NSFW058 Prolozän

Wir streiten uns ob wir Grönemeyer oder Westernhagen toller fanden und zeigen uns fortgesetzt unüberzeugt von unwissenschaftlichem Klimbim. Holgi erzählt von seinem unerholsamen Urlaub und Tim blickt auf seine anstehende Reise. Dazwischen blicken wir ein zweites Mal kurz auf das Gangnam-Style-Phänomen und debattieren über anstehende Zeitalter. Also alles in allem eine ganz normale Folge. Bitte weitergehen. Es gibt nichts zu sehen.

Dauer: 3:17:20

On Air
avatar Tim Pritlove Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Holger Klein Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
Support
avatar Die Shownotes
avatar Xenim Streaming Network
Shownotes: 

Intro

00:00:00

(Potentia Animi - Gaudete)  — Holgi findet das Video scheiße — Tim hat sein Studio neu verkabelt.

Grönemeyer und die Mondverschwörung

00:04:00

Herbert Grönemeyer (Wiglaf Droste - Grönemeyer kann nicht tanzen)  — Marius Müller-Westernhagen — Holgi wünscht sich Herbert Grönemeyers Lied "Guten Morgen" (Grönemeyer - Guten Morgen)  — Grönemeyers erstes Album — Tims erste E-Mail-Adresse: tp@climax.sub.org — Lustige Chat-Zitate — Tim hat endlich "Die Mondverschwörung" gesehen, aber das Bonusmaterial noch nicht — WR087 Holger ruft an: Bei Thomas Frickel — Einstiegsdroge Horoskope, Astrologie — "Piratenpartei ist der tägliche Facepalm des Einzelfalls" — "Wer bereit ist, den einen Scheiß zu glauben, der ist auch bereit, irgendwann jeden anderen Scheiß zu glauben." — Das Goldene Brett wurde an Prof. Walach verliehen — Prof. Walach — Universität Viadrina — Stiftungsprofessur an der Berliner Charité in "Komplementärmedizin" (Liste der Hochschulen mit pseudowissenschaftlichen Lehr- und Forschungsinhalten)  — "Das Argument "Ich habe studiert"" — Shownotes vom Blue Moon und der LateLine vom 23.10., mit Zinskritiker — "Man muss seine Fundamentalisten lächerlich machen" — Mädchenmannschaft?? die feministen? — CRE196 Feminismus — "Man sollte in einer Diskussion grundsätzlich davon ausgehen, dass der andere Recht hat, sonst braucht man garnicht zu diskutieren" — Chaosradio zu Programmiersprachen.

Holgis Urlaub in Italien

00:35:00

Mini-Hörertreffen in Salò (Italien) — Kaffee in Salò — "Nur Russen sind im Ausland schlimmer als Deutsche und Engländer" — Holgi trinkt Kopi Luwak — Der Ladenbesitzer des "La Torre": "For 60 years we're working to make the best coffee possible. Crema? We don't need that.".

Tim fliegt nach Bogotá 00:41:45

Tim fliegt für zwei Wochen nach Bogotá in Kolumbien und hält dort Vorträge und gibt Workshops (Holgis Kaffeetasse "Coffee - The other Columbian export")  — Die Bolivianische Unabhängigkeitsbewegung — Chávez — Panama Tralala.

Zeitalter und Höhensprünge

01:11:10

Holozän — Möglichweise beginnt gerade das Anthropozän — Stratigraphie — Apple Maps — Smartbook von Marcel-André Casasola Merkle (Smartbook)  — Im Hotel in Venedig gab es nur das ZDF — Felix Baumgartners Sprung aus der Stratosphäre — Holgi fand den Sprung überflüssig, Tim nicht — ISS — Das Problem ist nicht die Höhe, sondern die Geschwindigkeit von 7,7 km/s (knapp 28.000 km/h) — ServusTV — IPv6 — Nespresso-Kapseln sind nur im "Club" erhältlich — AeroPress — AeroPress Coffee Maker — Der Postillon über Felix Baumgartners Sprung — Newsticker vom Postillon — Goldreserven der Bundesrepublik — Initiative "Holt unser Gold heim" ("Wahres Gold nur Metapher - wahres Gold in den Herzen der Menschen.") .

Pause mit dem virtuellen Mob von Thomas Pigor 01:56:44

Holgis Italien-Urlaub (Fortsetzung)

01:59:10

Holgi hat im Urlaub erschreckt festgestellt, dass er auch danach noch weiteren Urlaub benötigen wird. — Holgi soll ins Kloster gehen während Tim in Bogota ist — Thomas Pigor (Walter Moers - Ich hock' in meinem Bonker — Pigor - Nieder mit IT)  — Tim war beim ZDF — Mainzer Mediendisput.

Flattr, App.net und Fotografie

02:07:35

Neues bei Flattr — Holgi ist nicht mehr "too popular" — App.net — "Der Country Club von Twitter." — Golf (Driving Range)  — Holgi hat schon 696 Follower von nur etwa 26000 (2,6 %) Konten auf App.net — Facebook, das PR-Netzwerk — Buchtipp: Generation Facebook — Holgi hat sich einen Fotoapparat gekauft — Fuji X100 — Nikon — Internettipp: dkamera.de — Holgi hatte Aktien von der ("bösen") Deutschen Bank, die er verkauft hat — "Das Beste, was du mit Geld machen kannst, ist, dir davon Dinge zu kaufen, die du die ganze Zeit um dich herum haben willst." — Fuji X100: "Die Leica des kleinen Mannes" — Leica — Plüsch-Riesenmikroben — Holgi hat eine Schwäche für Orange — Das Sicherheitspersonal an italienischen Flughäfen fühlt sich sehr wichtig. — Schweizer Messer in Kreditkartenformat — Das Bärtierchen (Bärtierchen)  — Bärtierchen sind Spione von Aldebaran — Wasser speichert Informationen.

Geschenke

02:37:30

Holgi hat 200 Ohrstöpsel geschenkt bekommen — Das Highlight: Die lustigsten Stellen von NSFW auf Vinyl (von Andreas aus Stuttgart) — Duophonic — Tim bekommt Handschuhe geschenkt, mit denen man sein Smartphone bedienen kann — Zustellungsanweisung "c/o" — Hörbuch-CD: Christoph Maria Herbst liest "Er ist wieder da" — Gummibärchen und DVD "My Little Pony" — Lockpicking von Liebesschlössern — "Grober Unfug" — Beide bekommen zusammen eine originale Sachertorte — "Als Berliner ist man ja sowieso raus, wenn es um Lebensmittel geht" — Berliner Schnitzel (gekochtes Kuheuter) — VW-Bus-Plattenspieler — Mainzelmännchen — Mögliche Rule 88: "If it exists, there's Hitler of it." — Blair Witch Project.

Audiokram

03:00:00

Tim hat Auphonic besucht — "[Auphonic] gehört zu den Dingen, von denen man nicht möchte, dass sie weg sind, wenn man am Montag aus dem Wochenende wieder kommt" — Holgi möchte sein iPhone lauter stellen — Holgi hat die neuen Earpods — Tims Empfehlung: Sennheiser HD 25 Kopfhörer (Amazon — Thomann)  — Nickerchen sind super.

Erstellt von: mrmoe, gurkitier, Pooky, Quimoniz, Joschasa, Abkueko, Frodolf, hypergrip, kaeffchen_heinz

93 Gedanken zu “NSFW058 Prolozän

  1. Die Shownotes bieten wir in dreierlei Form an:
    1. Als fertigen Export auf unserer Seite: http://shownot.es/nsfw/58
    2. In gesparst (leider sehr lang) http://cdn.simon.waldherr.eu/projects/osf/api.php?mode=morehtml&pad=198
    3. In roh https://shownotes.piratenpad.de/198

    in jedem Fall bitte ich aber um die Nennung derjenigen, die die Shownotes zusammengetragen haben: @mrmoe, @gurkitier, Pooky, @Quimoniz, @Joschasa, Abkueko, Frodolf, @hypergrip, @kaeffchen_heinz

    Im Namen von @dieshownotes, Quimoniz

  2. Ihr hört schon die Mikrodilettanten, oder? Die nutzen ja die 20th Century Fox-Verarsche schon ewig live als Intro. Ganz zu schweigen von der Mariacrohn-Geschichte, die auch schon kurz bevor das hier auftauchte bei denen stattfand…

  3. Homöopathie ist übrigens der Bestandteil jedes Pharmaziestudienganges (das homöopathische Arzneibuch) und leider auch vieler Medizinstudiengänge. Sehr interessant in diesem Zusammenhang ist: “Die Homöopathie-Lüge: So gefährlich ist die Lehre von den weißen Kügelchen”.

      • Leider nicht als Irrwege sondern durchaus als Leerinhalt.
        Meine Ex-Freundin hat als Pharmazeutin in ihrem Studium auch gelernt Homöopathische “Arzneiformen” herzustellen.
        In dem Homöopathischen Arzneibuch (hach, dieser Name) steht allerdings nicht nur hochpotzenzierter Müll sondern auch Sachen in z.B. D2 Verdünnung. Da kann man drüber streiten ob die so viel besser sind als andere Präparate.
        Generell ist aber leider keine kritische Auseinandersetzung Teil der Hochschulausbildung der Pharmazeuten.

      • Es ist Teil der Prüfungsordnung. Ein recht kleiner Teil, aber es ist schon mit dabei.

        – Man muss wissen was die Verschiedenen Verdünnungen bedeuten (C, D, XXX…)
        – Man lernt wie mach “fachgerecht” verdünnt (schütteln zum Erdmittelpunkt, etc …)
        – Man muss das Prinzip wiedergeben können.

        Mit welchem Ernst ein Dozent das vermittelt steht auf nem anderen Blatt.

  4. Pingback: NSFW 058: Prolozän at WRINT

  5. An der Universität lernt man im allgemeinen nicht das denken, sondern das auskotzen unverdauter Gedanken, hübsch angerichtet auf den Tellern namens Klausur, Seminar- und Abschlussarbeit.

    Selber denken ist was ganz anderes und beim erfolgreichen Abschluss äußerst hinderlich.

    • Würde ich so, angesichts von Mündlichen Prüfungen die mehr als ein Fach behandeln, nicht unterschreiben.
      Hängt aber recht stark vom Fach ab, bei Ingenieuren wird eh gerechnet (was soll man da im Grundstudium groß “selbst denken”?!), in der Medizin und Jura wird auswendiggelernt (weil man eben auch viel Wissen braucht um die richtigen Diagnosen zu stellen) und der Rest…tja kann ich nix fundiertes zu sagen.

    • Ich vermute, dass wer bis zum Ende eines Universitätsstudium nicht gelernt hat, selbstständig zu denken, es nicht anders will. Meiner Erfahrung nach sind die Unis voll mit Leuten die total auf kritische Leute und neue Ideen abfahren. Spätestens bei Abschlussarbeiten ist doch in vielen Fachbereichen die Tür weit offen für alles.

  6. Hallo Tim und Holgi,

    Ich möchte mich a, bedanken und zur gleichen hätte ich eine Frage an Holgi und habe auch eine eigene Meinung.

    Zur vor:
    Ich finde Holgis Ausführungen sehr richtig und spricht mir aus dem Herzen. Ich will sogar so weit gehen, das ich einige Bücher mit Holgis Zusammenfassungen drucken könnte, um sie einen Graubensbekehrenden in die Hand zu drücken, mit den Worten “Hier findest du deine Weisheiten…”. Ob das was bringen würde, weis nicht.

    Zur Frage: @Holgi, du hast schon einmal irgend wo über ein Buch gesprochen (Fundamentalisten…) ich würde mir dieses gerne einmal durchstudieren, vielleicht hast du da noch einmal einen Link, wo kaufen?

