noch das Blinkenlightsmotiv und mein Dauerfavorit (der auch langsam zerfällt und Ersatz bräuchte): Viel Spaß / Am Gerät

    Bezüglich Shortcuts: Die Systemshortcuts in OSX fürs Zoomen oder “nächster Tab” in Terminal bleiben am Ort unabhängig vom Layout. Nächster Tab in Terminal ist dann Apfel+ä z.B.

  57. Mal wieder eine super Sendung – aber noch mal was zu den Traktoren, Holgi.

    Kannst gerne mal bei mir vorbeikommen und Trekker fahren, aber wenn du dir ‘nen schönen alten Lanz kaufen willst (meintest du ja in der Sendung), dann kannst du dir doch gleich die Victory Vision kaufen und damit durch die Gegend ”fliegen” – ein Lanz kostet in einem guten Zustand knapp 15.000 bis 25.000 €. Das ist für uns Normalbürger nahezu unbezahlbar.

    Grüße…

  58. Da haben die einfach die Sendung Neues und Das CT Magazin nach 20 Jahren in die Tonne gekloppt. Hat das Öffentlichrechtliche etwa angst vor Computer und Internet?!

  59. Hallo, vielen Dank für die tollen Sendungen, ich bin über den Raumzeit-Podcast auf nsfw aufmerksam geworden und freue ich auf jede neue Ausgabe.
    Da ich mich beruflich auch mit Medien befassen muss, wollte ich noch kurz meinen Senf zu dem kurz angeprochenen DAB Thema abgeben.
    Für mich machen DRM, DAB oder DAB+ durch Internetradio/Podcasting keinen Sinn mehr. Die Privaten haben einstimmig den Betrieb von DAB o. DAB+ abgelehnt! Der örR wird von der KEF gebremst, die Sender laufen aber keiner hört es, der Handel hat keine Empfänger und die europäischen Nachbarn fahren Ihre Bemühungen zurück (siehe UK).
    Und die Kosten @holgi :
    Jetzt sollen bis Ende 2011 35 Grundnetzsender 46% der Bevölkerung/24% der Fläche versorgen. Dabei liegen die Kosten bei 7,5 Mio Euro pro Multiplex und ca. 500.000 Euro pro Programm bei einer Mindestvertragslaufzeit von 10 Jahren!!! In der zweiten Ausbaustufe, die bis September 2015 erreicht sein soll, kostet das dann 1,3 Mio Euro p.a. pro Programm (zzgl. MwSt)!
    Klar alles noch günstiger als UKW aber wie sollen die Programmanbieter einen dualen Betrieb, wenn im besten Fall auch nur zeitweise, finanzieren?

  60. Hi!

    Mir ging es lange Zeit auch so das ich dachte in Deutschland wäre nicht viel zu holen was Softwareentwicklung angeht. Allerdings habe ich inzwischen einiges mehr zu sehen bekommen und denke das dass nur eine Frage der Wahrnehmung ist. Nimmt man die Bereiche Computerspiele, Open Source und BWL-Software zusammen dann summiert sich das schon ganz schön. Dazu kommt dann noch alles was mit Autmatisierungstechnik und Maschinenbau zu tun hat. Alles Bereiche die man nicht sieht wenn man sich auf das Web und “Social Media” Plattformen konzentriert die aber trotzdem da sind.

    Sucht man in den erwähnten Bereichen “Leuchtfeuer” so findet man sie auch. Hier zum Beispiel Justin, ein Roboter des DLR, wäre auch mal einen Raumzeit-Podcast wert:

    http://www.youtube.com/watch?v=R6pPwP3s7s4&feature=related

  61. Hallo Tim,

    ich beziehe mich auf das Thema Digitaler Textildruck, bzw. Deinen Halbsatz “Also wenn da jemand was…”
    Ich weiß zu diesem Thema tatsächlich was, weil ich damit beruflich zu tun habe. Der Preis den Du da genannt hast ist im Prinzip OK für Endkunden. Wir kaufen in der Regel den bedruckten Quadratmeter Stoff für 25-28 € und den Laufmeter Aluschiene zum Abhängen oder zur Wandmontage für ca. 10,- €. Alles in allem kommen wir da auch auf ca. 75,- €/m²
    Der Suchbegriff Werbetechnik fördert sicherlich noch einige Anbieter zu Tage. Vorallem die größeren Läden können Dir günstige Preise machen. Z.B. http://www.hiq-online.info/

    Eine geile Sache (quasi aus dem Profibereich), die ich Dir noch näher bringen möchte, sind die besagten Alu-Schienensysteme, insbesondere das System INFRAME der Firma Sign-ware.de
    Guck mal hier: http://www.sign-ware.de/de/produkte/produktkatalog/browse/11-in-frame?sef=hc

    Der Stoff wird ringsum mit einer flachen Gummilippe (dem sog. Paspelband) konfektioniert, der dann in die entsprechende Nut der Schiene gedrückt wird. Sieht sehr schick aus. :)

  62. Betr. Swatchzeit: So richtig unbenutzbar wird die Swatchzeit erst dadurch, das auch ein eigner SwatchTAG eingeführt werden muss – der aber keinen eigenen Namen bekommen hat. Es weiss also keiner ob gerade der “swatchdienstag” oder der “greenwichdienstag”gemeint ist. Argh.

    Andi

  63. Vom iPad wird man genauso wenig beim Lesen gestört wie vom Kindle. Man muss einfach nur den Flugmodus aktivieren, wenn man seine Ruhe haben möchte. Verlängert nebenbei sogar noch massiv die Laufzeit ;)

  64. “[PA] Natalie’s …”
    Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von NBC Universal nicht mehr verfügbar.

    ahhhhhhhhhhhh. Wie ich es hasse! Wie ich es hasse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *