NSFW093 Barschwund

Nun ist es also wieder soweit: die erste richtige Sendung aus der Metaebene nach einem anderthalb Jahr Pause. Die haben wir gebraucht (von unseren Live-Auftritten mal abgesehen, die auch sehr lustig waren). Unsere alte Form müssen wir wohl erst mal wiederfinden, aber dafür versuchen wir es mal mit einer etwas nachdenklicheren Sendung. Gibt ja genug zu reflektieren.

Dauer: 3:42:23

On Air
avatar Tim Pritlove Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Holger Klein Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
Support
avatar Die Shownotes
avatar Xenim Streaming Network

135 Gedanken zu „NSFW093 Barschwund

  1. Ich könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich freue zu sehen das NSFW doch nicht tot ist. Vielen Dank für das Versüßen meiner Woche! <3

  2. Als ich mich zum ersten Mal mit der Wasserstoffwirtschaft auseinandergesetzt habe, war ich genau so begeistert davon wie Tim jetzt. Bis ich mir dann einmal die Details angesehen habe, da merkt man erst einmal, die bekloppt diese Idee eigentlich ist.

    Wasserstoff-Elektromobilität ist jetzt schon eine Totgeburt. Hier wird ganz gut erklärt, warum auch das Toyota-Auto daran nichts ändert und warum das absolut nicht mit Toyotas Hybrid-Autos vergleichbar ist: http://ssj3gohan.tweakblogs.net/blog/12292/hydrogen-follow-up-toyotas-future

    Wasserstoff-Technologie hat immer noch ungelöste Probleme, insbesondere im Tank. Nicht nur dass es einfach aus dem Tank herausdiffundiert, es reagiert auch noch mit fast allem und macht die Materialien, aus dem der Tank besteht, sehr schnell spröde: http://www.fraunhofer.de/de/presse/presseinformationen/2010/08/wasserstoff-macht-metalle-sproede.html

    Abgesehen davon ist es lächerlich, Wasserstoff wie im Tagesspiegel-Artikel als umweltfreundlich zu bezeichnen. Fast der gesamte Wasserstoff heutzutage wird aus Erdgas gewonnen, wobei Unmengen an Kohlendixoid freigesetzt werden. Die umweltfreundlichere Alternative ist hier, das Erdgas einfach direkt in einem Motor zu verbrennen oder in einem Gaskraftwerk zu verheizen und die Energie in Batterien zu speichern. Großflächige Elektrolyse gibt es zur Zeit nicht und ineffizient ist dieser Prozess auch noch; dazu kommt noch einmal der schlechte Wirkungsgrad der Brennstoffzelle.

    Die Zukunft gehört eindeutig der Batterie. Der Wirkungsgrad der gesamtem Energiekette ist deutlich besser und es gibt aktuell einen massiven Preisverfall. Bevor Wasserstoff-Elektromobilität auch nur ansatzweise so weit skaliert, dass es mehr als 50 Toyota-Autos pro Jahr geben kann, werden Batterien bereits so billig sein, dass niemand mehr ein übermäßig komplexes und teures Wasserstoff-Fahrzeug kaufen wird.

    • Wenn du sagst dass Wasserstoff Mist ist, weil er aus Erdgas gemacht ist, dann sind Batterien ja auch Mist, weil der Strom zum größten Teil aus Kohle kommt (wenn man die “Ökotarif” Hin-und-herrechnerei ignoriert und sich anschaut aus welchem Kraftwerk der Strom aus der eigenen Steckdose wirklich kommt).

      Batterien bedeuten, den kompletten Energieverbrauch der Mobilität noch oben aufs Stromnetz draufzusatteln. Und dass eine Dezentralisierung des Stromnetzes nicht trivial ist, dürfte inzwischen allgemein bekannt sein. Dann noch Flächendeckend die Last zu erhöhen macht die Sache nicht einfacher.

      Wasserstoff kannst du im Offshore-Windpark, oder in einem Kleinkraftwerk mit Wärmenutzung (hier liegt der heilige Gral des Wirkungsgrades) erzeugen ohne gleich alles mit ans Stromnetz zu koppeln.

      Und die Tatsache, dass im Moment niemand darüber redet, wie eigentlich die Batterien für eine Millionen Fahrzeuge umfassende Flotte entsorgt werden sollen ist fast schon ein Skandal.

      Der verlinkte Blogpost versteigt sich auch in ein paar kruden Thesen. “Personal cars are going the way of the dodo” ist so eine typische Zukunftsvision von jemandem der in einem städtischen Umfeld wohnt, wo jetzt der Anteil an Autobesitzern schon disproportional niedriger ist.

      Wenn die Autobahnen bereits voll sind mit selbstfahrenden Autos und Berlin, München und Köln alle super-funktionierende Pod-Sharing Systeme haben, dann werden immer noch die meisten Deutschen (und Europäer) in Autos rumfahren, die sie selbst besitzen und die meiste Zeit selbst steuern.

      Dort wo die Städte pleite sind, wo die Straßen keine gescheiten Markierungen haben, wo Straßen nicht breit genug sind, dass zwei Autos aneinander vorbei passen, dort wo Feldwege befahren werden, da wohnen verdammt viele Leute. Und außerhalb Deutschlands ist das sogar noch üblicher als hier.

      Von mir aus sollen die Batterieautos kommen, und gerne darf jedes Auto, dass ich in Zukunft kaufe eine Selbstfahrfunktion haben. Aber wir brauchen auch noch Lösungen die in ländlichen Regionen funktionieren. Wasserstoff ist bietet sich als Energieträger an, da Wasserstoff, anders als Batterien, ECHTE Dezentralität ermöglicht (i.e. ohne Stromnetz). Und die Selbstfahrfunktion muss nicht nur funktionieren, sondern auch abschaltbar sein, denn sonst komme ich nicht mehr auf meine Wiese oder aus der verwinkelten Fachwerk-Innenstadt raus.

    • Ich kenn mich nicht mit den aktuellen Stand der Energieträger aus. Somit kann ich nichts zur öden Spröder-Tank-Theorie beitragen. Aber Daniel hat recht.

      Der verlinkte Artikel hat nicht nur ein oberflächliches Problem mit Schriftgrößen, sondern verbringt erstmal eine ganze Seite damit über Produktverspätungen zu ranten bzw. eben darüber zu schwadronieren wieso eben nicht gerantet wird. Dann noch ein paar hereinkopierte Diagramme ohne Quelle und ich hab das Browsertab getrost geschlossen. Soviel also zu deiner Hauptargumentationsquelle.

      Weißt du, was mal so richtig lächerlich ist? Einen Energieträger danach zu bewerten, welcher Strom momentan im Feldversuch verwendet wird. Das hat überhaupt nichts mit dem Energieträger zu tun und scheint dann doch dein größtes Argument zu sein? Scheinbar solltest du dich da nochmal ransetzen.

      Und während du bei Wasserstoff beim Kunden eine recht saubere Technologie hast und dir nur über den Wirkungsgrad der Elektrolyse Gedanken machen musst, hast du beim batteriebetriebenen Elektroauto unter Umständen einen fahrbaren Chemieunfall. Herstellung der Batterie und Entsorgung/Recycling darfst du nämlich neben der Stromgewinnung (die aber über das Stromnetz flexibel sein kann) auch nicht vergessen. Und die Elektrolyse kann man vielleicht sogar wie Pufferspeicher einsetzen, wofür Batterien im großen Stil ja nicht so geeignet scheinen.

  3. Ein verfrühtes Weihnachtswunder ist geschehen, jetzt wo man sowieso schon überall Stollen und Spekulatius kaufen kann. Dass NSFW damals abgesetzt wurde, fand ich unglaublich schade, nachdem ich mir alle Folgen angehört habe und jede besser fand als die Vorherigen. Ich freue mich, dass ich mich jetzt wieder auf den besten Podcast der Welt freuen kann :)

    Liebe Grüße aus Hamburg
    David

  4. Danke für die großartige Unterhaltung!

    Diese und die letzte Episode funktionieren bei mir mit Overcast leider nicht. Freak Show geht aber problemlos.
    Bin ich der einzige mit dem Problem?

      • Die Beschreibung zum letzten Overcast-Update behauptete, das gefixt zu haben. Seid ihr vielleicht nicht ganz auf dem aktuellen Stand?

        Und allgemein: JUHU! Danke für jede neue Folge! Vor NSFW hörte ich einen Podcast zu einem speziellen Themenbereich (Medien), auf den ich durch eine bestimmte Themenseite gestoßen war. Dass jedoch außerhalb dieses speziellen Formats Podcasts im Allgemeinen was für mich sein könnten, wurde mir erst klar, als ich mal in den iTunes-Charts auf NSFW gestoßen war und euch zweien beim Spaß haben zugehört habe (war ne Folge, in der ihr über Drohnen und deren Einsätze bei Demos fabuliert habt).
        Die alten Folgen habe ich nachgehört dazu die damals noch mehr oder weniger neu erscheinenden. Das war immer das Highlight, diese Folgen wurden sofort gehört (wenn live mal nicht möglich war), oder für eine “besondere Gelegenheit” aufgehoben. Der Tag, an dem Ihr das Ende von NSFW verkündet hab, war ein sehr trauriger.
        Hängengeblieben bin ich schon damals dann aber nicht nur bei NSFW, sondern halt im Metaebene- und WRINT-Universum. Wegen euch zwei Bescheuerten komme ich nicht mehr zum Musik hören. Aber es fehlt mir nüscht. Jetzt erst recht nicht mehr, wenn alle paar Monate auch mal wieder ein NSFW rausfällt! Danke!

        • Nope, auch mit Overcast 2.0.3. Der Overcast-Fix betraf laut Marco Arment mp4-Container, die den Header am Ende der Datei hatten. Der Fix war aber wohl nicht ganz vollständig, denn die Symptome sind die gleichen:

          Die Freakshow-Dateien haben den mp4-Header am Anfang (moov-Token vor mdat), während bei NSFW die Header am Ende stehen (mdat vor moov). Hiermit kommt die App wohl nach wie vor nicht richtig klar…

  5. Ich stimme Holgi bzgl. Sammelfeed vollständig zu und würde bei einem Metaebene (minus Auftragsproduktion) Sammelfeed auch freuen.

    Das Problem bei Nicht-Sammelpodcast-Podcaster ist, dass Ich z.B.: den Metaebene Meta-Podcast erst einige Monate nach dem erscheinen entdeckt habe, da ich davon in keinem der anderen Podcasts gehört habe.

    • Bei Holgi nutze ich sehr gerne den Sammelfeed. Plus den Resonator-Feed. Bei Tim höre ich nur ausgewählte Themen. Mac-Podcasts, Kolophon und Lautsprecher interessieren mich einfach nicht. Tims Podcasts unterscheiden sich inhaltlich auch viel mehr als Holgis.

      • Ich kann Argumente Pro Sammelfeed allesamt nicht nachvollziehen. Wo liegt der Vorteil ggü. Aggregatoren? Da kann ich mir die (für mich) wirklich interessanten WRINT-Formate zusammensammeln und bekomme auch nur das, was mich wirklich interessiert.

        Außerdem: Ich habe WRINT erst kürzlich entdeckt und würde mir wirklich gern auch die alten Folgen anhören, aber ohne manuelles Zusammensuchen der alten Folgen kann ich das vergessen… Ein (zusätzlicher!) Gesamt-Feed pro Format wäre daher viiiiel interessanter. Bei CRE & Co übrigens auch :-)

        • Der Vorteil von Sammelfeeds ist, dass du auch automatisch die neuen Folgen von neuen Sendungen/Formate mit in deinen Feed kriegst.
          Somit kriegst du _immer_ mit, wenn es neue Ableger gibt, anstatt dass du regelmäßig das Angebot überprüfen musst.

      • Gibt es Mechanismen, die es erlauben sich selbst einen Sammelfeed zu erstellen?
        Würde Tims Problematik beheben (Statistik) und Holgi hat seinen Sammelfeed.
        Nachteil mehr Komplexität für den Nutzer und vermutlich einen initialen großen Aufwand auf Seiten der Podcaster.

    • Auch für mich ist der Sammelfeed von WRINT genau das Richtige. Ich fasse die Gesamtheit der Feeds eh als EINEN Sender mit verschiedenen Formaten auf. Sammelfeed ist einfach nur bequem.

      Schöne Grüße und Danke für die gute Unterhaltung!

    • Durch den Sammelfeed bin ich früher auf andere Wrint-Podcats gestoßen. Ich habe lange Zeit von Tim NUR CRE gehört und es hat fast ein Jahr gedauert bis ich mich für andere Podcast von ihm interessiert habe. Als dummer iTunes Nutzer schaut man halt nicht so oft ins Internet :-).

      • Moin…. ich kann dem nur zustimmen – ich bin vor Jahren über CRE zu den metaebene-Podcasts gekommen, irgendwann dann mal mobile.macs, NSFW schlußendlich darüber WRINT entdeckt, und ich finde den aggregierten Feed von WRINT auch wesentlich angenehmer.
        Den metaebene-Podcast habe ich jetzt gerade zufällig entdeckt – ich bin ebenfalls itunes-Nutzer und höre Podcasts dazu auch noch quasi ausscließlich auf einem dedizierten iPod im Auto, der wird halt einmal die Woche an den Mac gehängt und kriegt dann wieder ein paar Stunden Podcasts draufgesynct, ansonsten hängt er am Auto (-Radio). Und da ist es mir hundertmal lieber, ich habe evtl. eine uninteressante Folge WRINT dabei, bei der ich einmal as Skip Next drücke als daß ich mir zehn verschiedene Feeds abonnieren muß (auch gerade beim abspielen – das System in meinem Auto kann schon ziemlich gut einen iPod integrieren, aber um einen anderen Feed abzuspielen muß ich schon manuelle Eingriffe im Sinne von ‘vom Navi-Schirm auf den Audio-Schirm schalten, Feed suchen, Folgen auswählen, zurück auf Navi schalten’ machen – in einem Feed drückt man am Lenkrad oder am Radio den dedizierten Skip Next-Button zur nächsten Folge und markiert die uninteressante irgendwann später mal in iTunes als gespielt, dann ist sie auch weg…

    • Ich finde auch, das es ja keine Nachteile von einem Sammelfeed gibt! Wem 100%tige Statistiken wichtig sind könnte die Funktion ja einfach nicht benutzen!

    • Zur Diskussion bzgl Sammelfeed-Feature in Podlove: Hier scheint mir ein Engineer macht Software Problem zu sein: Tim hat für sich beschlossen, dass für seine Podcasts ein Sammelfeed keinen Sinn macht. Daraus sollte aber nicht automatisch folgen, dass es für Holgi auch keinen Sinn macht. Merke: Schreibe Deinen Usern nicht vor, wie sie Deine Software nutzen. Wenn die User nach einem Feature fragen, bau es ein, selbst wenn Du es selber nicht benutzen würdest. Sonst machst Du nur Software für Dich selber. Ausnahmen vielleicht bei Feature-Bloat-Gefahr oder bei Editor-kocht-Kaffee.

      • Wenn wir jedes Feature einbauen würden, was uns so eingereicht wird, wäre der Publisher bereits ein Failed State. Es gibt Abwägungen über Primärwünsche hinaus, da viele die Konsequenzen ihrer Forderungen nicht immer überblicken. Und der Begriff “Sammelfeed” wird in dieser Debatte auch äquivalent für eine ganze Reihe von Aggregationen verwendet, die man fein auseinanderhalten muss.

        So oder so haben wir die “Lösung” für dieses Problem schon seit über einem halben Jahr in unserem Trello-Board stehen, das Thema selbst war Teil der Ursprungsspezifikation.

    • Klares NEIN zu Sammelfeeds! Der Vorteil von Podcasts ist doch, dass ich ganz gezielt das hören kann was mich wirklich interessiert. Was soll ich mit Flaschen-Wrint oder Weltraum-CRE wenn es mich einfach nicht interessiert? Ich höre es doch sowieso nicht…

      Mit Sammelfeeds hast Du dann ganz toll alle Podcasts und musst trotzdem wieder auswählen was man wirklich hören will. Ist ja dann wie Fernsehen….

    • Auch von mir ein klares Ja zum Sammelfeed. Ich hatte diese neue NSFW-Folge erst jetzt entdeckt, da ich den NSFW-Feed als “tot” aus iTunes geschmissen hatte – und gestern nachgeschaut habe, wie’s um die Folge von Kongress steht. Mit einem Sammelfeed – ich habe sonst alles auch von Metaebene abonniert – hätte ich sie nicht übersehen.

      Ich kann Tims Thesen irgendwie nachvollziehen, erachte sie aber eher als technisch verkopft und nutzerunfreundlich. Der Sammelfeed wäre einfach eine echte und sicherlich sehr angenehme Komfortlösung für viele Hörer. Und diese sollte wichtiger sein als Statistiken und Metadaten.

      +1 für de Sammelfeed.

  6. Schön dass ihr wieder da seid. Da habt ihr ja gleich mal ne Sendung abgeliefert, für mich eine der Besten bisher.
    Mir gefällt die neue Ausrichtung und der Ernsthaftere Schwerpunkt sehr gut. Gerade bei der gesamtgesellschaftlichen Anschauung habt ihr ein paar interessante Gedanken geäussert, Danke dafür.
    Zum Thema Merkels Flüchtlingspolitik kann ich Holgi nur zustimmen. Seitdem sie sich bei dem Thema so klar positioniert hat und das auch gegen jeden Widerstand, bin ich echt froh, dass sie unsere Bundeskanzlerin ist. Ich kann mich nicht erinnern, dass sie sich zuvor schonmal so klar zu einer Sache bekannt hat, das war doch alles sehr nebulös.
    Was mir nur bedenken bereitet ist welche Folgen das haben könnte. Ich meine es wäre echt tragisch wenn bisher alles an ihr abgeperlt ist (Kanzlerinnenhandy etc), und sie jetzt darüber stolpern würde, dass sie sich für was echt gutes einsetzt, und dafür von ihrer Partei gelyncht wird.
    Ist ihr das bewusst, dass sie sich da auf sehr dünnes Eis bewegt und das negative Folgen haben könnte? Nimmt sie das vielleicht sogar bewusst in Kauf für das größere Gut? Das sind so die Fragen die sich mir stellen.

  7. Meine Idee zum Grundeinkommen war immer: Fixer Geldbetrag (die genaue höhe wäre auszutarieren) inkl. Kranken/Pflegeversicherung und dann ein fixer Einkommenssteuersatz (auf alle Einkommensarten) ab dem ersten verdienten Euro zwischen 50-60 %. Durch das Grundeinkommen wäre das dann der Grenzsteuersatz und ein unglaublich einfaches System. Damit gibt es dann auch nicht mehr diese Schwelle zwischen Arbeitslosigkeit und Arbeitsmarkt: Und wenn man halt nur 100 Euro verdient, dann bleiben einem halt 40-50 ohne dass das Grundeinkommen angetastet würde. Und das Grundeinkommen gilt auch für Kinder, wodurch die Steuern dann für Eltern noch einmal stark absinken.

    Und nein, ich bin kein Linker, ich befürworte es aus einer liberalen Grundüberzeugung: Diese Gängelung der Hartz 4 Empfänger durch den Staat passt nicht zu dieser Überzeugung. Das Grundeinkommen sehe inzwischen als einzigen Ausweg.
    Gleichzeitig empfinde ich auch dieses undurchschaubare Steuersystem als starken Eingriff in die individuelle Freiheit.

  8. Juhuu eine neue NSFW Folge – Danke dafuer!

    Glueckwunsch zu 10 Jahren MetaEbene.

    Bezueglich der Sendungsanzahl diverser Podcasts: Insert Moin, der “taeglichste Spielepodcast Deutschlands”, ist Stand heute bei Folge IM1438 nach fast 5 Jahren.

    Weiter kam ich noch nicht in der Folge, doofe soziale Kontakte in der S-Bahn auf dem Heimweg :-P

    Gruss,
    Matze

    • 10 Jahre Pritcast. Wo bleibt die P-A-R-T-Y?
      __
      .’` `’.
      / \ _
      ; __.’` `’.
      | .’` `’. \
      ; / HAPPY \ ;
      \; 10th ; |
      |Anniversary ; _
      ; TIM! ;-./-_-` ‘-.
      /\ /_(;’/ `\() ‘.
      ; ‘.__ .’\|| ‘ | ‘.
      | ),\| \\ \() (\
      ; \ \|/ __/ () \ __
      \ \||\.~’_ `’.;-.___.~’` _’~.
      ‘.__ _/|/|/{ (_`.’ ‘.`_) }
      `)/`\\\\ \ .’ _ 0_._0 _ ‘. / .,_
      \|| } -.’ (_) ‘.- { _{ `\
      \|{_ / ‘.___|___.’ \ } //`._ |
      /` \ | | } }:’-. “`'”–..==,
      { ,} \-“-/ .’ } {,`-‘. //>`\>
      {` _./|\._. ‘-‘ ._ .~` /` ;’. //> |>
      { {///( `-.-.-` ) _.’ / ‘. ||> />
      \ \|\);–`( )`–`(` } `\\>_.’>
      ; _/`/(__.’/`-‘.,__/`, .` `”””`
      .-‘` ;-.( \_(; \ .’ .–,
      (`-._ ./ ` ‘. `-._..~` /o\\
      `’-;/“. `;-“`: |oo||
      .–._ _.’ . \ o ; . | /|
      /.-. ` . ‘._ _.’ ‘ \_//
      ||oo\ `. `’—–` _.~`–..__,..’
      |\o | .~`’–……–‘
      \’._/ _.~`
      `.__.-‘

  9. @Holgi:
    Zunächst die wichtigste Frage: Whisky Folge bei den Flaschen???
    Ist die noch nicht veröffentlicht ich finde Wrint nix dazu, auch nicht über die Suche.

    Dann nochmal @Holgi:
    Vielen Dank für dein Plädoyer pro Sammelfeed.

    Ich finde hier Tims Argumentation auch eher schwach. Sie impliziert das nahezu alle Hörer alle Folgen immer automatisch downloaden und zudem tritt das Problem was du @Tim aufwirfst z.B. auch bei CRE auf. Wenn man ein “Auto-Downloader” ist und da kommt z.B. jetzt eine Folge über Linux die nicht interessiert, dann lädt man die runter und löscht sie wieder. Also exakt das was im Sammelfeed passiert.

    Weiterhin finde ich Holgis Wrint Seite auch wesentlich übersichtlicher weil ich bei der Metaebene immer das Gefühl habe einfach nur immer andere Seiten aufrufen zu müssen wo sich nur das Hintergrundbild ändert. Also letztendlich das was ich bei Wrint auch bekomme wenn ich Kategorien anklicke. Aber das ist womöglich einfach nur Geschmackssache.

    Zu guter Letzt finde ich persönlich es auch extrem nervig immer nur noch mehr und mehr Podcasts im Podcatcher haben zu müssen.

    Fazit:
    Es mag für den Podcaster selbst vielleicht interessanter sein alles getrennt anzubieten für irgendwelche Auswertungen (die dennoch nicht korrekt sind, siehe Beispiel oben), es mag auch irgendwelche technische Argumente in Podlove geben aber allgemein finde ich Holgis Ansatz sich da eher am mehrheitlichen Wunsch der Hörer, denn das Feedback war mitnichten 50:50, zu orientieren und da deutlich mehr Komfort zu bieten. Und lieber lösche ich mal ne Folge die mich nicht interessiert oder ich lade eben nur manuell runter was mich interessiert als im Podcatcher am Ende zich Podcasts im Abo zu haben und da gar nicht mehr durchzublicken. Aktuell habe ich z.B. 20 wovon gut 1/3 auf die Metaebene entfallen und ich kenne Leute die noch mehr Podcasts abonniert haben. Jetzt also noch einen extra Metapodcast um da dann zu erfahren soll was man dann im Podcatcher seiner Wahl als Abo suchen darf oder den Feed noch manuell eintragen muss. Finde ich sehr sehr umständlich.

  10. Sehr gute Sendung! Die ernstere Ausrichtung gefällt mir deutlich besser als vorher. Macht bitte so weiter, auch wenn es dann nur alle 2 Monate ne Folge gibt.
    Nur die Musik am Anfang und mittendrin verstehe ich immer noch nicht, aber dank Kapiteln kann man die ja immerhin skippen :)

  11. Hallo Tim, hallo Holgi,

    zunächst einmal zum Thema Sammelfeed bei den Podcasts:
    Ich kann ehrlich gesagt auch nicht verstehen, wo das Problem ist. Gerade die Metaebene-Produktionen sind doch ein perfektes Beispiel für die Vorteile eines Sammelfeeds. Bei CRE und NSFW war eine lange Zeit nix los und dann kommen auf einmal wieder ein Paar Podcasts. Hätte ich meinen Podcast-Player ausgemistet, hätte ich das Abo für beide Sendungen gelöscht und so hätte ich nie erfahren, dass eure Sendung weiter geht.

    Bei einem Sammelfeed hätte ich einfach alles von der Metaebene abonniert.

    Das Argument mit den Statistiken halte ich auch für Blödsinn. Was glaubst du, wie viele Folgen Forschergeist oder Fokus Europa mein Player sich gezogen hat, die ich direkt gelöscht habe, weil mich das Thema nicht interessiert hat oder ich zu der Zeit einfach zu viel zum hören hatte?

    Ich bin deshalb ein absoluter Fan von dem Sammelfeed!

    Und noch eine Sache zum Thema Konsum:
    Ich kann Holgis Argumente zum Konsum auch nicht wirklich verstehen. Nur weil ich jetzt Geld auf dem Konto habe, bedeutet es nicht automatisch, dass ich es ausgeben muss! Ich habe viel mehr momentan so etwa eine Art Sättigung erreicht. Alles was ich brauche, das habe ich. Es ist vll. nicht das Neuste, aber es reicht und rechtfertigt nüchtern betrachtet auch keine Modernisierung.

    Aber ich kann auch nicht verstehen, wie man einfach von heute auf morgen leben und alles verkonsumieren kann. Im Leben wird es immer irgendwelche Impacts geben. Und sei es auch „nur“ die Reparatur des Wagens für 3.200€, weil sich die Hochdruckpumpe verabschiedet und die Injektoren mit Späne verstopft hat.

    Für mich war es bisher immer so, dass wenn ich Geld gebraucht habe, ich immer mehr gearbeitet habe => ich habe dann mehr Geld und gleichzeitig weniger Zeit es auszugeben.

    • Hier auch noch zum Thema Statistik:
      Ich höre nicht nur den Einschlafen Podcast zum besseren pennen sondern auch mal Fokus Europa und andere Podcasts. Wenn die Folgen durch sind werden sie automatisch gelöscht. Oftmals lade ich sie erneut runter weil sie dann doch interessant waren und ich sie mal komplett hören möchte.

      Damit kann es also durchaus mal vorkommen das ich einige Folgen 2-3 mal runterlade. Und es geht nicht nur mir so. Hier in der Firma hören einige Leute nach einem solchen Schema und halt auch diverse Wrint und Metaebene Produktionen. Da tut es uns ja jetzt schon leid das wir die Statistik so versauen ;)

      Man kann hier also auch immer nur grob schätzen wieviele Hörer man wirklich hat. Und ob diese Schätzung jetzt auf den Daten eines Sammelfeeds beruhen oder auf denen von x einzelnen Feeds dürfte am Ende recht egal sein.

    • Ach und noch zum Geld:
      Dann bist du womöglich einfach in der glücklichen Situation gut mit Geld umgehen zu können ;)

      Mir geht es da eher wie Holgi. Ich fühle mich jetzt nicht “verpflichtet” alles im Monat auszugeben und nur weil ich noch 100€ auf dem Konto hab die auch zwingend ausgeben zu müssen, aber ich habe nie wirklich sparen gelernt. Zwar kaufe ich mir auch nicht ständig jeden Scheiß nur weil ich es haben will und ich versuche auch schon länger viele unnötige Sachen einfach mal loszuwerden bzw. nicht mehr davon zu kaufen, aber ich habe/hatte ich nie einen wirklich Überblick. Plötzlich fehlte einfach immer Geld und ich hatte keine Ahnung warum.

      Dank YNAB ist z.B. meiner Freundin und mir auch mal bei unserer Nebenkostenabrechnung ein dicker Denkfehler aufgefallen und wir haben uns immer über die Fehlbeträge auf dem Haushaltskonto gewundert :) Jetzt wissen wir Bescheid und seit dem sparen wir da jeden Monat kleinere Beträge an. Klar hätte und da auch mal ne einfache Exceltabelle geholfen und mal alle Rechnungen zu sortieren. Aber manchmal braucht man eben so ein spezielles Tool wie YNAB.

      Ich kümmere mich z.B. auch heute nicht um Kontoauszüge, was natürlich auch schon mal eine Ursache Problem ist. ich finde die Dinger einfach fürchterlich und habe sie schon immer ignoriert. Aber einfach alle Ausgaben in YNAB erfassen ist kein Thema und der Überblick ist da viel besser.

  12. Sehr schön, dass Ihr wieder zusammen gefunden habt. Aber das wichtigste ist noch nicht geklärt:

    @Holgi: Wo ist die Whisky-Folge bei Wrint? Ich kann Sie nirgends finden.

    Meine Herren, weiter so!

    • Ich denke er meint die Folge Wr253 Frau Diener verreist nach Schottland. Die geht fast nur über Whiskey. Die ist auch unter der Rubrik Flaschen, aber nicht erst kürzlich erschienen.

  13. Zu Beumer & Lutum: Ich finde die Brote da ziemlich gelungen. Die “normalen” sind etwas schwach auf der Brust, die Eigenmixturen wie z.B. das Nuss-Sesam oder das Quark-Leinsaat sind allerdings sehr gut. Geschmacksintensiv, vielschichtig, behalten die innere Saftigkeit auch über mehrere Tage. Ich lasse mir die sogar nach Steglitz liefern ;). King of Brot, zumindest in “erreichbaren” Läden, ist bei mir aber das Gewürzbrot von Lindner. Hammer!

    (PS: Ich war mal bei Lutum als sich mal ein Käufer beschwert hat, die Brote seien alt. “alt”, weil die Kruste hart war. Die KRUSTE. Soviel zur dortigen Käuferschicht…)

  14. Erstmal Glückwunsch zum Revival! Freut mich sehr das es wieder NSFW gibt!

    Zum Sammelfeed Thema: ich habe irgendwann bemerkt das ich von den ganzen Wrint Folgen (Respekt für die Masse an Output) nur noch einen Bruchteil gehört habe. Ich habe noch aus Urzeiten den gesamt Wrint Feed abonniert und dann seit Anfang diesem Jahres in Instacast das automatische Herunterladen für diesen Feed deaktiviert. Ich entscheide jetzt bei Wrint immer ob mir die Folge aufgrund des Titels und der Beschreibung zusagt und lade sie dann per Hand herunter. Vielleicht mach ich mir mal demnächst die Mühe und abonnier stattdessen die einzel Feeds…

  15. Danke für die interessante und auch unterhaltsame Sendung.

    @holgi
    Zur Frage, warum in den Köpfen Vieler alle Flüchtlinge Abschaum sind:
    Ich befürchte, das ist einfach langjährig gepflegter struktureller Rassismus. Afrikaner und Araber seien doch alle primitiv und triebgesteuert -> potenzielle Vergewaltiger. Guck dir doch mal das in der Gesellschaft verbreitete Bild von “dem Fremden” an, insbesondere in Kreisen, die eben nicht so viel Kontakt mit vielen migrierten Menschen haben: In Marketing und Unterhaltungsmedien wird viel auf die “Exotik” des Fremden wertgelegt, sie sollen sich also möglichst stark von uns unterscheiden. In ZDF Filmen, die in Afrika spielen, spielen meistens sowieso nur Weiße eine Hauptrolle, alle anderen tauchen nur als exotisches Stilmittel auf.

    Und guck dir mal die Mittestudien der Uni Leipzig [1] oder den Thüringenmonitor [2] an. Die Mitte der Gesellschaft ist einfach so von Rassismus durchzogen, dass es vielen gar nicht als schlimm erscheint.

    [1] http://research.uni-leipzig.de/kredo/mitte_studien_pub.html
    [2] http://www.thueringen.de/th1/tsk/landesregierung/thueringenmonitor/index.aspx

  16. Zum Thema Telekom-Verträge:

    @holgi: Hat das einfach so funktioniert, den Vertrag auf einen ohne Smartphone umstellen zu lassen? Mir, mit einem Complete Mobil L mit Smartphone (for Friends) von 2011 wurde letztes Jahr gesagt, dass ein Wechsel in den entsprechenden Tarif ohne Handy nicht möglich sei, da es den ja nicht mehr gibt.^^ Selbst wenn man ohne Vertragsverlängerung den Tarif einfach weiterlaufen lässt, reduziert sich die Grundgebühr nicht.

  17. Raul Krauthausen auf Sport1 ist leider nur solange witzig, wie man nicht weiß, dass es auf dem Sender seit Jahr und Tag am Sonntag Vormittag eine feste Sendestunde für Inklusion und so Zeug vom vdk gibt. In Anbetracht dessen, was auf dem sender sonst so außerhalb der eigentlichen Sportstrecken passiert, wahrscheinlich ganz klassisch eingekaufte Sendezeit.

    Was natürlich die sendung selber kein Stück schlechter machen muss. Guter Tipp. Ich werd mal reinschauen.

  18. Moin moin,
    endlich mal wieder eine NSFW Sendung die Spaß gemacht hat zu hören. Die letzten Folgen waren zum größten Teil unerträglich langweilig. Das es nur mit Geschenke auspacken und Schnäpschen trinken nicht weitergehen konnte habt ihr ja zum Glück selber gemerkt. Umso mehr Spaß hat mir die aktuelle Sendung bereitet. Ich finde es spannend wenn Tim als analytischer Nerd mit dem eher soziologisch denkendem Holginormaluser gesellschaftliche Themen diskutiert. Eine Sendung im Quartal ist da sicher ausreichend, wenn diese dann ohne Zeitdruck auch komplexere Themen von zwei doch sehr unterschiedlichen Seiten beleuchtet.

    Danke und weiter so!

  19. Yes, NSFW is back!
    Ich habe das Ende von NSFW mit großer Trauer erlebt und bin nun froh, dass ihr das Format wieder aufleben lasst.

    Ich hoffe natürlich, dass ihr euch häufiger trefft und immer wieder meine Freizeit bereichert.

    Diese Sendung war komplett genial. Ich danke euch!

  20. @holgi: Lass dich ja nicht unterkriegen, der Sammelfeed muss bleiben!

    @tim: Es wäre sooooooo eine Erleichterung wenn es auch für die Metaebene einen Sammelfeed gäbe, dieses ständige abchecken aller Feeds ist furchtbar.

  21. Als ich vorhin Eure Unterhaltung und zum AppleTV gehört habe, kam mir irgendwie in den Sinn “You’re using it wrong”. Zumindest benutze ich mein AppleTV (V3) anders.
    Das normale Szenario bei mir ist, dass ich
    a) Musik vom iPhone oder iPad darauf streame (Lautstärke ändern mit Tasten geht da auch bereits) oer
    b) Ich Video schaue, und da ist das AppleTV nie mehr als ein Empfänger für das reine Videosignal (bzw ich glaube da wird nur die Url zum content hingeschickt, und das Phone streamt nicht selbst, bin mir aber nicht sicher).
    Ich habe also iPad oder iPhone in der Hand und da eine Content App oder eine Webseite für Video offen – wenn ich das in groß sehen will, schiebe ich das dann über das Control Panel aufs AppleTV.
    Beim iOS läuft das mit ausnahmslos jedem Video, so daß das logischerweise auch mit jeder App funktioniert. Also Netflix, Amazon Prime, ARD/ZDF Mediathek, Arte, Youtube usw usf., über das Control Panel geht das immer.
    So hat man eine bessere Bedienung mit der App auf Pad/Phone, als man die mit der Remote je haben kann, behaupte ich mal.
    Ich stelle aber auch immer wieder fest, dass mein Bekanntenkreis auch lieber die Apps im TV nimmt (und mir dann regelmäßig die Ohren voll, dass die so schlecht zu bedienen seien)
    Warum ein TV OS dem iOS vorziehen?

  22. Danke … Es war eine super Folge und schön das es weiter geht :)
    Die Feeddiskussion fand ich etwas ermüdend.
    Ich lade die Podcasts, sowohl von Wrint als auch von der Metaebene, direkt von der Website. Bei der Metaebene steuere ich immer”Neues aus der Metaebene” an..

    Warum werden Flüchtlinge als Unterschicht betrachtet?
    Sie sind aufgrund ihres Status den sie hier erhalten perse Unterschicht.
    Sie dürfen nicht ohne weiteres Arbeiten und sind auf Transfergelder angewiesen.
    Außerdem haben sie oftmals nicht verlernt Kinder zu bekommen .. Kinderreichtum wird auch mit der Unterschicht assoziiert, leider.

    Auffällig finde ich, das das Harzerbashing nahezu verschwunden ist. Jetzt wo noch weiter nach unten getreten werden kann, hört man dies kaum noch.
    Und nun stellen sich die gleichen Leute hin, die früher Harzer gegen gepoltert haben, und schimpfen nun über Ausländer die ja angeblich alles bekommen ..

  23. Schön, daß ihr wieder da seid.
    Und bitte bleibt beim Sammelfeed für Wrint. Ich hätte manche interessante Sendung verpasst, wenn ich nicht alle Ausgaben im Stream bekommen würde.

  24. Ich höre deine, Tim, Podcasts c.a. so lange, wie du Podcasts machst. Am Anfang waren die verschiedenen Formate von dir recht überschaubar. Allerdings hat mich mit zunehmender Diversifizierung gestört, dass du eben diese “Standalone-Schiene” fährst. Ich weiß nicht, ob das ein häufiges “Use-Pattern” ist, aber ich höre (und entdecke neue) Podcasts insb. auch Personen-bezogen. Es gibt zwar bei dir die Klammer “Metaebene”, aber die ist c.a. so sichtbar und bekannt, wie das Unileverlogo auf Sanella, Knorr oder Duschdas-Packungen. Mag aus einer a-priori-Sicht der richtige Ansatz sein (“Bewusste Hörentscheidung”, “müdige Hörer” etc.), aber das deckt sich zumindest nicht mit meinem Benutzerverhalten. Manche deiner Podcasts habe ich nach einiger Zeit erst entdeckt, obwohl sie potentiell für mich interessant waren.

  25. Hallo, vielen Dank für die Sendung und auch danke dafür, dass ihr jetzt mehr über ernste Themen redet. Tim scheint mir deutlich politischer und nachdenklicher geworden zu sein, sehr gut!

    Zu den Flüchtlingen habe ich mir schon im Sommer mal eine gut passende Analogie überlegt, da hab ich gerade eine Elektrodynamik Vorlesung besucht und im Grunde gibt es generell in der Physik ein paar Prinzipien die sich durch viele Bereiche ziehen. Es gibt die Begriffe Strom, Ladung, Ladungsträger, Spannung, Widerstand. Kurz im Überblick:

    Ladungsträger tragen die Ladung, gleichnamige Ladungen stoßen sich ab, ungleichnamige ziehen sich an. Ist ein Ladungsträger irgendwie geladen oder befinden sich an einem Ort viele irgendwie geladene Ladungsträger, so befindet sich der Ort auf einem Potential. Zwischen Orten unterschiedlichen Potentials herrscht eine Potentialdifferenz, das ist die Spannung. Die Spannung ist Ursache dafür, dass sich Ladungsträger bewegen. Bewegte Ladungsträger nennt man Strom. Wie gut sich Ladungsträger bewegen können wird durch den Widerstand bestimmt, das ist eine (Material)eigenschaft des Materials und dessen Geometrie in dem sich die Ladungsträger bewegen.

    Das funktioniert Prima in der Elektrik, aber auch z. B. mit dem Wassermodell. In einem Rohrsystem fließt Wasser nur wenn ein Druckunterschied (analog zu Spannung) herrscht. Wieviel Wasser je Zeiteinheit strömen kann wird durch den Leitungsdurchmesser und den Wasserdruck bestimmt wie auch der elektrische Strom von Leitergeometrie und Spannung (und spezifischem Widerstand).

    In der Mechanik gibt es etwas Ähnliches, die Fahrradkette ist wenn getreten wird oben mehr gespannt als unten. Das ist auch eine Spannung die die Bewegung der Kette, hier quasi ein Strom an Kettengliedern und damit die Drehung der damit verbundenen Achse zur Folge hat. Spannt man die Kette zu stark, fällt das treten schwerer weil schwieriger ein Spannungsunterschied erreicht wird.

    Aber nun zu den Flüchtlingen:
    Wir sind jetzt auf dem Planeten und darauf sind Menschen. Diese Menschen sind jetzt die Ladungsträger. Die Ladung die sie tragen ist ihr Vermögen. Die Ladungsträger können sich auf der Erde bewegen, laufen, Bahn fahren, … aber die Erde ist nicht überall gleich gut leitend für diese Ladungsträger. An manchen Stellen gibt es Meere die ein Vorankommen verhindern, das sind Widerstände.
    Die Ladungsträger sind schonmal von sich aus, also nur von der Anzahl her (Bevölkerungsdichte) sehr ungleich verteilt, die Ladung die sie tragen ist jedoch noch ungleicher verteilt. Es gibt manche Regionen, da haben die Ladungsträger eine sehr große Ladung (= Vermögen) und andere Regionen da ist die Ladung sehr gering.
    Jetzt streben Ladungen immer den Ausgleich an, also sie ziehen sich an und gleichen den Ladungsunterschied aus. Das passiert gerade. Die Ladungsträger mit hoher Ladung in den reichen Ländern bewegen sich aber nicht auf die Ladungsträger niedriger Ladung zu sondern sind quasi ortsfest. Also bewegen sich die Ladungsträger niedriger Ladung zu ihnen hin. Was macht man da um diesen Strom zu verhindern? Man baut Widerstände und genau das können wir gerade beobachten.

    Dabei wäre das bei Menschen und Vermögen sogar viel einfacher lösbar, die Vermögenden müssten nicht zu den Nichtvermögenden reisen um die Vermögensdifferenz auszugleichen. Weil Vermögen nicht an den Menschen gebunden ist könnten die Vermögenden Teile ihres Vermögens zu den Nichtvermögenden schicken, per Überweisung, und könnten selber ortsfest bleiben.

    Von aussen betrachtet ist das wie eine Ladungstrennung die gerade voranschreitet. Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst, man baut immer neue Konstrukte um einen Ausgleich zu verhindern. In der Physik ist klar dass das kein stabiler Zustand ist.

    • Ich hab deinen ellenlangen Erguss natürlich nicht vollständig gelesen und das ist ein gutes Zeichen, dass du nur alles komplizierter machst.

      Aber: Du denkst wirklich, Flüchtlinge sind nur wegen Vermögen unterwegs? Komm mal aus deiner Gedankenwelt raus.

      • Also die jetzt aus Syrien natürlich nicht, da ist Krieg, aber es gab auch schon vorher Leute aus armen Ländern die hier in Europa eine Chance auf ein besseres Leben gesucht haben. Die kamen vorallem über das Mittelmeer, auch da haben wir den Widerstand erhöht indem wir deren Boote zum Umkehren zwingen.

        Übrigens diese dumme Unterscheidung in Flüchtlinge und Wirtschaftsflüchtlinge, was soll das? Ob ich jetzt daheim weggehe weil das Krig ist und ich sterben könnte oder ob ich da an Hunger sterben könnte ist doch völlig egal. Oft fällt das sogar zusammen weil da wo Krieg ist/kürzlich war ist die Wirtschaft am Boden, da kann man dann nichtmehr seine Familie ernähren. Ich finde das total OK wenn man sich aus welchem triftigen Grund auch immer auf den Weg in reichere Länder macht.

        Gut Vermögen ist vielleicht ein zu eng gewählter Begriff, aber mit Vermögen geht vieles einher wie Lebensstandard, Ernährung, Bildung, Sicherheit …

        Ich würde auch aus einem Armen Land flüchten/ausreisen/wegziehen, nenne es wie du willst, nur wenn die Chance dass ich woanders besser leben und für meine Familie sorgen kann wie da wo ich jetzt wohne. Wieso auch nicht?

  26. @holgi ich glaube da hast Du wen unfähiges im Telekom Shop vor Dir gehabt. Die “mit Top-Smartphone” Option bei der Telekom ist nichts weiter als ein anderes Finanzierungsmodell mit günstigerem Einstiegspreis, aber dafür höheren Raten.
    Ich habe ebenfalls einen Tarif der schon von anno dazumal ist und daher meine ex Arbeitskollegen bei der Telekom vorher extra mal angesprochen ob ich den so behalten kann. Einheitliche Antwort war dass das überhaupt kein Problem sei. Am iPhone Verkaufsstart habe ich mich ins Kundencenter eingeloggt und wie erwartet war eine Verlängerung vollkommen problemlos möglich.
    Das man da beim iPhone nichts spart halte ich übrigens auch für ein Gerücht. Nehme ich mal exemplarisch den aktuellen Magenta M Tarif kostet hier das iPhone 6s mit 128 GB bei Vertragsverlängerung ohne “Top-Smartphone” Option 559,95€. Der Tarif ist 10,- im Monat teurer als ohne Smartphone (49,95€). Ich zahle also über zwei Jahre 240,-€ mehr als ohne Smartphone. 559,95€ + 240,-€ = 799,95€ gegenüber dem Apple Preis von 959,-€ macht das eine Ersparnis von 160€. Ich finde nicht dass das nichts ist und es ist genauso unlocked wie bei Apple auch.

    Zum Thema Elektromobilität. Ich finde ja wenn Holzig sich einen Elektromotor fürs Fahrrad kauft braucht Tim das Pendent für Inliner http://www.flyrad.de ;)

  27. Yes, NSFW is back! Großartig, sehr interessante Folge. Hoffe, dass es weiter geht, wenn auch in langsamerer Schlagzahl. Hey, ihr habt auch mich zum Podcast-hören gebracht (… übrigens – pro Sammelfeed!).

    Interessante Sache, das mit dem wiederkehrenden Toaster-Review. Seither sehe ich Trinkflaschen, Waffeleisen und Fahrräder mit ganz anderen Augen ;)

  28. zum thema wasserstoffauto
    toyota mirai ist nicht das erste serienfahrzeug mit wasserstoffantrieb, sondern die erste limousine, wenn überhaupt. das erste serienfahrzeug mit wasserstoff ist der hyundai ix35 fuellcell. den gibt es auch schon zu kaufen für geringfügige 65450,-€. er soll ca. 600km weit kommen. der toyota ist noch nicht auf der straße für otto-normal…
    bei der verbreitung von H2-tankstellen wollen die bis ende 2016 50 tankstellen bundesweit haben, bis 2023 400… https://cleanenergypartnership.de/h2-infrastruktur/cep-tankstellen/?scroll=true
    mein problem wäre, dass es heir keine tankstelle gibt bei mir in der nähe…

  29. Zu USB Ladekabeln:
    Das schlimme ist, dass bei vielen Geräten ein USB Ladekabel mitgeliefert wird welches keine Datenleitungen hat. Diese Kabel sind aber äußerlich nicht von einem vollwertigen USB Kabel zu unterscheiden. Ich denke die Supportanfragen bei diversen Hardwareherstellern werden sich häufen weil Menschen versuchen ihre Kamera mit einem Ladekabel anzuschließen.

  30. Tim, geh mal raus aus deiner heilen Prezlbergwelt und setz dich in eine ganz normale Kneipe und lausche den Leuten die über Technik reden und du wirst feststellen: Die tauschen echt alle 4 Jahre ihre Fernseher. BTW. HDMI-CEC funktioniert auf meinem Fernseher von 2007 und meiner ollen PS3 seit fast 10 Jahren. Die eingige Firma die sich in der Zeit gegen diesen von Anfang an vorgesehenen Standard gestäubt hat ist Apple.

  31. Der einzige Weg “Strom direkt zu verwenden” währe ein Kabel hinterher ziehen. Akkus sind auch nicht “direkt Strom” und haben auch Verlust. Und der wird mit alter der Akkus auch immer höher. Ich weiß nicht wie sich da Wasserstoffbrennstoffzellen tatsächlich verhält, aber warum würde man das machen wenn es größeren Verlust hätte?

  32. Mehl? Meinst du Zimt? Also die Cinnamon Challenge? Das gibts angeblich seit 2001 und hatte spätestens so um 2012 den Höhepunkt auf YouTube. Bezügl. Hot Pepper Challenge: Dazu gibts sogar schon so Varianten wie Hot Pepper Gaming, was ein YouTube Channel nur mit gaming während dessen man so einen Peperoni isst: https://www.youtube.com/user/HotPepperGaming Den Channel gibts auch schon seit 2013.

    Verstehen tue ich das alles nicht.

  33. Ohne die Architektur und alle Notwendigkeiten zu kennen – wäre es denkbar, dass es sowas wie einen Subscribe Button für eine Person gibt, der automatisch alle Feeds abonniert die derjenige veröffentlicht?
    Und wenn neue Feeds erst automatisch geladen würden, wenn man mindestens einmal eine Datei aus dem Feed abspielt, würde es das für mich rund machen. Da müssten natürlich die Cliebts mitspielen.

  34. Das nur Versager auswandern ist eine steile These von Holgi. Deutschland hat eher das Problem, dass ihre top ausgebildeten Fachkräfte in Deutschland kaum Unterstützung finden und daher zum Beispiel in die Schweiz gehen, wo Leistung noch honoriert wird. Kaum ein Schweizer Krankenhaus, in dem nicht 50% der Ärzte aus D kommen.

    Welcher Absolvent mit Diplom lässt sich schon gerne für 40-50k€ ausbeuten, wenn es in der Scheiz dafür bei 90-100k€ gehaltsmässig erst los geht?

    • Ich glaube, hier ist die Wahrnehmung durch die Auswanderer-Shows der Privatsender verzerrt. Die nehmen natürlich nur die Auswanderer, bei denen es was zu “sehen” gibt, und das sind gerade nicht die vielen Akademiker, die auswandern. Tim hat ja einige davon gerade erst in England interviewt.

  35. Immer noch nicht gelöst ist leider das Entdecken von Podcasts: Mir passiert es immer wieder, dass ich grossartige Podcasts, die es seit Jahren gibt, mehr oder wenig zufällig entdecke. Ja, häufig in Nischen, aber dennoch engagierten Machern und einem Publikum … einen Weg, solche Podcasts gezielt zu entdecken, habe ich leider noch nicht gefunden.

    Dank Euch, Tim und Holgi, habe ich immerhin schon einige solche Perlen entdeckt. Denkt also nicht, man würde schon alle Podcasts kennen, die Ihr Euch anhört, ein paar Sekunden für einen Hinweis sind nie verfehlt!

  36. Moin,
    mal fast etwas offtopic:
    @Tim/Holgi: Ich würde euch gerne mal wieder Flattern, aber mein Flattr ist grad leer und ich überlege mir ernsthaft es auch in diesem Stand zu belassen.
    Wie auch Holgi schon anderswo angedeutet hat ist Flattr tot, hat es bloß noch nicht mitbekommen.

    Grund ist für mich, und für vermutlich einige andere schlichtweg der Bezahlweg: Ich muss hier einem mir nicht bekannten Finanzdienstleister (skrill) meine Kredikartendaten geben. Hab ich nun auch schon 2-3x gemacht, das Kind ist für mich also schon Securitytechnisch eh in den Brunnen gefallen, schön ists trotzdem nicht. Viele haben schlichtweg auch keine Kreditkarte oder haben als deutsche Paranoia davor :) Und die Sache mit Mangopay… naja, ich glaube nicht mehr dran.

    Nun hat Methodisch Inkorrekt letztens mal mit Patreon angefangen – habt ihr da schon mal drüber nachgedacht? Evtl. auch einfach als zusätzliche Option?

    Ist halt mit Paypal, auch nicht grad der Inbegriff der Seriösität, aber da kennt man die Pappenheimer halt, die meisten habens eh und es geht ohne Kreditkarte. Wenn’s mich nicht täuscht hattet ihr ja eh in der Freakshow schon mal drüber geredet…

    Gruß,
    Björn

  37. Ich habe den Sammelfeed von Holger abonniert und höre alle der Sendungen. Nur Einzelfeeds fände ich persönlich unschön.

    Weiter so, Gruß!

  38. Zum Thema YNAB:
    Ich benutze es auch und habe auch zum ersten Mal in meinem Leben wirklich Überblick die Finanzen. Benutze es nun seit 1,5 Jahren. Es half mir unsere laufenden Kosten zu senken. Und – wie Holgi es auch macht – habe ich Budgets für z.B. neue iPhones. Wenn das Geld zusammen gekommen ist, kann man es ohne schlechtes Gewissen dafür ausgeben. Absolute Empfehlung! Klar, es ist keine native Mac App, aber ich kann es verschmerzen. Gibt ja keine Alternative… Sync mache ich lokal per WLAN.

  39. Mann sind hier viele Kommentare!
    Sammelfeed!!
    Ich will sofort mitbekommen, wenn Holgi eine Reihe über Schwimmbäder oder sowas macht. Er hat das schon richtig wargenommen, was die Leude wollen. Soviel zum ersten großen Themenblock. Weitere Kommentare, wenn ich weiter gehört habe.

  40. Toll, dass Ihr wieder sendet. Kurz zum thema Sammelfeed. Wir haben uns auch gegen Podlov entschieden, dass es diese eben nicht gibt. Ist einfach wichtig, wenn man mehr als eine Sendung hat.

  41. Danke, das ihr NSFW wiederbelebt habt. Das hat echt gefehlt, trotz Freakshow.

    @holgi
    Bitte suche mal nach dem Amazon FireTV Stick, der ist großartig. Und kein Vergleich zu den in diversen SmartTVs verbauten Amazon apps.

    Ich verwende sowohl die Xbox 360 und Playstation 3 Amazon Apps um Prime Videos zu sehen, beide stellen die Inhalte unterschiedlich dar und sind navigationstechnisch unterschiedlich aufgebaut, aber immerhin besser, als die “eigebauten” SmartTV apps diverser Hersteller.

    Trotzdem reichen beide nicht an den FireTV Stick ran, der im wesentlichen Amazons Antwort auf Apple TV 2 war. Und hier einiges besser macht. (Apple scheint Reviews zu Folge allerdings mit dem Apple TV 3 wieder an FireTV vorbeigezogen zu sein…?)

    Egal. Einfach mal selbst ausprobieren. Ausprobieren geht ja bekanntlich über studieren.

    Danke und macht hoffentlich noch viele Folgen NSFW, gerne auch mit Schmatzen…

    p.s.: Wer ein anderes Media Center, als von Amazon vorgesehen auf dem Android basierten FireTV installieren mag, kann es mal mit KODI versuchen: http://kodi.wiki/view/Amazon_Fire_TV

    p.p.s: FireTV spielt natürlich auch Netflix über die Netflix app, ZDFinfothek app uvm ab. Alles was mit Android geht, geht eben auch auf dem FireTV

    • Stimmt aber auch nur bedingt. Eher Apps, die im Amazon eigenen App-Shop vorhanden sind funktionieren auch auf dem FireTV-Stick. Da gibts dann manchmal doch noch einen kleinen Unterschied. Ich weiß gerade leider nicht mehr welche App das war. Irgendeine hatte ich mal gesucht und nicht gefunden. Ich glaube das war die 7TV-App, oder eine andere “Mediathek”-App der privaten TV-Sender, die im Google Play Store vorhanden sind, im App-Shop von Amazon allerdings nicht.

  42. Moin.

    Schön, dass ihr wieder da seid.

    Thema Sammelfeed: Tims Podcasts abonniere ich wegen der Inhalte, Holgis wegen Holgi. Deshalb ist es wichtig, dass der Sammelfeed bleibt.

    Thema zu nah an S-Bahn Türen stehen: Mache ich. Der Grund ist tatsächlich der Turbo Lift Effekt. Mit dem Grund warum man direkt auf die Türöffner drückt liegst du komplett falsch. Manchmal gehen die Türen nämlich auf, bevor die Bahn zum stehen kommt und dann kann man aus dem fahrenden Zug aussteigen. Näher werde ich S-Bahn surfen wohl nie kommen.

  43. Danke für die Folge!
    Eine seltenere Frequenz tut vielen Podcasts eigentlich gut. Viele setzen sich scheinbar immer unter Druck, jede Woche oder jede 2. Woche was produzieren zu müssen, was dann oft nach hinten los geht.
    NSFW habe ich erst bei Folge 70 oder so “gefunden”, und dann auch in relativ kurzer Zeit die alten Folgen gehört – da bleib so einiges schnell in Erinnerung, weil es “vorvorgestern” und nicht vorletztes Jahr war. Aber anfangs war NSFW aus Zeitgründen auch mal wochenlang nicht, die letzten 80er Folgen waren deutlich “angestrengter” weil regelmäßig alle 2 Wochen. Das hat man euch angemerkt, und die Entspanntheit dieser Folge ist ein großer Unterschied. In dem Sinne, bleibt bei lockeren langen Abständen von 2-3 Monaten, dann habt ihr auch einiges zu erzählen.

    Ich behalte die Feeds im Feedreader, wobei ich mich frage, ob das nicht allein schon viel Traffic verursacht, wenn der Feed 2x täglich abgeholt wird, um nach neuen Folgen zu gucken. Wrint-Sammelfeed ist 3,7MB, NSFW 1,7MB – ich weiß nicht, in wiefern der Podcast-Client, den ich bei Android nutze, chunked/gzip-encoding nutzt… In dem Sinne werde ich jetzt beim Wrint-Podcast, wo ich die alten Folgen nicht weiter anhören werde (was ich zum größten Teil getan habe, die mich interessierten), jetzt mal auf den 10 Folgen Sammelfeed zurückschalten, der ist nur 80kB. Wir leben ja im Neuland, da sind 3,7MB auch schon ne Weile unterwegs…

      • Jaha, theoretisch, wenn man das ordentlich implementieren würde. Die Dauer der Aktualisierung vorher und jetzt mit dem 10 Folgen-Feed sprechen Bände, was _wirklich_ passiert ist…
        Alles schlimme Software…. :D
        (BeyondPod auf Android, der ist auch immer schlechter geworden, also muß ich mich wohl mal um was besseres umsehen)

  44. Vielen, vielen Dank für das Wiederaufnehmen eures Podcasts :-)
    Wie sieht es mit Geschenken aus? Wärt ihr immer noch dankbare Abnehmer für (haltbare) Geschenke, oder haben Holgi und du davon genug?

  45. Zu Euren sehr steilen Thesen zu den Flüchtlingen:

    Wirklich gute Statistiken gibt es nicht, aber:
    Laut Tagesschau [1] haben ca. 15% eine Uni besucht (von absolviert steht da noch nicht) und noch einmal 16% waren auf einem Gymnasium. Bei den Syrern auch weniger als 25%. 10% haben gar keine Bildung. Die Welt [2] gibt ähnliche Zahlen.

    Zu der Aussage, dass die Flüchtlinge die teure Reise bezahlen konnten: In vielen Fällen legen Familien für die Flucht von einem Familienmitglied auch zusammen und weiteres Geld kommt per Western Union [3].

    Ihr werft also mit genauso unbelegten Behauptungen um Euch, wie die Penner über die Ihr Euch aufregt. Was soll das. Ich schätze Euch beide als Podcaster, aber so über das Unwissen anderer abzugehen, sie als Deppen und Idioten zu bezeichnen und dann selbst mit reinen Vermutungen und Ansichten, die nur der eigenen Weltanschauung entspringen, zu argumentieren, macht Euch nicht besser als die Deppen, gegen die Ihr argumentiert, sondern setzt Euch auf ein gleiches Niveau mit ihnen. Vielleicht wäre es doch besser, wenn Ihr den Nachrichten etwas aufmerksamer folgen würdet. Und, bis zu einem gewissen Maße, konnte man aus Eurem Rant über die Medien auch eine elaborierte und abgeschwächte Version des Vorwurfs “Lügenpresse” raus hören.

    Man sieht, dieser Teil des Podcasts hat mich ordentlich aufgeregt!

    Quelle:
    [1] https://www.tagesschau.de/inland/asyl-153.html
    [2] http://www.welt.de/wirtschaft/article145745112/Jeder-sechste-Fluechtling-ging-auf-die-Uni.html
    [3] http://www.zeit.de/2015/45/western-union-bank-fluechtlinge-migranten

  46. @holgi: Sieh den Wasserstofftank einfach als eine Batterie an die man nicht mit Strom lädt. Natürlich macht das Verluste, das Laden von Akkus aber auch und zwar je mehr desto schneller man sie lädt. (P=R*I^2). Diese unangenehme Abhängigheit kann man mit Wasserstoff umschiffen.

  47. Schön, dass ihr wieder da seid :)

    Zur Sammelfeed-Diskussion:
    Ich finde es überhaupt nicht günstig, dass bei den Metaebene-Podcasts alles so verstreut ist. Ich hätte das lieber übersichtlich in eine Seite eingebettet. Es stimmt zwar, dass wrint unübersichtlich ist, aber das ist ja kein grundsätzliches Problem, sondern eines der strukturellen Darstellung.

  48. Hmm, also bei der Sammelfeed-Problematik stehe ich direkt hinter Holgi. Ich bin Konsument und … naja, NSFW habe ich erst jetzt wieder gesehen, da es keinen Sammelfeed gibt.
    Ich habe die RSS-Feeds abonniert und bekomme nur Benachrichtigungen. Welche Sendung ich dann herunterlade, entscheide ich gerne selbst. Podcast-Clients sind fuer mich Designfehler. Ich habe ca. 20 Podcasts abonniert und nur in einigen hoere ich jede Sendung.
    Und wo hoere ich sie? Auf 4 verschiedenen Geraeten. Der Feed laeuft nur auf einem Rechner. Mein Feedreader wuerde gar nicht mitbekommen, ob ich einen Folge hoere.

    Das ist eine philosophische Debatte. Moechte ich, das meine Technik fuer mich entscheidet oder moechte ich das lieber nicht. Das einfachste Prinzip fuer mich ist, einen Feed zu abonnieren, Sendungen, die ich hoeren moechte, auf meiner Festplatte zu speichern und dann je nach Situation auf die entsprechenden Geraete zu kopieren und zu hoeren.

    Ich finde ja die Ansicht, dass Leute, die nicht der gleichen Ueberzeugung sind, wie ich, nur die Welt noch nicht richtig verstanden haben, problematisch.

  49. @holgis sammelfeed:
    Ich lade mit Beyondpod die Sammelfeedliste runter und klicke dann an, was runter geladen werden soll (also Automatik aus). Bei Wrint ist das fast alles außer die Wein- und einige Kochsendungen. Die Whiskyfolge habe ich aber angehört, selbst wenn ich nie Alk trinke.
    Also ich finde den Sammelfeed gut :-)

  50. Hey ihr zwei, erstmal danke für eine weitere Folge von NSFW, das damalige Ende hatte nicht nur mir persönlich eine große Lücke in mein podcast Sammelsurium gerissen. Freue mich wirklich sehr auf weitere Folgen.

    Thema Sammelfeed: ich benutze die Wrint app. Ja mache ich wirklich. Für mich als reinen Wrint hörer der sich ab und zu auch Episoden von Tims Podcasts anhört, diese dann aber einfach manuell sucht ( zudem kriegt man sowas über Twitter o.ä sowieso mit) mehr als optimal. Von daher: Holgi bitte die Wrint app so lassen :)

    Btw. In meiner podkatcher App für Android finde ich leider NSFW nicht, liegt das an mir oder an der App?

    Viele Grüße :)

    • Für mich die beste Bestätigung meiner Skepsis. Die WRINT App hält dich in einem Universum und behandelt die anderen Universen nicht gleichberechtigt. Das ist genau das, was ich verhindern möchte.

  51. Zum Thema Magenta Tarife mit 3 oder 5GB: Da kann ich nur müde läuft lächeln. Ich zahle bei meinem polnischen Anbieter Play 10 PLN (2,5€) für 10GB… in your Face ta da!

  52. hi !

    wunderbar! zwei nachtdienste habt ihr mir mit dieser folge versüßt.
    form trat 2014 mal auf einer geburtstagsparty von einem freund und mir auf. sehr engagierter herr..

    danke auch an niels für den tipp zu chili klaus :D

    @holger: wie macht sich ynab weiterhin ?
    ….und: sammeln die denn dann die ganzen finanzdaten von einem ???

    danké

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.