    Zu meiner Meinung:
    Ich interessiere mich nicht nur als Nerd für Technik und Kultur, sondern auch Psychologie. Ich finde es echt Krank, das an Schulen hier rumge-psydet wird. Nach dem Motto “Guten Tach, ich bin Dr. für Hände auflegen”.
    Echt kranke Sache. Ich bin aber auch durch Projekte zum Lehrer geworden und habe mich daher auch stark für Psychologie interessiert.

    Ich finde ein Lehrer, Prof und so weiter, ist in erster Linie ein Pädagoge. Ein Pädagoge ist meiner Meinung nach dazu verpflichtet, “die Kirche im Doof” zu lassen. Schlimm so etwas.

    Ich bin also der Meinung, es gibt echt nur wenige echte Lehrer und ja das ist jetzt eine Verschwörung wenn ich sage, es wird nicht besser, wenn wir an Sinnlosigkeit appellieren, denn es macht uns nur weniger Mensch.

    Zum Punkt:
    Ich habe in einem privaten Experiment auch mit Tims Hörer-Community, ein Experiment durchgeführt. In dem ich beweisen wollte, das nur intelligente Menschen Werbung unterbewusst wahrnehmen und darauf reagieren. Das hat auch funktioniert!

    Tim und Holgi haben von mir eine E-Mail bekommen (ich bin Legastheniker) und keiner von euch hat reagiert. Dies liegt leider auch daran, das die Meisten mir vorn den Kopf hauen ich sei ein “Weltverschwörer” weil ich lieber Wissenschaftlich denke. Und die Weltverschwörer meinen oft, ich sei einer von Ihnen, weil ich mich für Psychologie interessiere.

    Schon komisch^^

    Zu meinen Ergebnissen:
    Je intelligenter, um so anfälliger für Weltverschwörungstheorien und Esoterik quatsch.

    Denn nur intelligente Menschen sind beeinflussbar. Das hat sich auch in meinem Projekt “The Mentalist” (das ich auch in Tim seiner Community angewandt habe) gezeigt.

    Ich selber mache mich nicht über solche Leute lustig, denn Sie haben ein Menschliches Problem. Reden bringt da nix. Ich nehme gerne den Spruch eines Films “Dumm ist der, der dummes tut.”

    Im “Blauen Augen Test” haben wir jedoch auch zeigen können das Nazis nur Menschen sind die ein Problem haben und haben den Spieß einfach umgedreht. Dadurch sind viele aufgewacht, denn Sie habe das was sie predigen, Live erfahren und wir haben es auf Sie angewandt.

    Wir hatte eine 80% Änderung der Meinungen erzielt und dies sind durch unsere Hilfe (auch Ihren eigenen Wahn entfohlen) und aus der Nazi-Szene ausgetreten.

    Grüße McCouman

  7. Zum powernappen eignen sich am besten ruhige und/oder langweilige Podcasts (!), Columbo oder andere Filme mit hohem Dialoganteil.

    Echt Holgi, nach dieser Frage wär ich an Tobys Stelle ganz schön beleidigt! ;-)

  8. Falschirm für Rettung bei Raumschiffen:
    Holgi denk falsh. Die meisten/viele Unfälle sind beim Start passiert. Es gab z.B. auch einen Spaceshuttleabsturz bei dem das Cockpit ziemlich sicher heil blieb, bis es aufschlug. D.h. hätten die Astronauten Schleudersitze+Fallschirme gehabt hätten sie womöglich überlebt.

    • Ich fand die Erklärung mit dem freien Fall immer schlecht, sie verwirrt mehr, als dass sie erklärt.

      Alternative:

      Du kennst doch die Zentrifugen, mit denen die Astronauten hohen g-Kräften ausgesetzt werden? Stell dir vor, du baust so ein Ding nicht mit einem Radius von 6 Metern, sondern einem Radius von reichlich 6000km bauen – so groß wie die Erde. Zum Beispiel mit einem Zug der den Äquator entlang fährt.

      Wenn der Zug schnell genug fährt, dann wird man von den Zentrifugalkräften aus der Kurve heraus getragen. Kurve? Ja. Die Strecke sieht zwar schnurgerade aus, aber sie geht ja um die Erde herum – die Erdkrümmung ist die Kurve.

      Wenn man jetzt schnell genug fährt, dass die Zentrifugalkraft genau 1g beträgt, dann reicht die Gravitation nicht mehr aus um den Zug auf den Gleisen zu halten. Die Gleise braucht man dann nicht mehr.

      Da die Krümmung der “Kurve” ziemlich klein ist, muss man natürlich verdammt schnell unterwegs sein, damit das klappt. Nämlich 7,5km/s in Richtung Osten und 8,1km/s in Richtung Westen, die Erde dreht sich mit ungefähr 0,3km/s.

      Tatsächlich würde der Zug dabei natürlich verglühen und von der Luft gebremst werden, aber ohne Atmosphäre bräuchte er nur einen kleinen Schubs um mit diesem Affenzahn über den Gleisen zu schweben. Eine Rakete macht nichts anderes, sie schwebt eben nicht 3 cm, sondern 300km über den Gleisen.

      Wer schneller unterwegs sein will und in 45 Minuten um die Erde fahren will, wird durch die nun 4mal so große Zentrifugalkraft nach “außen”, also nach oben, gedrückt. Da die Schwerkraft aber immernoch nach unten zieht, bleiben “nur” noch 3g übrig. Der Zug muss dabei unter den Gleisen fahren, um nicht von der Erde weg ins Weltall geschossen zu werden.

      Der arme Tropf der so schnell um die Erde will, wird 45 Minuten lang genauso stark an die Decke des Zuges gepresst, wie wie ein Astronaut in den letzten 1-2 Minuten des Raketenstarts in den Sitz gepresst wird.

  9. Hallo Tim und Holgi,

    Ich möchte mich a, bedanken und zur gleichen hätte ich eine Frage
    an Holgi und habe auch eine eigene Meinung.

    Zur vor:
    Ich finde Holgis Ausführungen sehr richtig und
    spricht mir aus dem Herzen.
    Ich will sogar so weit gehen, das ich einige Bücher mit Holgis
    Zusammenfassungen drucken könnte, um sie einen Graubensbekehrenden
    in die Hand zu drücken, mit den Worten
    “Hier findest du deine Weisheiten…”.
    Ob das was bringen würde, weis nicht.

    Zur Frage:
    @Holgi, du hast schon einmal irgend wo über ein Buch gesprochen
    (Fundamentalisten…) ich würde mir dieses gerne einmal durchstudieren,
    vielleicht hast du da noch einmal einen Link, wo kaufen?

    Zu meiner Meinung:
    Ich interessiere mich nicht nur als Nerd für Technik und Kultur,
    sondern auch Psychologie.
    Ich finde es echt Krank, das an Schulen hier rumge-psydet wird.
    Nach dem Motto “Guten Tach, ich bin Dr. für Hände auflegen”.

    Echt kranke Sache.
    Ich bin aber auch durch Projekte zum Lehrer geworden und habe mich daher
    auch stark für Psychologie interessiert.

    Ich finde ein Lehrer, Prof und so weiter, ist in erster Linie ein Pädagoge.
    Ein Pädagoge ist meiner Meinung nach dazu verpflichtet, “die Kirche im Doof” zu lassen.
    Schlimm so etwas.

    Ich bin also der Meinung, es gibt echt nur wenige echte Lehrer und ja das ist jetzt
    eine Verschwörung wenn ich sage, es wird nicht besser, wenn wir an Sinnlosigkeit appellieren,
    denn es macht uns nur weniger Mensch.

    Zum Punkt:
    Ich habe in einem privaten Experiment auch mit Tims Hörer-Community,
    ein Experiment durchgeführt. In dem ich beweisen wollte, das nur intelligente Menschen
    Werbung unterbewusst wahrnehmen und darauf reagieren. Das hat auch funktioniert!

    Tim und Holgi haben von mir eine E-Mail bekommen (ich bin Legastheniker)
    und keiner von euch hat reagiert. Dies liegt leider auch daran, das die Meisten mir vorn den Kopf
    hauen ich sei ein “Weltverschwörer” weil ich lieber Wissenschaftlich denke.
    Und die Weltverschwörer meinen oft, ich sei einer von Ihnen, weil ich mich für Psychologie
    interessiere.

    Schon komisch^^

    Zu meinen Ergebnissen:
    Je intelligenter, um so anfälliger für Weltverschwörungstheorien und Esoterik quatsch.

    Denn nur intelligente Menschen sind beeinflussbar.
    Das hat sich auch in meinem Projekt “The Mentalist” (das ich auch in Tim seiner Community
    angewandt habe) gezeigt.

    Ich selber mache mich nicht über solche Leute lustig, denn Sie haben ein Menschliches Problem.
    Reden bringt da nix. Ich nehme gerne den Spruch eines Films “Dumm ist der, der dummes tut.”

    Im “Blauen Augen Test” haben wir jedoch auch zeigen können das Nazis nur Menschen sind
    die ein Problem haben und haben den Spieß einfach umgedreht.
    Dadurch sind viele aufgewacht, denn Sie habe das was sie predigen,
    Live erfahren und wir haben es auf Sie angewandt.

    Wir hatte eine 80% Änderung der Meinungen erzielt und dies sind durch unsere Hilfe
    (auch Ihren eigenen Wahn entfohlen) und aus der Nazi-Szene ausgetreten.

    Grüße MC

  10. Holgi, was ist der Grund , dass Du keinen nespresso mehr trinkst ?

    Der Preis ? Der Abfall durch Alu Kapseln ? Geschmack ?

    Ich wollte mir eigentlich auch eine Nespresso Maschine kaufen :-)

  11. Also wenn app.net der Countryclub ist, was ist dann Tent.is? Das Burning Man auf grüner Wiese? Zwischenstand gerade: 26.000 app.net user vs. 17.000 tent.is, Eigentlich hätte ich gedacht, dass der Vorsprung von app.net viel größer ist. :o

    • könnte ihr im Podcast vielleicht mal Tent.io / Tent.is mit app.net vergleichen. Für alle die da wie ich noch nicht so den überblick haben in den neuen Social-Networks .

  12. Sehr geehrter Herr Klein, Lieber Herr Pritlove,

    Solltet ihr jemals auf die Idee kommen aus niederen Beweggründen eure Podcasts enden zu lassen, werde ich mein Sauererspartes dazu verwenden, eine Bahnkarte 1. Klasse zu erwerben und Hühnereier bester Güte auf eure Fensterscheiben niederprasseln zu lassen. ;)
    In diesem Sinne:
    Danke schön und weiter so!

  13. Tim, bist du dir sicher, dass ein freier Fall aus 400km Höhe problemlos möglich wäre? Wenn man davon ausgeht, dass in den ersten 300 km keine nennenswerte Reibung auftritt, hätte der Springer in einer Höhe von 100km eine Geschwindigkeit von (sehr grob pi * Daumen) 2,8 km/s oder knapp 10100 km/h. Ich könnte mir vorstellen, dass in einem Raumanzug der Eintritt in die Atmosphäre ein bisschen ungemütlich wird.
    Oder habe ich da wichtige Aspekte außer Acht gelassen?

      • Stimmt immernoch nicht ganz.

        v = Wurzel (2*g*h)
        v ~ 1400m/s (etwas weniger, weil die Gravitation etwas niedriger ist)

        Damit muss man schon einmal wenigstens 97% Energie weniger los werden als beim normalen Wiedereintritt aus der Umlaufbahn. Außerdem ist ein Astronaut unförmig und stumpf genug, dass sich vor ihm ein Luftpolster aufbaut, das die Energie aufnimmt und rechts und links vom Astronauten abfließt.

        Das ist bei Raumschiffen nicht anders, aber bei denen wird so schnell die Energie abgebaut, dass das Luftpolster zu glühen beginnt und die Wärmestrahlung den Hitzeschutzschild aufheizt.

        Wären die Wiedereintrittskapseln spitz, gäbe es das Luftpolster nicht und die Luftreibung würde tatsächlich direkt die Kapsel aufheizen … was bisher noch keine ausgehalten hat.

        (Versuchen tut man es immer wieder, weil man dann mit den Interkontinentalraketen die Atombomben noch schneller auf den Gegner lupfen könnte und der weniger Chancen hat, sie abzufangen. Womit auch klar sein sollte, weshalb die einfachen Kapseln so gut funktionieren – sie wurden oft genug für Atombomben getestet, wobei man ihnen die Kinderkrankheiten austrieb.)

        • Wie kommst du da auf 1,4km/s? Die Gravitation kannst du da geschmeidig mit 9,81 annehmen, soo groß ist der Unterschied nicht. Vor allem, wenn man den Luftwiderstand vernachlässigt. Und nach Baumgartners Sprung kann man das für den Hausgebrauch sogar locker bis in eine Höhe von 35 km machen. Ergo ist die Form des Wiedereintrittobjekts hier erstmal vernachlässigbar.

          • Sorry, mein Parser war verharzt. Du hattest von Anfang an recht. (Ich rechnete den Fall aus 100km Höhe richtung Erdboden aus… nicht von 400km bis zu einer Höhe von 100km.)

            Kam daher, weil sich der Baumgartner im Fernsehen beschwert hat nachdem jemand angekündigt hat sich auf 120km Höhe aus dem SpaceShipTwo schmeißen zu lassen und per Fallschirm auf die Erde zurück zu kommen.

            So nach dem Motto: “Wie kann der nur? Weiß der nicht wie viel Arbeit wir mit dem Ballonflug auf 40km hatten? Mimimimi”

            Das hatte ich vor ein paar Tagen mal ausgerechnet und die Rechnung spukte mir wohl beim Lesen noch nachhaltig durch den Kopf …

    • Und dann war da noch das Projekt MOOSE, das ich gerade auf reddit entdeckte …

      http://en.wikipedia.org/wiki/MOOSE

      Wiedereintrittssystem für den Notfall in Rucksackgröße, 90kg Gewicht, entwickelt in den 60ern als man noch alles was man für möglich hielt einfach mal ausprobiert hat – auch wenn man dieses System nicht zu Ende entwickelt hat.

    • Ich komm auch auf ca 2,8 km/s für fall von 400 auf 40 km – der Luftwiderstand wirds vielleicht auf 1 km/s senken?! Wäre aber schon viel Energie, die man da als Schall und Wärme freisetzen muss, bis man auf 40 km unten ist.

      Im Vergleich, die ISS hat eine Geschwindigkeit von ca. 6 komma irgendwas km/s auf 400 km Höhe – und bei einem Abstieg von dort in einer Kapsel hätte man irgendwas zwischen 8 und 10 km/s auf 40 km Höhe.

      Sprich, der Tim hat halb recht, und der Holger auch – man wäre zwar nur ein Zehntel so schnell, wenn man auf 400 km aus einem Ballon springen würde, statt aus der ISS. Aber 1 km/s auf 40 km Höhe sind halt trotzdem schon VIEL mehr als null ;-)

      • Ja, wo wird die Luftreibung zum Problem? Ich habe einfach postuliert, dass man die bei den Geschwindigkeiten bis in eine Höhe von 100km vernachlässigen kann. Wie sieht es dann darunter aus? Meteore zerlegt es meistens in 80 km Höhe, aber die sind auch deutlich flotter unterwegs. Andererseits hat Baumgartner bei seinem Sprung aus knapp 40km Höhe bereits nach rund 30s Schallgeschwindigkeit erreicht (wenn ich mich recht erinnere), da hat der Luftwiderstand also erstmal keine große Rolle gespielt. Allerdings sind 375m/s Maximalgeschwindigkeit auch eine andere Hausnummer als 2,8 km/s. Ich denke man kann davon ausgehen, dass ein Sprung aus 400km Höhe wesentlich unangenehmer ist, als einer aus 40km :D

        • Der Übergang von quasi null Atmosphäre auf deutlich spürbar dürfte ziemlich abrupt sein, wenn man mit über 2 km/s in die obersten Schichten eintaucht… Einfach, weil man so schnell unterwegs ist ;-)

          Sprich, man wird dann in den ersten Sekunden SEHR viel Energie abbauen müssen. Ich glaub daher, dass Systeme für den Wiedereintritt von Menschen immer mindestens sowas wie eine kleine Kapsel sein werden – und maximal eine Art deutlich größeres Space Shuttlle. Oder halt was ganz großes, das dann mit ordentlich Schub zum Bremsen langsam runterkommt – mit Passagieren und bei wirklich großen Fahrzeugen sicher am gemütlichsten…

          • Ich glaube auch nicht, dass das so ohne weiteres mit nem Stinoanzug machbar ist. Und da wir alle zu faul zum Rechnen sind, hilft nur ein Versuch. Scheinbar hat so ein Höhensprung so oder so ungesunde Nebenwirkungen, da böte es sich geradezu an, den Baumgartner noch mal aus 400km springen zu lassen.

  14. Was soll der SCHEISS?

    .. finde ich ist eigentlich der schönste Kommentar den man ablegen kann wenn grade mal wieder eine Folge nsfw zu Ende gegangen ist. In diesen Sinne besten Dank dafür! :)

    Zu Holgies Frage oder euch beiden: Powernapping

    Ich bin Hyperaktiv und hab als Kind Schlafen gehasst. Und finde es immer noch nicht schön. Aber auf Arbeit brauche ich meinen täglichen Powernap, da mir sonst ca. halb 4 mein Kopf auf die Schreibtischplatte knallt. (könnt jetzt einige Anekdoten erzählen was mit dahingehend schon passiert ist)
    Also erster wichtiger Punkt:
    1) Müde sein!
    ohne Müde zu sein oder zu merken das man grade Ruhe braucht, geht auch kein powernap.
    Zweiter wichtiger Punkt:
    2) Isolation!
    Ich setze mir die Sennheiser HD22 auf, ohne (EinspeiseSignal!), zieh meine Kaputzenpulli-Kaputze darüber und drehe meinen Stuhl engegen der Tür, damit ich nicht sehe wenn jemand reinkommt (dann sind die Leute meist ruhig und verziehen sich wieder).
    Dritter wichtiger Punkt
    3) Konzentration:
    Wer schnell weg sein will muss sich auf etwas entspannendes Konzentrieren! Ich nehme mir dazu meistens die klassische Südseeinsel. Schaue, in Gedanken, verträumt aufs Meer und vergesse ganz schnell die Arbeit auf meinem Tisch.
    Vierter und letzter wichtiger Punkt.
    4) Die Zeit!
    Ich schaue vor den Nap auf die Uhr und rechne mir 10min auf die jetzige Uhrzeit drauf, zu dieser will ich dann wieder aufwachen. Das klappt bei mir sehr gut. Wer will kann sich auch einen Wecker zur Hilfe nehmen. Mehr als 10min sind wirklich nicht zu empfehlen, dann fällt man in den richtigen Schlaf und fühlt sich RICHTIG Scheisse wenn man da nach 20min rausgeholt wird. Vor einigen Tagen behauptete jemand das PowerNaps unbedingt vor 15Uhr zu halten sind! (Ach es war bei 3sat/nano. Thema Schlafstörungen). Diese Info gebe ich mal hier noch dazu. Ich nappe immer vor um 3, kann also nix Gegenteiliges behaupten.

    Kleiner Tipp, es ist mit etwas Übung verbunden. man sollte es wenigstens 10x probiert haben bevor man es aufgibt. Als zusätzlicher Tipp kann ich noch von mir sagen, ich habe mit beruhigenden Atemübungen am Morgen kurz vor dem Aufstehen und abend vor dem schlafengehen angefangen zu erforschen wie sich meine “Entspannd sein” anfühlt. Und wende dieses Gefühl beim powernap auch einfach an. Mittlerweile kann ich an super stressigen Tagen auch im Auto an einer roten Ampel 30sek “micropowernaps” machen um ruhiger zu werden.

    Hoffe ihr Probiert es mal und habt Erfolg.

    Viele Grüße aus Dresden
    Rob

  15. @holgi : in der Tat finde ich die Mittel- / Südamerikaberichterstattung in Deutschland auch schlimm. Neben dem Spiegel schreibt sogar die Taz immer die doch sehr neolib gefärbten Agenturmeldungen ab.

    Ein Portal für Nachrichten aus der Gegend ist z.B. http:www.amerika21.de . Es ist meiner Meinung nach *nicht* unabhängig/objektiv. Aber es bietet zumindest eine andere Perspektive. Gestern habe ich den Vortrag einer Venezuelanerin gehört, was sehr interessant war. Sie berichtete, dass dort natürlich auch nicht alles töfte ist, dass andererseits die Bevölkerung die wirtschaftlichen und sozialen Umwälzungen als ihre ureigene Sache begreift und das finde ich zumindest schonmal interessant. Weiterhin ist Chavez dort zwar eine wichtige Person, die Chavez Anhänger distanzieren sich aber vom Führerkult und sind von der Austauschbarkeit Chavez’ überzeugt. Sie sehen ihn eher als Vehikel zur Durchsetzung ihrer Interessen. Insgesamt ist die Sache also sehr viel differenzierter als in den deutschen Medien dargestellt.

    • Eventuell kann man auch mal bei Democracy Now! reinhören. Früher haben die auch ausführlicher über Südamerika berichet, ich vermute mal, sie tun das immer noch.

      DN! ist ein unabhängiges (hörerfinanziertes) Nachrichtenmagazin aus den USA. Besonders während des Bushismus war das hilfreich, um an vernünftige Nachrichten zu kommen. Mitgründerin und Moderatorin Amy Goodman hat dann auch 2008 den Right Livelyhood Award (auch “alternativer Nobelpreis” genannt) dafür bekommen.

  16. Hi, ich habe heftige Probleme mit diesem Podcast als Torrent.

    Ich habe ihn natürlich längst über HTTP heruntergeladen und gehört, aber…

    http://imm.io/Jlou 385 Gigabyte fehlerhaft herunter geladen und ich habe die meiste Zeit nur den Webseed oder 1-2 Peers, was ziemlich wenig ist für NSFW.

    Die meiste Zeit steckte der Torrent so um die 71-74 MB fest (oder waren’s 71-74%?). Und gerade fällt mir eben dieser massive Fehlergrad auf. Just sayin’ vielleicht findet ihr ja einen Fehler bei euch (mit anderen Torrents einschließlich anderen NSFW-Folgen habe ich keine Probleme)

  17. Hogwarts an der Oder
    Ich musste herzhaft lachen bei dieser Bezeichnung.
    Somit bin ich jetzt ein Zauberschüler, da ich an der Viadrina studiert habe?
    Scherz beiseite.
    An der Viadrina ist dieses unwissenschaftliche Institut relativ unbemerkt und abseits des regulären Lehrbetriebs (3 Fakultäten, Kulturwissenschaften, Jura, Wiwi) in einem anderem Gebäude aufgezogen worden.(Quasi als Abendschule) Man wusste als Student oder Mitarbeiter nie, was da gemacht wird. Erst als es (zurecht) zu Negativschlagzeilen über die Viadrina in diesem Bezug kam, bekam man etwas über den dort getriebenen Hokuspokus mit. Leider führt die menschliche Oberflächlichkeit dazu, dass die ganze Universität mit in den Dreck gezogen wird. Das wird einem inzwischen auch bewusst. Eigentlich bliebe nur noch ein Weg: Dieses Institut abschaffen oder klar von der Uni trennen.
    Mich beschäftigte aber auch die Frage, wieso so eine Ausbildungsstätte überhaupt existiert? Wer lässt sich dort ausbilden? Wer finanziert das?
    Nun, die erste Frage lässt sich beantworten mit dem Fakt, dass immer mehr Menschen nach esoterischen Gesundheitsdienstleistungen nachfragen, so abstrus sie auch sein mögen.
    Somit braucht man sich nicht wundern, dass sich inzwischen auch Schulmediziner in Esoterik-Medizin ausbilden lassen, die ganz genau wissen, dass das (wenn überhaupt) nur auf Placeboeffekten basiert.
    Bezüglich der Finanzierung: Immerhin ist das Oder-Hogwarts ja nicht vom Steuerzahler finanziert, sondern privat.

  18. Dass Holgi es nicht auf die Reihe bringt zwischen (Radikal-)Feminismus, Mädchenmannschaft und Nadine Lantzsch zu unterscheiden ist ja nicht neu. Man bastelt sich sein Weltbild halt so dass es passt.

    Dass Tim da daneben sitzt während da von “faschistoid” gesprochen wird und dann auch noch mitmacht enttäuscht aber schon.

  19. Hallo Holgi & Tim,

    Hintergrundinfo zu Ricky Gervais & Karl Pilkington

    Die beiden haben zusammen bei der BBC 2010 schon die Serie “An Idiot Abroad” gemacht (http://en.wikipedia.org/wiki/An_Idiot_Abroad)
    “The ongoing theme of both the television series and the books is that Pilkington has no interest in global travel, so Merchant and Gervais make him travel while they themselves stay in London and monitor his progress.”
    Wie auch beim “Learning English” video zieht Ricky Karl ständig auf und schickt Karl in für ihn unangenehme Situationen. Geht so ein bisschen in die fremd-schäm richtung. Ich habe noch nicht durchschaut ob Karl wirklich so ist oder er das verdamt gut vorgauckeln kann. Fand es aber recht unterhaltsam.
    Bei youtube gibt es natürlich ein paar clips:
    http://www.youtube.com/results?search_query=an+idiot+abroad

    PS: ein grosartiges Werk von Ricky ist auch “The Invention of Lying” (http://en.wikipedia.org/wiki/The_Invention_of_Lying)

    Grüße aus Welliwood

  20. Danke für diesen kongenialen Podcast. Auch wenn ich das Intro aus Mikrodilettanten kannte, tut das der Frische eures Intros insbesondere in der Kombination mit “Gaudete” keinen Abbruch. Und das Internet ist im wesentlichen ohnehin eine reine Redundanzmaschine zum Verbrennen ansonsten ungenutzter Zeit, Prä- und Postpubertärer Zeitgenossen, oder? :D

    Als Vielflieger wollte ich einen Kommentar zu den Flughafenkontrollen loswerden: Wenn ihr in die USA fliegt ist es normal den Gürtel und die Schuhe auszuziehen, und zwar für alle. Wasser wird man nicht durch eine US Kontrolle bekommen. Die Italiener sind also eher halb so “scharf” in der Kontrolle wie unsere Freunde in Amerika. Das Schuhausziehen habe wir übrigens Richard Reid, dem britischen Schuhbomber zu verdanken, seitdem müssen in US in UK die Schuhe immer ausgezogen werden.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schuhbomber

    Das ganze läßt sich aber noch toppen, wenn man man mit El Al nach Israel fliegt, denn diese Sicherheitskontrollen sind die sichersten der sicheren Kontrollen. Siehe auch den Eintrag in der Wikipedia gerade zu Kontrollen bei El Al.
    http://de.wikipedia.org/wiki/El_Al#Kritik

    Ich benutze im Flieger einen Simpelkopfhörer von Medion der die Ohren schön abschliesst und alle Fluggeräusche so stark reduziert das man sogar damit schlafen kann. Wer In-Ear Kopfhörer tragen mag, sollte mal die MH50 von H+H probieren, die haben einen Aluminium Körper, und dichten schön ab, man hört kaum seinen eigenen Atem.

    Wer mehr Geld anlegen will und stylisch unterwegs ist, sollte den aus “Ziemlich Beste Freunde” bekannten Kopfhörer von Doctor Dre/Monster Beats Solo holen. Die gibt es ab und zu für nur 99 EUR im Elektronikmarkt (schön ist das er mit zwei Kabeln kommt und eins ein Mikrofon hat, so das man damit Telefonieren kann, und das Kabel/Adapter passt auf iPhone, Blackberry, Samsung & Co.). Wer wie Tim auf Sennheiser schwört, es gibt auch Sennheiser für Sparfüchse: zB. SENNHEISER HD 238 Precision (50 EUR). (Einfach mal testen).

    Danke & Gruß nach Berlin.

  21. @Holgi: ANR-Kopfhörer sind höchst wirksam, das Gefühl gegenüber herkömmlichen Kopfhörern ist wie Tag und Nacht – vor allem auch im Flugzeug. In-Ear-Kopfhörer helfen, aber man muss die Lautstärke immer noch viel zu hoch aufdrehen … gute In-Ear-Kopfhörer haben leider ihren Preis und sind nicht allzu kompakt.

  22. @Holgi
    Gibt es eigentlich einen wissenschaftlichen Beleg dafür, dass Leute, die an die Wirkung von Homöopathie glauben, anfälliger für faschistische Verschwörungstheorien sind als Homöopathie-Skeptiker?

    Ernsthafte Frage eines Homöopathie- (und generell Esoterik-) Skeptikers.

  23. Ich fahre seit gut 20 Jahren immer wieder Kolumbien, aber auch in andere Länder in Süd- und Mittel- ääääähh Zentralamerika. Meiner Erfahrung nach ist die Berichterstattung über diese Länder schon sehr stark von unserem Weltbild und der Sensationslust der Presse geprägt. Besonders im Fall Kolumbiens wird hauptsächlich über die Gewalt, die Guerilla und die Drogenproblematik berichtet. Und dies meist aus den Augen der Einwohner Industrieländern, welche schwer verstehen, wie sich aus einer Mischung aus Armut, starker Kluft zwischen Arm und Reich, langer Unterdrückung, etc. Dinge entwickeln können, die bei “uns” schwer vorstellbar sind. Ich habe auf meinen Reisen hauptsächlich sehr freundliche Menschen kennengelernt, hatte glücklicherweise nie Probleme mit Gewalt oder Überfällen, selbst bei Reisen während des Drogenkriegs nach der Ermordung Galans nicht und kann hauptsächlich positives über Süd- und Mittelamerika berichten. Unwohl fühlte ich mich auf den Reisen, als Kohl erklärte, Deutschland würde 100.000 Mark Lösegeld für jeden entführten Deutschen bezahlen, aber wer reist schon gerne mit einem solchen Angebot auf der Stirn.

  24. Super Sendung! Kam mir gerade recht beim Keller aufräumen. Wobei meine Nachbarin jetzt bestimmt denkt, dass ich zum lachen in den Keller gehe :-)

    Eine Frage hätte ich noch: Kann die Stelle mit der Satire-Seite nicht mehr finden. Hat jemand mal nen Link?

  25. Zu 88 fällt mir ein, ich wusste bis vor einigen Wochen gar nicht, daß es auch was spezielles bedeuten kann.

    Dann war in den Lokalnachrichten eine Meldung. Jemand hatte das Dachauer Kennzeichen “DAH – AH 88”. Irgend ein Bürger meldete daß beim Zulassungsamt. Natürlich waren sie alle schockiert! ob dieses Kennzeichens.
    Es kam dann raus, daß AH sind die Initialen des Mannes sind und er hatte einige Fahrzeuge angemeldet und eben Schnapszahlen gewählt. Von der möglicherweisen speziellen Bedeutung wusste er nichts. Und hat es umgemeldet auf anraten des Amtes.

    Dann stand noch dort, daß einige Kürzel ohnehin schon nicht vergeben werden. Wie SS, KZ usw. AH wohl seit einigen Jahren auch nicht mehr, aber das Kennzeichen war älter.

  26. Zu Holgis Einschlaffrage:
    Ich mag es kaum schreiben, aber ich habe mal ein Buch vom “Laufpapst” Dr. Strunz gelesen. Darin stand auch was zum Thema “entspannt Einschlafen”, was ich einfach mal unvoreingenommen getestet habe. Hat bei mir zumindest funktioniert.
    Scharlatan, ich weiß. Aber wenn noch Interesse besteht, würd ich das hier gern erklären, was seine “Technik” ist.
    Mit den Stichworten “iamon” und “dr. Strunz” findet man vielleicht schon was via Google :)

  27. Hallo Holgi, Hallo Tim,

    eine sehr spritzige und unterhaltsame Sendung. Vielen Dank dafür.

    @Tim: es gibt ein zweites Exemplar der NSFW-Platte aber ohne anwaltliche Abmahnung bzgl. Urheberrechtsverletzung rücke ich das nicht raus.
    Wenn Du Audio-Nerd losziehst, um Dir einen Plattenspieler zu kaufen, würdest Du vermutlich ein halbes Vermögen verlieren. Das kann ich wirklich nicht verantworten. ;-)

    @Holgi: wie wärs mit einem Kickstarter-Projekt NSFW-Sonderfolge auf Vinyl? :o)

    Grüße
    Andreas

  28. Pingback: Onkel Erika » Blog Archive » Er ist wieder da!

  29. Hallo dreckiges Schwein,

    wenn ich mal Probleme habe, das Sandmännchen zum Bleiben zu bewegen, dann mache ich schon seit Kindergartenzeiten Folgendes: ich stelle mir vor ich wäre auf einem großen Schiff und dieses Schiff würde immer auf und ab schaukeln, so dass ich mal senkrecht nach oben in den Himmel schaue und dann wieder genau aufs Wasser. So als wenn man auf einer Schaukel sitzt und jeweils bis zum Maximalpunkt in der Horizontalen (90 Grad) schaukelt. Und ich versuche dabei, mir auch vorzustellen, wie sich das anfühlt. Bis ich die Bewegung regelrecht wirklich spüre. Das finde ich sehr einlullend. Dabei bin ich alles andere als Seefest. Eine andere Sache, die mir hilft, so vorhanden…, ist etwas, das ich mit einem Fuß leicht hin- und herbewegen kann, während ich im Bett liege. So etwas wie eine Tür zum Beispiel. Ich konzentriere mich dann nur auf diese eine Sache.

    Tschö!

  30. Super Sendung vielen Dank!

    Zu Holgis Beitrag mit den Italienern am Flughafen habe ich auch schon meine Erfahrungen machen dürfen. In Deutschland am Flughafen hatte ich mich extra erkundigt, ob ich eine Leere Thermoskanne mit ins Handgepäck nehmen dürfe (für Wanderurlaub mit ohne Aufgabegepäck). Dort wurde mir versichert, ja klar leer kein Problem. So war es dann auch. Auf dem Rückweg allerdings sagten mir die Oberpolizistin, dass ich diese Flasche auch leer nicht mitnehmen dürfe. Als ich dann meine 50€ Thermoskanne wenigstens auf dem Flughafen verschenken wollte, konnte niemand plötzlich mehr Englisch oder machten gerade ihren Laden zu.
    Ein trauriger Moment, als ich die Qualitätsware mit 24h heiß in den Müll schmeißen musste.

    Flughafensicherheitschecks sind eine super Methode um sein eigenes Denkverhalten und seine Empörmanöver zu beobachten/spiegeln.

  31. Auch wenn ich ein paar Monätchen hinterher bin: Zum Bonker von Moers und Pigor wird aktuell ein Film produziert – finanziert per Crowdfunding.
    Soll 2014 fertig gestellt werden.

    Siehe adolf-online.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *