NSFW094 Porno-Starksinn aus der Hölle

Nach gerade mal einer Studiosendung lockt uns schon wieder eine Chaos-Veranstaltung auf die Bühne: auf dem 32. Chaos Communication Congress finden wir uns auf der Bühne des Sendezentrums vor einem Live-Publikum wieder.

Dauer: 1:20:27

On Air
avatar Tim Pritlove Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Holger Klein Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
Support
avatar Die Shownotes
 
avatar Sendezentrum
avatar CCC VOC

15 Gedanken zu “NSFW094 Porno-Starksinn aus der Hölle

  1. Dann wäre endlich auch die Frage gelöst wer die beiden Typen mit dem Berlin Lied waren. Danke. (NSFW Ultras haben über twitter nichtmal geantwortet)

  2. Hallo Holgi,

    ich glaube, dass du auf der Straße gefühlt mehr Linke siehst, liegt daran, dass du in Berlin auf die Straße gehst und nicht in einer ländlichen Gegend.

    Ich hatte (in Hamburg) den gleichen Eindruck wie du, wurde aber sehr geschockt als ich im Dezember mal in der nordhessischen Provinz war. Ich meine jetzt nicht, dass da Nazis durch die Straßen marodieren, aber gefühlt dominiert dort die Angst vor Fremden sehr und entsprechend hört man dort auch viele “flüchtlingskritische” Meinungen.

    Viele Grüße
    mcflash99

    • @mcflash99

      Ich sehe das genauso wie du.
      Die Erfahrungen die du in Nordhessen machst, dürften sich in fast allen ländlichen Regionen Deutschlands ebenso ergeben.
      Und du sprichst hier von Nordhessen (!), noch nicht einmal vom Gebiet der ehemaligen DDR oder Bayern.

      Nach den Erfahrungen der letzten Wochen, muss ich schockierender weise feststellen, dass z.B. in meiner brandenburgischen Heimat die Ausländerhetze auf Hochtouren läuft und das ganze auf sehr fruchtbaren Boden fällt.
      Menschrechte? Das juckt kaum jemanden! Die “Rechte der Bürger” müssen unter Deutschlandflagge verteidigt werden.

      Verschwörungstheorien, die ich zuvor nur durch jahrelanges Hören der Podcasts von und mit Holgi kennen lernte, sickern hier nun neuerdings tief in die Gesellschaft ein (z.B.Reichsbürger, Chemtrails).

      Gesellschaftlicher Widerstand, der sich gegen die rechten Proteste richtet, ist in der Minderheit und wird als vom System und der Regierung bezahlt dahin gestellt. Natürlich völlig blödsinnig.
      Aber viele kaufen das denen ab.

      Ich muss zusehen wie Freunde im Laufe der letzten Monate kippen und “NPD” und andere national/rechte Facebookpräsensen liken.
      Einige liebäugeln da auch mit, “Merkel jetzt absetzen”-Demos, oder beschweren sich neuerdings über den ” orientalischen Flare” meiner heimatstädtlichen Imbissbuden. Dabei ist die Anzahl der Dönerläden da seit nun an die 20 Jahren dort konstant!

      Ich bin froh, dass die nächste Bundestagswahl erst 2017 ist, mit der Hoffnung, das bis dahin sich wieder einige sich besonnen haben.

      Mag sein, dass Deutschland eine linke Mehrheit hat. Aber sie brökelt und in weiten Teilen Ostdeutschland fühlt man die nicht mehr wirklich.

  3. Das Kommentar zu TOTP zu Android von Linus war ja mal wieder ausreichend unnötig. Auch bei Android können Apps in ihrer Sandbox Daten speichern, die andere nicht lesen können. Java hin oder her. Selbst auf ner SD, vom System verschlüsselt. Klar, mit Root ist alles gefährlicher, aber Jailbreaks für iOS sind ja auch nix anderes als ausgenutzte Sicherheitslücken. Malware rutscht bei beiden Stores mal durch. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Malware auf nem System ohne ausreichend Softwareupdates (Android) noch Root-Rechte bekommt, ist natürlich deutlich höher. Das eigentliche Problem ist ja, wie der Rest erkennt, dass das Geräte von den beiden Faktoren nie dasselbe sein sollte. Deswegen war oder ist in der Sparkassen-App auch Banking deaktiviert, wenn man mTAN aktiviert hat. Ob das noch so ist, in Zeiten von Zweithandys und Tablets und Drittanbieter-Bankingapps, denen das egal ist, weiß ich nicht.

  4. Ihr habt darüber diskutiert, wie rechte Gruppierungen versuchen unsere demokratischen Gesellschaften auszuhebeln oder in ihrem Sinne umzuformen. Auch darüber was denn für ein Gesellschaftsbild die Rechten haben könnten. Am wichtigsten aus meiner Sicht die Frage, warum diese extremen Gruppen so viel Aufmerksamkeit bekommen und es schaffen mit ihren kruden Thesen und Faktenverdrehungen in den Medien oft unwiedersprochen durchzukommen.

    In der Schweiz gibt es da eine interessante Initiative “Operation Libero”, die unter dem Motto “Die Schweiz ist kein Heimatmuseum” der rechten SVP erfolgreich kontra gibt. So etwas würde ich mir auch in Deutschland wünschen.

  5. Ich habe vom 11.11.2015 bis heute (3.3.2016) alle 94 Folgen NSFW nachgehört – und ich finde, es hat mir nicht geschadet. Ich blute zwar etwas aus dem After, aber sonst geht’s. Viele Grüße aus der Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *