NSFW089 Spitzbübisch feixend

Nach einer kleinen Pause nehmen wir unser launiges Programm wieder auf und Tim versucht vergeblich seine Begeisterung für die abgelaufene Fußball-WM bei Holgi an den Mann zu bringen. Einigen wir uns auf unentschieden. Dafür erfreuen wir uns über den nicht abreissenden Strom von Postkarten mit Geokoordinaten und rufen laut um Hilfe, um dieses Feedback mal angemessen digital zu verorten. Am Schluss widmen wir uns einem Nachruf des gescheiterten Piratenpartei-Projekts und einem weiteren auf Frank Schirrmacher,

Dauer: 4:06:08

On Air
avatar Tim Pritlove Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Holger Klein Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
Support
avatar Die Shownotes
avatar Xenim Streaming Network
Shownotes: 

Begrüßung

00:02:15

Fußball-Weltmeister Deutschland

00:03:40

"Natürlich ist ein Fußballspiel nicht reproduzierbar." (Holgi) — "Endlich sind wir wieder wer. Ich bin so froh das wir endlich wieder wer sind." (Holgi) — Sektsteuer für die kaiserliche Kriegsflotte — "Das wird eine sehr schwierige Sendung heute." (Tim) — "Dann fahre ich der deutschen Volksseele, der gesunden deutschen Volksseele, etwas voraus." (Holgi) — "Eine Minute vor Kriegsbeginn habe ich die Haustür aufgeschlossen." (Holgi) — Holgis Virus wird die Stadt leeren — Tom Bartels — Béla Réthy — "Es gibt immer was Wichtigeres!" (Holgi) — Sieg Heil — "FIFA und Fußball müssen einfach Synonym sein für: Gegen Rechts." (Holgi) — Fußballtaumel und Fremdenfeindlichkeit — "Du bist so ein Spaßverderber." (Tim) — Eduard Geyer — Oliver Kahn — Oliver Welke — Gänsehautentzündung — "Hast du mitbekommen, dass unsere WM-Siege immer mit Reaktorkatastrophen zusammenhängen?" (Holgi).

Podkarten

00:33:20

Karlsruher Baustellen — Tim erstellt eine interaktive Weltkarte mit Postkarten an den Geokoordinaten — Segelradio — Schluchsee — 30 Second Vegetarian Nightmare (Chicken Minced Meat) — Silicon Valley — Computer History Museum — Karte von Side (Türkei) — Einbürgerungstest — Einbürgerungstest-Musterbogen — 3DConnexion SpaceNavigator — Karte aus Berlin — Karte aus China — Das wandelnde Schloss — ("Das wandelnde Schloss" kann man auch bei Amazon kaufen) — Anime — Manga — Muckemacher — Muckemacher Shop — Karte aus einem Kletterhotspot in den Pyrenäen — "Ich hatte einen unglaublichen Durst nach Europa." (Tim) — Nacktscanner — Nike Air Max 1 — Colorado — Bilanz der Marihuanalegalisierung in Colorado — Görlitzer Park — "Berlin kann sich nicht einfach da hinstellen und sagen: Wir machen hier Coffeeshops und legalisieren." (Holgi) — Tim sucht einen Termin für das Hörertreffen — "Technikthema oder Postkarte?" (Tim).

Holgis Check-Up und Trinkflasche

02:00:30

Gesundheits-Check-Up (GzFvK) — Lymphdrainage — Contigo 24 oz. AUTOSPOUT® Addison Water Bottle — Bisphenol A (BPA) — Holgi demonstriert das Autospoutgeräusch — Saphirglas — Monty Python live — Monty Python — Graham Chapan — "Monty Python live" auf arte — Holgi wird seine Eltern fragen, wie Männer in Frauenkleidern und Monty Python bei ihnen angekommen sind — Karl-Theodor zu Guttenberg — Bitcoin — Grauer Kapitalmarkt — Mt.Gox — Bitcoin-Kurs — Bitcoin.de — Fidor Bank — "Dinge, die was mit Facebook machen, sind mir sowieso vollkommen suspekt." (Tim) — Karte vom Nürburgring — Bike Friday — Brompton — Tern — Potsdam — Babelsberg — Critical Mass — Geschlossener Verband von Fahrradfahrern — Radwege sollen besser geschützt werden — Wurzelschutzfräsen — Tern Verge — Der Mauerflug — East Side Gallery — Gleisdreieck — Alte Autobahn (A 115) — Dreilinden — XKCD Timeghost — Holgi wundert sich, warum Özil nackt war — Lothar Matthäus nackt mit dem Pokal vor dem Intimbereich — Karte aus Orsa — "Ich brauch kein Internet, wo ich Landschaft habe." (Holgi) — Flughafen in Orsa.

Piratenpartei

03:21:02

Twitter-Gesinnungsdatenbank — WR305 — "Wenn alle immer das tun, was ihr Recht ist, dann haben wir bald gar nichts mehr zu tun." (Holgi) — Dominik Storr — Das Schwarze Auge — LiquidFeedback — Lauers Kandidatenrede auf dem BPT142 in Halle — Asterix und Obelix — Freiheit statt Angst — Kennedys Rede mit Zielvorgabe der bemannten Mondmission — Apollo-Programm — Sputnik — Sternenleiter — Raumzeit-Podcast: Sternenleiter.

Frank Schirrmacher

03:55:26

Frank Schirrmacher — "Größte intellektuelle Katastrophe, der ich je beigewohnt habe." (Holgi).

Verabschiedung

04:00:42

Flasche leer.

Erstellt von: oxi, BigMcIntosh91, PeaK

258 Gedanken zu “NSFW089 Spitzbübisch feixend

  1. Holgi, du bist echt ein übler Miesmacher. Aus Solidarität mit der Nation, werde ich den Podcast nun nie wieder anhören! Empört.

    • Moin.Den Podcast nicht mehr hören weil es einmal eine kleine Auseinandersetzung bezüglich dem Thema Fussball gab ist natuerlich armselig. Mich persönlich kotzen besonders
      innerhalb der linken Scene u. auch hier bei uns in einer grossen Familienreichen WG (Münster ) die Leute an die immer betonen müssen wie dumm doch Fußball angeblich wäre. Wahrscheinlich halten Die sich wirklich für was besseres. Ich gehe auf so Leute gar nicht mehr ein.Was mich aber wirklich nervt sind die Fressgeräusche über Mikrofon . Nicht nur weil das in dieser Sendung am Anfang besonders stark vorkam und auch eine von Holgis bewussten Provokation war.Mir sind die beiden symphatisch und höre von beiden die Podcasts regelmässig seit den frühen Chaosradios.Holgis Provokationen bin ich schon gewöhnt und habe gelernt die nicht allzu ernst zu nehmen. So Sachen die Er von sich gibt um in dem Moment so viele Leute wie möglich vor den Kopf zu stossen.Zum Beispiel so Sprüche wie “Breaking Bad ist ne scheiss Serie die ich nicht gucken muss” oder dieses affige Vorlesen von Geschlechtsteilbeschreibungen” Das ist halt Holgi und nicht weiter schlimm.Trotzdem schwer in Ordnung der Typ. Aber Tim und Holgi bitte lasst doch das Fressen sein direkt am Mikro.Das ist ekelhaft.Ich bin echt ein stinknormaler Typ der rülpst und pfurzt wie alle anderen Menschen auch. Nicht gerade bisher aufgefallen ein Empfindling zu sein. Aber das Fressen wäre echt ein Grund nicht mehr so oft eure Podcasts anzuhören. Und dat wär echt mies find ich ;-)

      • Wie kann man bitte in einem solchen Ausmaße Sarkasmus nicht erkennen? Oder lass ich mich gerade trollen, weil ich auf deinen Kommentar antworte?

        Mir hat es gefallen, wie Holgi Tim provoziert hat, auch wenn mir das Thema Fussball eigentlich zum Hals raushängt.

        Wie auch immer… was die Fressgeräusche angeht stimme ich dir zu. In dieser Folge war es einfach nur noch ekelhaft.

  2. Ich hatte mich so auf die neue Folge gefreut aber leider nach fünf Minuten feststellen müssen, dass NSFW mittlerweile zum “Zimmer frei” der Podcastwelt mutiert ist. Mit Cherno “Holgi” Jobatey als Dauergast.

    Schade.

    • Also mir geht Holgi MANCHMAL auch auf die Ketten, aber der Vergleich mit Cherno Jobatey… das is unter der Gürtellinie und gegen alle UNO-regeln :-D

      Holgi is halt ein “symphatischer überdrehter allwissender Egomane” der echt viel input und lustiges rein-bringt und ohne ihn gäbe es NSFW einfach mal nich.

  3. Danke, danke, danke, dass es die Shownotes gibt! So weiss ich nämlich, dass ich den Teil über umfallende Reissäcke (00:03:40–00:33:20) einfach mal übersprigen kann. Vielen Dank, liebe Shownotes, für die Erhaltung meines geistigen Zustands!

  4. Schade, hatte mich ebenfalls sehr auf die Folge gefreut!
    Hab dann nach 15 Minuten abgeschaltet…sehr schlecht gelaunter Holgi der ständig irgendwas am kauen ist…. Muss ich nicht haben! Schade Schade…

    • Ist wohl Wahrnehmung, aber inzwischen bin ich schon bei 1:44 und habe nur ganz am Anfang mal kurz Holger ’was kauen hören. Doch wenn’s ums Holgibashing geht, wird aus kurzem ein »ständiges« Kauen.

      Und die Fußballdiskussion fand ich ganz erfrischend.

      Allein der Gag, dass Tim »Ausländer« sei, hat sich doch ziemlich totgeritten. Stört mich aber weniger als Tim :-)

  5. @Tim Noch mal zum Thema Fußball, obwohl es müßig ist immer wieder darüber zu diskutieren. Ich denke, als Mensch der mit Fußball nichts anfagen kann sollte man auf jeden Fall den Fußball-Fans ihren Spaß lassen und auch nicht mit irgendwelchen Scheinargumenten kommen von wegen es gäbe ja was wichtigeres.

    Das Problem ist natürlich immer zur Fußball WM und EM, dass man davon ungefragt belästigt wird und nicht flüchten kann. Hier kommt glaube ich viel der agression her, die Tim so wahrnimmt. Das muss man aber als nicht Fußballmensch ertragen können. Was ich finde nicht geht, ist wenn andere Leute es nicht respektieren wenn man da keinen Spaß dran hat und einen dann als Miesmacher bezeichnen. Ich meine hier explizit das einfach kein Spaß daran haben nicht zu respektieren, so wie Tim es bei Holgi gemacht hat. Was anderes ist es wenn er die ganze Zeit rummeckern würde.

    Bei Tim habe ich aber das Gefühl, sorry wenn ich da falsch liege, dass er das nur wegen des Eventcharakters so toll findet..
    Ein eingefleischter Fußballfan würde auch Fußball schauen, wenn er damit ganz alleine ist. Wegen der Freude am Spiel eben und was es für ihn selbst bedeutet. Dafür habe ich respekt, ein Fußball Nerd eben. Aber das zu schauen weil es alle schauen und weil es ja so tolle Emotionen hervorruft find ich irgendwie komisch. Glaube nicht das Tim die Fußball-WM schauen würde, wenn sie die selbe Akzeptanz in der Bevölkerung finden würde wie die Schach WM.

    Ich mache einfach das beste daraus und nutze die Zeit um Dinge zu tun wo die anwesenheit anderer Menschen eher lästig ist. z.b in die Sauna gehen, Fitnesstudio. Nächstes mal möchte ich zu den Spielen in den Heidepark fahren, das wird bestimmt auch geil wenn der leer ist und man ohne Warteschlangen mit jeder Attraktion fahren kann.

    • “Glaube nicht das Tim die Fußball-WM schauen würde, wenn sie die selbe Akzeptanz in der Bevölkerung finden würde wie die Schach WM.”

      Warum glauben, dass ist doch genau was er sagt? Er findet das globale, zeitgleiche und Grenzen sprengende Mit(einander)fiebern gut, wenn ich ihn richtig verstehe

    • “sollte man auf jeden Fall den Fußball-Fans ihren Spaß lassen”

      Der randalierende Mob auf der Straße besteht für mich nicht aus Fußball-Fans, sondern Eventtouristen. Da gibt es natürlich eine Überschneidung (das sind dann die Union-Fans, die immer wieder Straßenbahnen umwackeln versuchen), aber insgesamt war hier doch eher das normale Eventpartyvolk unterwegs, welches nach einigen wunderbaren Events auftaucht und diese dann durch ihre aggressive Befeierungsnötigungsmaschinerie unbesuchbar macht.

      • Ich bin nicht der Meinung, dass es sich überwiegend um einen Eventtouristenmob gehandelt hat. Vielleicht war das von Stadt zu Stadt unterschiedlich, aber bei mir waren Fußballfans, Familien und Freunde, die sich mitziehen lassen unterwegs. Ich habe mit Menschen aus anderen Ländern mitgefiebert, hab mich einladen lassen, als die Spanier rausgeflogen sind. Hab Brasilianer getröstet, und mit Holländern, Chilenen, Franzosen, Schweizern, einem Australier und einem Südkoreaner mitgefeiert, mitgelitten und jeweils einen schönen Abend gehabt. Das war für mich die WM und so habe ich es empfunden.

    • Bin auch der Meinung, dass man als nicht Fußballbegeisterter den Leuten ihren Spaß lassen sollte. Ich kann mit Fußball auch nichts anfangen, und ich bin auch ab und an etwas genervt, wenn ich in der Zeit einer WM diesem medialen Hype ausgesetzt bin. Das die Leute aber Spaß damit haben finde ich durchaus erfrischend in dem sonst doch eher ernsten deutschen Alltag.

      Zu den Gründen warum ich nichts mit Fußball anfangen kann möchte ich dennoch kurz was sagen, denn ich finde es gibt durchaus legitime Gründe etwas gegen diese Sportinszenierung zu haben. Mich persönlich widert es an zu welchem Milliardengeschäft dieser Sport mutiert ist. Die Stadien in Brasilien haben um die 10 Mrd. verschlungen, es wurden Luxusresorts für Spieler und Funktionäre neu errichtet während gleichzeitig jede Menge Brasilianer in Sichtweite dieser Stadien in Favelas leben. Ich kann beim besten Willen diese beiden Seiten nicht voneinander trennen und daher auch keinen rechten Spaß dabei entwickeln. Das ist jedoch kein Vorwurf von mir an die, die damit kein Problem haben. Ich bin eher verwundert wie es andere schaffen mit dieser kognitiven Dissonanz klar zu kommen.

      • Hm. Ich kann dir da nicht ganz zustimmen. Dein Argument erinnert mich daran, dass es Leute gibt, die behaupten, man solle keine Milliarden in eine internationale Raumstation pumpen, wenn es doch noch hungernde Menschen auf dem Planeten gibt.

        Außerdem ist die Situation “on the ground” in Brasilien etwas komplizierter, als die Berichterstattung im Vorfeld dies kommuniziert hat. Was den Brasilianern versprochen wurde, war ja, dass sie eine WM bekommen und im Zuge der Vorbereitung Geld in die Infrastruktur des Landes (und zwar in allen Provinzen, deswegen auch ein Stadion im Urwald) fließen sollte. Dann haben die Brasilianer leider einen BER produziert und sahen sich plötzlich mit massiven Mehrkosten und Verzögerungen konfrontiert. Da die FIFA die WM halt nicht verschiebt, haben sie trotz Mehrkosten die Stadien schnellstmöglich fertiggebaut, aber einen Großteil der Infrastrukturmaßnahmen gestrichen.

        Und dagegen revoltiert die brasilianische Bevölkerung. Das Beste, was Frau Roussef jetzt machen könnte, ist einfach zu sagen, dass sie die Infrastruktur trotzdem im Nachgang auf Fordermann bringen, auch wenns ein paar Milliärdchen mehr kostet.

        Generell bin ich eher zuversichtlich, was Brasilien angeht. Das Land ist auf dem aufsteigenden Ast und hat in den letzten Jahren einige erstaunliche Leistungen erbracht (auch was die Favelas angeht). Brasilien ist schon lange kein Drittweltland mehr und wenn alles so weiter läuft, wird es in ein paar Jahrzehnten europäisches Entwicklungsinveau erreichen.

        • „… dass es Leute gibt, die behaupten, man solle keine Milliarden in eine internationale Raumstation pumpen, wenn es doch noch hungernde Menschen auf dem Planeten gibt.“

          Ja solche soll es geben. Finde den Vergleich aber nicht passend. Von einer Raumstation hat unsere Spezies eindeutig mehr, als von einem Spiel. Zumal gerade die Raumfahrt ein Musterbeispiel für kooperatives supranationales Miteinander ist, wohingegen diese Sportevents weiter das Credo des Wettkampfes hochhalten. Was nicht heissen soll, dass im Rahmen ritualisierter Wettkämpfe keine Freundschaft gepflegt werden kann. Nur empfinde ich eben das Modell des Wettstreits als einen Anachronismus.

          „Außerdem ist die Situation “on the ground” in Brasilien etwas komplizierter, als die Berichterstattung im Vorfeld dies kommuniziert hat….“

          Da hast du sicher Recht. Ändert leider nur nichts daran, dass von dem Event bisher nichts beim Großteil der Brasilianer hängen geblieben ist. Einige internationale Baukonzerne haben ein gutes Geschäft gemacht, wovon sicher auch höherqualifizierte Brasilianer profitiert haben. Alles in allem diente diese WM sowie z.B. auch die letzten Olympischen Spiele aber wie immer den internationalen Konzernen, die ihren Profit bekanntlich nicht sozialisieren.
          Hoffe aber das du damit Recht hast, dass auch positive Impulse für das Land von dieser Meisterschaft ausgehen.

    • Ich bin auch überhaupt kein Fußballfan. Kann mich da einfach nicht für begeistern. Finde es wirklich sehr schön wenn die anderen da so richtig abfeiern können. Und noch viel schöner finde ich es, wenn das dann bei fast allen Leuten auch noch komplett friedlich abgeht. Das ist geil!
      Nur was mich stört, sind die Leute die es mir nicht zugestehen, dass ich Fußball nicht schauen möchte. Das wird komischerweise nicht akzeptiert. So Sprüche wie „was bist du denn für ein Deutscher“ waren dieses Mal tatsächlich nicht die Seltenheit. Und das finde ich echt scheiße!
      Nun ja, leichter ist es dann leider wenn man nicht erzählt das man nicht schaut.
      Ist schon komisch, dass man besser nicht das langweilig findet, was gerade der Mainstream ist…
      L.G. Axel

  6. Ich musste bei eurer Podkarten Diskussion gleich an Flickr denken.

    Sofern man die gescannten Postkarten mit den jeweiligen Geo-Tags versieht, kann man diese in einem gesonderten Album auf einer Weltkarte mit Pin und Vorschau sichtbar darstellen. Ganz ohne Fremdfotos.

  7. Die Piraten sind an dem Basisdemokratie-Quatsch, an Twitter und der offenen Mailingliste gescheitert. Und das sich andeutende Schisma wird dafür sorgen, dass in den nächsten 30 Jahren keine Netzpartei mehr in Deutschland Fuß fassen kann.

    Wass die Berliner gerne vergessen, ist dass die Piratenpartei in Westdeutschen Landesparlamenten sitzt. Und dort sind sie nicht wegen dem ganzen Millieupolitik-Kram gelandet, sondern wegen den Netzthemen.

    Irgendwo hat die Partei die falsche Ausfahrt genommen, da es jetzt ja anscheinend (aus Sicht von jemandem der Twitter nicht nutzt und keine Zeit hat, sich Stundenlange Parteiversammlungen anzuschauen) nur noch um Grundeinkommen und solchen Quatsch geht und nicht mehr ums Netz.

  8. Ich bin der Überzeugung, dass das die erste WM der Geschichte war, bei der das Kollektiv die Möglichkeit gehabt hätte, den guten Geist eines Welt-Events (vgl. die Olympischen Spiele der Antike) von einer profitorientiertem und über Leichen gehenden Veranstalter zurückzufordern.

    Die umfassende Berichterstattung der Scheisse, die in Brasilien im Vorfeld ablief, hatte imo zu einem öffentlichen und die Spiele über dauernden Bewusstsein verpflichtet! In welcher Form auch immer.
    Dafür hätte ein kleiner schwarzer Trauerflor an Fahne, Käppi, Wimpel o.ä. gereicht. Wie bei den Taxifahrern, wenn ein toter Kollege betrauert wird.

    Dieses Bewusstsein habe ich bei NIEMANDEM während der WM gesehen, meine Schlussfolgerung ist, dass es den Fans anscheinend scheißegal gewesen ist.

    Die soziale Vernetzung war diesmal präsent und allumfassend, um genügend Druck aufzubauen und gleichzeitig ein schönes Fussballfest feiern zu können.

    Ein Fest, dass das nächste mal nicht auf Tod und Entrechtung fusst. Das mit nachhaltiger Hilfe und intelligenten Konzepten das Land unterstützen, indem es zu Gast sein darf. Ein korruptionsfreie und gemeinnütziges Fest, das diesen Namen auch verdient.

    Chance verpasst, kotzt mich an, next stop Russland :/

  9. Ah, schau. Der Holger wärmt die Hetze seines Busenfreund Rainer auf. “DIE RADIKALEN LINKEN” sind schuld! (Und vielleicht ein bisschen die rechten.)

    • Wer ist Rainer? (In dem Zusammenhang würde mich auch interessieren wer der Abmahnende Verschwörungstheoretiker Anwalt aus NRW ist den Holgi meint. Mir fallen nur zwei (ehemalige) Piraten und Anwälte aus NRW ein, Udo Vetter und Markus Kompa ein, keinen davon bringe ich jetzt mit VT in Verbindung.)

      Und Zur Aussage von Holgi. Klar hat er recht. Nicht überraschent weil es nach dem Rauswurf von Aron König bei den Piraten mehr “linke” *) als recht Extremisten gibt, also auch viel mehr Potential vorhanden ist.
      Ansonsten finde ich aber es wird zu wenig auf die Deppen eingegangen. Die Piratenpartei war für alles offen und nicht dicht. So wurde z.B. die Nichtraucherschutz AG von Raucherlobbieisten unterwandert und die Partei hat sich, viel tausendmal voher einfach nicht gewehrt. Das ist absolut symtomatisch für den Zustand der Partei.

      *) Darüber ob Antideutsche bzw. Pro-Imperalisten links sind lässt sich streiten, aber ich schätze die waren gemeint.

  10. Schade, das der Anfang so negativ war. Das war ja eine schlechte Stimmung für eine Unterhaltungsgala. :(

    Und dieses (vielleicht bewusst) übertriebene “Tim ist Ausländer”-Gedöns ist weder witzig noch hat das Unterhaltungswert. Aber zum Glück ist der Podcast lang genug, denn es wird später wieder besser (auch mit der Laune).

    • “Und dieses (vielleicht bewusst) übertriebene “Tim ist Ausländer”-Gedöns ist weder witzig noch hat das Unterhaltungswert.”

      *rechtgeb. Der Witz ist mittlerweile echt platt gelatscht. Hier muss zumindest ich Tim (“das wollen die Leute nicht hören”) zustimmen. Gegenmeinungen aber herzlich willkommen.

      Was das Miesepetern am Anfang angeht: ich finde Tim und Holgi geben hier zu zweit perfekt die beiden dominantesten Sichtweisen wieder, die es dazu in Deutschland gibt. Insofern ist es doch eigentlich ganz repräsentativ, auch wenn vielleicht beide jeweils etwas verständnisvoller dem anderen gegenüber hätten sein können.

      Die Studie, die “belegt”, dass WMs rassistische Ausbrüche befördern, würde ich gern mal sehen, hat da jemand einen Link? Man liest ja immer wieder “zwei Jahre nach WM 1990 war Rostock-Lichtenhagen” oder “ein Jahr nach WM 2006 war Mügeln”, aber das wirkt dann doch etwas beliebig zusammengesucht. Selbst wenn es einen sehr überwältigenden Zusammenhang zwischen WMs oder WM-Siegen und rassistischen Ausschreitungen gibt, so können ja Fußballspieler oder friedlich feiernde Fußballfans nichts dafür, dass Idioten ein solches Großereignis (und die damit verbundenen innenstädtischen Ausnahmezustände) als Anlass für Randale, Ruhestörung und Rassismus nehmen. Und das wird ja immer ein bisschen unterstellt, wenn man wegen diesen Menschen die gesamte Veranstaltung verteufelt.

      • Also das mit dem Rassismus finde ich auch komisch. Aus meinen persönlichen Beobachtungen trägt die Tatsache, dass Deutschland Spieler wie Boateng, Khedira und Özil in der ersten Reihe stehen hat mehr zum Abbau des latenten Rassismus in der Normalbevölkerung bei als jede Werbekampagne.

        Für viele Leute ist die WM auch der einzige Event, bei dem sie die Multikuluralität unseres Planeten erfahren. Ich würde hier mal eher eine völkerverständigende Wirkung unterstellen als das Gegenteil davon.

    • Ich finde es irgendwie komisch, dass alle die Schuld am miesepetrigen Anfang bei Holgi suchen. Er hat ganz klar gesagt, dass er keine Lust hat über die WM zu reden. Tim hat sich davon nicht beirren lassen und ihm das Gespräch aufgezwungen und sich dann über seine Unlust beschwert.

      • Du hast schon recht, dass Tim ihm das Thema aufzwingen wollte. Aber die Art, wie er dann abwürgt, ist einfach unglaublich unsachlich und respektlos. Hör dir nochmal an, wo Tim wirklich der Kragen platzt. Sinngemäß geht das Gespräch ja so:

        Tim: naja, nur wegen Fußball werden die Leute ja nicht rassistischer, Rassisten nehmen nur Fußball zum Anlass.
        Holgi (fällt ins Wort): was du da sagst, ist nachweislich falsch, es gibt Studien, die belegen, WMs und Siege bei WMs führen zu Rassismus
        Tim: Ach, und warum werde ich dann nicht durch Fußball rassistisch?
        Holgi: weil du Ausländer bist, hahahaha.

        Die Stelle. Einfach nochmal anhören.

        • Stimmt schon, die haben sich beide nicht mit Ruhm bekleckert. Aber Tims Argument ist halt auch keins. Ist halt die alte Leier: Anekdotische Beweise sind keine Beweise. Nur weil du mal gesund geworden bist, als du Homöopathische Mittel genommen hast heißt das nicht, dass homöopathische Mittel wirken und nur weil du nicht das Gefühl hast bei der WM rassistischer zu werden heißt das nicht, dass WMs nicht rassistischer machen. Ich habe mir die Studie nicht angeschaut und kann nicht sagen wie gut oder schlecht sie ist, aber sie ist auf jeden Fall besser als so ein Argument.

  11. Hey Tim,
    magst du mal ein paar Postkartenscans und Koordinaten irgendwie veröffentlichen. Bald sind ja Semesterferien vielleicht lässt sich ja so eine gewünschte Plattform basteln.

    • Braucht nicht mehr basteln. Habe auf ADN einen Tip gesehn: inkata maps unter http://beta.inkata.com.
      Das Portal passt genau für die #Podkarten. Einfach Koordinate ins Suchfeld eingeben und Kommentar und/oder Foto dazu geben. Fertig.

      Schade, dass nun aus dem NSFW-Projekt nichts mehr wird. Aber man kann mit inkata maps auch noch anderes machen.

      Schade dass Ihr aufhört, Tim und Holgi. Eure Sendung ist wirklich alternativlos. Ich kam von BUS über CRE zu MM und dann NSFW. Was soll ich denn nun hören? FS ist nicht so lustig, und

  12. Hi,
    warum lädt mein Feedreader sein zwei, drei Wochen die Folgen nur noch mit der Endung .mp und nicht mehr mit der Endung .mp3 ?

          • Danke fuer die Antwort!
            Leider ist mein Englisch nicht gut genug um so eine Frage zu formulieren.
            Ich kann nur sagen, das ich im Feedreader ca 30 Podcasts habe, die alle einwandfei ankommen. Nur Deine sind halt seit kurzem nur mit der Endung MP ausgestattet. Vorher war immer alles korrekt.

            • Hi MatthWer

              schick dem developer doch diese Zeilen hier:

              Hey Feedreader3 dev-guys

              I enjoy your Feedreader very much.
              But unfortunatly my favorite Podcast
              http://not-safe-for-work.de – Feed URL
              don’t work, because of a missing 3 at the end of the rss feed URL.

              May you could help me out.

              Thanks in advance.

  13. “Und dieses (vielleicht bewusst) übertriebene “Tim ist Ausländer”-Gedöns ist weder witzig noch hat das Unterhaltungswert.”

    *rechtgeb. Der Witz ist mittlerweile echt platt gelatscht. Hier muss zumindest ich Tim (“das wollen die Leute nicht hören”) zustimmen. Gegenmeinungen aber herzlich willkommen.

    Was das Miesepetern am Anfang angeht: ich finde Tim und Holgi geben hier zu zweit perfekt die beiden dominantesten Sichtweisen wieder, die es dazu in Deutschland gibt. Insofern ist es doch eigentlich ganz repräsentativ, auch wenn vielleicht beide jeweils etwas verständnisvoller dem anderen gegenüber hätten sein können.

    Die Studie, die “belegt”, dass WMs rassistische Ausbrüche befördern, würde ich gern mal sehen, hat da jemand einen Link? Man liest ja immer wieder “zwei Jahre nach WM 1990 war Rostock-Lichtenhagen” oder “ein Jahr nach WM 2006 war Mügeln”, aber das wirkt dann doch etwas beliebig zusammengesucht. Selbst wenn es einen sehr überwältigenden Zusammenhang zwischen WMs oder WM-Siegen und rassistischen Ausschreitungen gibt, so können ja Fußballspieler oder friedlich feiernde Fußballfans nichts dafür, dass Idioten ein solches Großereignis (und die damit verbundenen innenstädtischen Ausnahmezustände) als Anlass für Randale, Ruhestörung und Rassismus nehmen. Und das wird ja immer ein bisschen unterstellt, wenn man wegen diesen Menschen die gesamte Veranstaltung verteufelt.

  14. Richtig ätzende Folge, auch wenn ich noch nicht durch bin.

    Freut mich, dass es dir gefallen hat Tim.
    Mir persönlich ist die Bundesliga, CL und anderer Fußball sehr egal, aber die WM habe ich verfolgt, nicht beim Public Viewing sondern meist alleine auf das Spiel konzentriert.
    Ich fand es auch sehr gut und bereue es nicht und ich muss dir zustimmen: Die erste halbe Stunde der Folge war echt unfassbar nervig und kann einem Alles versauen.
    Wenn ich eine solche Veranstaltung, aus welchem Grund auch immer ablehne, ignoriere ich es einfach oder sage: Lass uns nicht darüber reden Punkt. Aber sowas?

    Ok Filme sind definitiv reine Unterhaltung, stampft den Film Bluemoon bitte ein. Denn nach dem Film über denselben reden ist wirklich Mumpitz -.-

    • Mir ist erst beim Lesen der Kommentare aufgefallen, dass der Auftakt wirklich etwas nervig war.
      Geärgert habe ich mich an anderer Stelle über dass selbe Phänomen, nämlich als Tim von diesem Kinderliederprojekt erzählen wollte. Ich bin auch kein großer Kindermusikenthusiast, aber ich hätte Tim gern noch ein oder zwei Sätze mehr darüber sprechen gehört. Es wird schon Gründe geben, warum er dieses Thema mit in NSFW bringt. Dass Holgi ihn dann mit diesem arrogant wirkenden, absoluten desinteresse auflaufen ließ, fand ich unschön mitzuhören. Vielleicht war es lustig gemeint, aber Ich hatte das Gefühl, dass es kein Gespräch miteinander mehr war, bei dem sich der eine auch mal mit dem anderen interessiert über ihm ferner liegende Themen unterhält, sondern eher ein Gerangel, wer als erstes aufgibt. Das haben beide Themen, WM und Kinderlieder, nicht verdient.
      Tim, Respekt, dass Du immer so kräftig dagegenhälst!

      PS: Die Essgeräusche stören mich hingegen gar nicht.

  15. Hey Holgi und Tim,
    die Koordinaten sind wohl von den Kamelen gefressen worden. Aber ich liefer sie gerne nach: 36.794083, 31.374272

    Kamele gab es da zwar wirklich, allerdings war gerade die Paarungszeit vorbei, weswegen ich auf ein stock photo zurückgreifen musste. :)

  16. @Holgi: Bei den flach hierarchiesierten Firmen fällt mir sofort Valve ein. Die fahren genau dieses Modell mit sich ständig von selbst formenden Strukturen sehr erfolgreich. Die haben zwar einen Chef, der aber vor allem einschreitet, wen der Rest nicht von allein eine Entscheidung treffen kann. Davon abgesehen treffen sich alle mehr oder weniger auf Augenhöhe. Die Firma gilt für viele als Retter der PC-Spielebranche und macht wirklich extreeem viel Geld, dafür dass es da nur um Games geht.
    Mag aber auch sein, dass die zu dem einen Promill von Unternehmen gehören, für die dieses Konzept funktioniert.

    Bei Parteien wird das sicherlich schon insofern schwierig, weil es dort letztlich um Macht geht und natürlich jeder in der ersten Reihe stehen will, noch viel stärker als in einer Firma. Daher ist der Vergleich vielleicht auch nicht so gut gewählt und das Prinzip ohnehin nicht auf die Politik übertragbar.

  17. Im Schleswig-Holstein hat es zunächst mal die Regierung nicht geschafft ihre Mehrheit zusammenzukriegen. Einer von denen hat nämlich auch gegen Weichert gestimmt. Die Opposition ohne Mehrheit verhindert keine Beschlüsse.
    Das Gesetz, das Thilo Weichert die dritte Amtszeit ermöglicht hätte, hat die Regierung schließlich auch gegen die Piraten durchgesetzt.
    Aber schön zu sehen, dass Holgi offensichtlich auf die Boulevard-Schlagzeile von Netzpolitik reingefallen ist (vermute ich mal).
    Abgesehen davon ist Weichert beim besten Willen nicht unumstritten. Er ist kein Peter Schaar.

    Kritik an Piraten kann man wirklich genug haben, aber dann doch da wo es sich lohnt.

  18. Hallo Tim,

    könntest Du mal bitte dem Holgi vor der Aufzeichnung die Fressereien entziehen? Das geschmatze nervt nur noch.

    Vielen Dank!

    Gruß Peter

    • mir geht das richtig auf den sack.
      ich fand ja schon schlimm wo eine stunde nur scheiss ausgepackt wurde und dann gefressen wurde.
      das konnte man wenigstens überspringen, aber nun fängt das schon mit der fresserei an.
      kann man nicht vorher etwas essen?

  19. Es gibt in der Tat nicht so viele Ghibli-Filme die ich für junge Kinder wirklich empfehlen würde. Definitiv geeignet sind “Mein Nachbar Totoro” und “Kikis kleiner Lieferservice”. Das sind zwei sehr schöne Filme die ich nur wärmstens empfehlen kann.

  20. Am Nürburgring ist wohl grad Rock am Ring als das Foto gemacht wurde. Sieht man an der Bühne in der Boxengasse:-) Da darf dann überall gezeltet werden. Aber ist ja auch nicht mehr lange da.

  21. Ich fänd Fußball nicht so nervig wenn es nicht alle meine ansonsten recht nerdigen Kanäle kapern würde! Dann währ’s mir egal. Aber so, bah.

    • Öhhh Fußbaaaall!

      :)

      Aber mal ganz ehrlich, ich sehe nicht, wieso es irgendeinen Widerspruch zwischen nerdig und Fußball geben soll. Meine Nerd-Freunde sind ausnahmslos mit dabei gewesen, wenn es um Spielübertragungen ging.

      Solltest du jemals in die Situation geragen, dass du ein WM/EM-Spiel anschauen “musst”, obwohl es dich nicht interessiert, dann habe ich ein kleines Mysterium parat, mit dem du deinen Intellekt beschäftigen kannst: Während dem Spiel höhrt man öfters das “Ball-auf-Fuß” Geräusch, die anderen Geräusche drumherum (insbes. das Geschrei) höhrt man aber nicht. Und das, obwohl der Ball sich schneller bewegt, als man präzise mit einem Richtmikrofon hinterherkommen könnte. Wie könnte das funktionieren?

      • > Aber mal ganz ehrlich, ich sehe nicht, wieso es irgendeinen Widerspruch zwischen nerdig und Fußball geben soll.

        Das hab ich nicht gemeint. Fußball steht in einem Widerspruch zu mir und ich konsumiere nerdige Sachen. Plötzlich kommt da drüber nur mehr Fußball. Und ja, ich assoziiere emotionell Fußball schon mit minderbemittelten Menschen, ganz einfach wegen dem beängstigend dummen Gegröle das man immer vom Fußballfeld hört. Ich weis, dass nicht nur dumme Assis Fußball mögen, aber wenn man sein ganzes leben ständig diese dummen “Geräusche” vom Fußballfeld hört prägt sich halt ein gewisses Bild ein, egal ob es stimmt oder nicht. Will damit nix zu tun haben, würde mich aber auch nicht darüber aufregen, wenn man meinen normalen Medienkonsum nicht dadurch Wochenlang beeinträchtigen würde.

        • Du solltest Clients nehmen, die besser filtern können. Bei Tweetbot z.B. einfach mal per Regexp alle Spiele muten plus noch zwei statisch Hashtags und der meiste Kram war weg.

      • Zum Ballgeräusch: Bei einigermaßen ausgestatteten Fernsehübertragungen sind rings um das Spielfeld Mikrofone aufgestellt, die mittels Ihrer Richtcharakteristik und über die Mischung im Ü-Wagen die Atmosphäre einfangen. So dass man eben die Ballgeräusche, Schussgeräusche aber auch die Pfiffe des Schiedsrichters mitbekommt, dies aber nicht in den Gesängen von den Rängen untergeht (wie es z.B. auf der Tribüne wäre). Ist in der Produktion auch nicht so ganz unaufwändig.

        Zur Folge: Nachdem ich mittlerweile das komplette NSWF-Oeuvre rezipiert habe muss ich sagen, dass die erste halbe Stunde dieser Ausgabe der bisherige Tiefpunkt des Schaffens war. Nicht wegen der unterschiedlichen Meinungen, die völlig legitim sind, aber demonstrativ zur Schau gestellte Langeweile/Desinteresse nebst Nahrungsaufnahme durch Holgi kam als ziemlich deutliche Geringschätzung von Tim und der Hörerschaft rüber. Hat sich allerdings nachher und speziell zum Ende hin auch wieder komplett gefangen.

        • Genau, allerdings ist zu bedenken, dass man viel öfter das Ballgeräusch höhrt, als Schreie von Spielern. Angesichts der Tatsache, dass das Ball-Schussgeräusch ja in Echtzeit mit dem Bild synchron kommt, müssten eigentlich viel mehr “Fehlaufnahmen” drin sein, wenn ein Mensch entscheiden würde, welches Mikro jetzt zugschaltet wird.

          Deswegen bleibt der Schluss: Das macht ein Computer.

          Wir wissen ja, dass das Komplette Spiel aus allen möglichen Winkeln in 3D aufgezeichnet wird und viele Objekte in Echtzeit getrackt werden (Spieler wg. Abseits und natürlich auch der Ball). Meine Nerd-Freunde und ich sind zu dem Schluss gekommen, dass das Mikro entweder ganz durch den Computer ausgewählt wird, oder zumindest ein computerbasierter Filter vorgeschaltet ist, so dass bei Ballschussgeräuschaufnahmen immer ein Mikro verwendet wird, das auch wirklich auf den Ball zeigt.

          Freaky stuff.

  22. Hallo Tim,
    es wird wohl Zeit für einen neuen Sidekick. Holger wird immer langweiliger und uninformierter. Entweder ist etwas total toll oder total doof. Und stets halb informiert (z.B. Segelrouten). Sein als *ironisch* maskierter Rassismuss nervt auch.
    Sophie

    • Liebe Sophie,

      da muss ich Dir leider recht geben.
      Wärend der letzten 10 Sendungen habe ich gedacht,
      dass ich meine Kritik besser nicht äussere, weil Herr Klein sie nicht verträgt und dann bei NSFW aufhört – da hätte ich das noch als Verlust empfunden.

      Aber diese Folge hat “es mir besorgt”. Es ist einfach kein feiner Zug über Sachen herzuziehen, die anderen Menschen wichtig sind, das gilt für Musik, Religion, Sport etc.
      Und diese WM bedeutet einfach vielen Menschen etwas,
      und deshalb sind sie auch keine Nazis – ein Totschlagargument übrigens, wenn man etwas nicht mag, aber keine Argumene dagegen hat.

      Lieber Tim, ich hätte gerne gehört, wie Du diese WM gesehen und erlebt hast. Schmeiss Holger raus und vielleicht klappt es ja 2018 mit einem neuen Sidekick!

      Chris

  23. Ich würde sehr gerne Tim mit jemandem über Fußball reden hören. Vielleicht gäbe es die Möglichkeit, ein Sonderformat zu WM/EM einzuführen? Eine Sendung zur Gruppenphase und jeweils eine für achtel- viertel- etc. Finale. Wären dann fünf Sendungen pro WM/EM.

    Vielleicht ließe sich ja noch jemand aus der Freakshow als Gesprächspartner gewinnen?

    Ansonsten kann ich allen, die wie ich WM/EM-Fußballfans sind, http://www.reddit.com/r/soccer empfehlen. Da kann man sich sehr entspannt mit einem globalen Querschnitt an Fußballfreunden unterhalten. Selbst bei den WM-Spielen mit Nigeria oder Costa Rica waren da jede Menge Leute aus den entsprechenden Länder zu finden und zum Gespräch bereit.

      • Ebenfalls Zustimmung. Es sollte inzwischen jeder mitbekommen habe, dass Holgi sich nicht für Fußball interessiert. Statt krampfhaft zu versuchen, ihm trotzdem das Thema aufzuzwingen und dadurch eine komplett überflüssige erste halbe Stunde zu erzeugen, könnte man von diesem albernen Ross “Wer mein Interesse nicht teilt ist ein Spaßverderber” runterkommen und irgendein Thema wählen, das bei beiden funktioniert.

        • Da stimme ich dir zu. Tim wirkte dabei beleidigt, und das machte es unangenehm anzuhören, nicht die Auseinandersetzung an sich. (Holgi meinte ja an einer Stelle so was wie “Ich erwarte auch nicht von dir, dass du es bereust, aber du erwartest es von mir!”, wo ich ihm Recht gebe). Holgi ist da professioneller und seine Betrollungen finde ich eigentlich auch immer ganz witzig.

  24. Am schlimmsten sind ja Leute die so dicke Schutzfolie über ihr Touch-Device kleben, dass nur mehr jeder zweite Touch registriert wird. Gut, der an den ich dabei denke hat ein Android-Tablett, aber trotzdem.

  25. Ach Mensch schade, Holgi.
    Hättest dem armen Tim ruhig mal seinen Spass lassen können und mitspielen. Das ist ja die einzige Sendung der Metaebene in der Fussball halbwegs reinpasst. Da hättest du ihm ruhig mal diese Feude machen können.
    Jetzt hat der arme Tim bestimmt Kopfschmerzen weil er über Fussball reden will und es nicht rauslassen kann :D

  26. Früher waren die Kommentare auch mal positiver.
    Einfach weiter machen. ;) Und ich mag sogar Fußball und gucke fast jedes Spiel und habe die erste halbe Stunde trotzdem ertragen.

  27. Was ich wirklich nicht verstehe: die ARD und ZDF Fussballkommentatoren sind nicht gut imo. Das scheint auch jeder ziemlich gleich zu empfinden, ich habe noch nie jemanden gehört, der gesagt hätte “Jetzt Fussball mit Béla Réthy. Yay das ist der beste Kommentator aller Zeiten”. Da wundere ich mach warum diese Leute trotzdem immer wieder spiele ansagen. Das begreife ich einfach nicht. Mag mir das mal Bitte jemand erklären?

    • Im Gegensatz zu den Privatsendern sind die Kommentatoren sogar recht gut. Hör dir mal auf Sky Thun und Taxis Geseier an, oder wie sich Marcel Reif beim kommentieren zwei Flaschen Wein reindübelt. Dagegen ist Bela Rethy eine Wohltat.

      • Alter… Das gegen den göttlichen Fritz war ja wohl mal ein absoluter Low Blow! Bei Reif geb ich dir Recht aber im Vergleich zu den Dummschwätzern der öffentlichen is der gute Fritz MEGA!

    • Rethy, ohjeh. Beim Spiel um Platz 3 musste ich echt den Ton ausmachen. Es wäre dringend notwendig, mehrere alternative Kommentatoren anzubieten. Wir haben 2014. Es gibt 14 verschiedene Sorten Tomatensauce zu den Nudeln, warum gibt es nur eine Tonspur zum Fußballspiel?

    • Mir wurde erzählt, dass die Spielwiederholung ohne Kommentarspur ausgetrahlt wurde. Grandios. Irgendeinen Honk, der mir erzählt, was ich gerade gesehen habe, brauche ich nicht.

  28. *seufz*
    Side != Antalya (Stadt)
    Die ganze Ostseite von Antalya Stadt voller genau dieser touristischen Ghettos, weswegen ich das keinem empfehlen würde. Antalya Stadt aber ist gerade im Herbst herrlich tourifrei und das Wetter bis nach Weihnachten super.
    Und notfalls fände ich ja noch eine Unterkunft ohne Sex für Holgi ;)
    Aber es wird im Herbst eh wieder ein Minihörertreffen geben (wenn alles klappt) :)

  29. Was das Thema Männer in Frauenkleidern angeht, hatte ich so im Hinterkopf, dass das gerade in England/Großbritannien so kulturell etabliert war, dass man da wirklich keine politische Agenda vermuten müsste.

    Es gibt das zum Beispiel die sogenannten “Pantomimes”, das sind keine Pantomimen, sondern komische Theaterstücken, in denen oft Männer Frauenrollen und Frauen Männerrollen spielen und dementsprechend natürlich auch kostümiert sind. Als ich mal bei einer Gastfamilie in der Nähe von Winchester war, ging es genau um so was, da hatte nämlich der Familienvater eine Rolle in so einer Pantomime der Kirchengemeinde und musste sich dafür den Bart abrasieren. Ohne das genau zu wissen, hätte ich jetzt mal spontan gedacht, dass Monty Python eher aus der Tradition dieser Theaterstücke kommen und das eben kein gesellschaftskritischer Kommentar ist.

    Vielleicht weiß es aber auch jemand, der sich näher damit beschäftigt hat, genauer.

    • Jup, dem kann ich nur zustimmen. An diese Theatertraditionen musste ich auch denken, als ich zugehört hab. Noch etwas weiter zurück, zu Shakespeares Zeiten, haben grundsätzlich nur Männer Theater gespielt, d.h. sie haben also auch Frauenrollen übernommen in entsprechender Kostümierung.
      Ich will nicht ausschließen, dass bei Monty Python trotzdem auch ein gewisses Statement mitschwang, aber ungewöhnlich war das nun nicht unbedingt.

  30. – Holgi: deine England Witze ggü Tim sind laaaaangweilig und nicht unterhaltsam
    – Tim: Fußballbegeisterung ist klasse und muß raus. Miesepeter haben zu schweigen
    – postkarten: mehr davon. Danke fürs Vorlesen meiner Pod-Karte vom Schluchsee, und dass ihr doch noch die Geodaten im QR Code gefunden habt.
    – Die Folge hatte Höhen und Tiefen, wir in echt. Weiter so! Flattrwürdig.

  31. Thema Fußball WM.
    Ich selbst war nie Fußball-Fan, verfolgte die WM so halbwegs, das Endspiel guckte ich mir auch an.

    Was mich immer daran stört an Leuten, die damit nichts anfangen können:
    Sie müssen es ständig sagen wie doof sie das finden, dass sie während der Spiele sonstwas gemacht haben,(war einkaufen, schwimmen, Kino – so schön, alles leer und man ist alleine blabla) oder nachdem D Weltmeister wurde Kommentare wie “War was?” absondern und deshalb meinen, das sie viel cooler, natürlich auch intelligenter, als der Rest der Menschheit ist. Sozusagen Elite. Die es besser weiß.
    Und meint es mit Kommentaren wie diesen kundtun zu müssen, die dummen Fußballfans merken eh nicht das sie sie damit gerade vorführen, weil die Fans ja dumme, biertrinkende Gröhler sind und sie selbst intelligent.

    Anscheinend muss es sie ja dennoch irgendwie beschäftigen, denn Dinge, die mich nicht interessieren, erwähne ich erst gar nicht. Nicht mal, das ich mich nicht damit beschäftige. Weil es in meiner Welt einfach nicht stattfindet.
    Zu sagen, dass ich, anders als der große Rest es nicht mache, ist für mich Kindergarten-Verhalten. Und zeigt, daß es so nicht sein kann wie sie sagen.
    Das gilt nicht nur für die WM. Auch für viele andere Sachen “Ich gucke kein RTL/RTL2/Sat1 – sondern nur arte und 3Sat” und derlei Sachen.

  32. Der randalierende Holgi ist für mich nicht Podcaster, sondern Eventtouristen welcher nach einigen wunderbaren Events aufschreit und diese dann durch seine aggressive Befeierungsnötigungsmaschinerie unhörbar macht.

  33. Erst mal ein Lob: ich höre eure Podcasts nach wie vor gerne, bitte weiter machen, und danke für die tollen Folgen.

    Jetzt trotzdem eine grundsätzliche Kritik, die hoffentlich nicht böse rüberkommt. Wenn Holgi an einem Thema nicht so interessiert ist, oder glaubt nicht interessiert zu sein, dann versucht er manchmal die Diskussion durch “Vielschwatzen” unmöglich zu machen. Das führt dazu, dass Tim (der über ein Thema reden will) kaum etwas sagt, und Holgi (dem das Thema am A… vorbei geht) die ganze Zeit redet, und das ist für den Zuhörer sehr deprimierend. Beispiele sind der Piraten-Fahrstuhl in einer der letzten Sendungen, und Fußball in dieser.
    Wie gesagt: nicht böse gemeint, aber @Holgi denk mal drüber nach.

  34. Hallo,

    ich gehöre auch zu denen, die sich für Fussball nicht interessieren, was mich nicht daran hindert mich mal mitreissen zu lassen, wenn Freunde oder Bekannte mich mal mitschleifen, ein Spiel in der Glotze anzusehen. (In ein Stadium kriegen mich keine zehn Pferde – solche Menschenmassen ertrage ich nicht). So geschehen bei dieser WM. Ich wurde in einer Gruppe netter Leute aufgenommen und habe mir das Spiel Deutschland-Frankreich angeschaut. Meiner Meinung nach sollte man Fussballliebhaber nicht mit besoffenen Randalierern in einen Topf werfen, wenn es da ab und an auch mal Überschneidungen geben mag. Es gibt in jedem Milieu Idioten.
    Durch die gute Laune der Gruppe und den festiven Charakter des Events habe ich mich anstecken lassen, mit Leuten geredet die ich nicht kannte, das Spiel verfolgt, dumme Fragen gestellt die geduldig beantwortet wurden und nach dem Spiel noch ein paar nette Gespräche gehabt. Ich habe es tatsächlich als ein verbindendes Event empfunden, eine Gelegenheit bei der viele Leute aus sehr unterschiedlichen Welten zusammenkommen. Eine Einzelerfahrung (?), aber mir hat das Zuschauen des Spiels entgegen meiner Erwartung Spass gemacht und als Deutschland im Endspiel war, habe ich mir sogar dieses noch alleine angesehen durch den vorigen Spass in der Gruppe, für mich eine Ausnahme. (Ich bin auch schon bei Weltmeisterschaften durch leeere Strassen gelaufen, was auch eine Erfahrung ist). Tim hat immer interessante Sachen zu sagen, ein sehr breites Themenspektrum und mich hätten seine Argumente und Ideen über Fussball interessiert. Man kann so ein Riesenevent ja aus vielen Blickwinkeln betrachten und die Brutalität, mit der vor Ort sozial schwache Ansässige abserviert wurden soll natürlich nicht ausgeblendet werden. Leider von Holger boykottiert mit allen unschönen Mitteln (Herablassung, Betrollung, Unterbrechung, Schmatzen, aufzwungenem Themenwechsel. Sollte das cool sein? Originell? Witzig? “Glückwunsch”, er hat das Thema abgewürgt und der Klügere gab nach. Auch die “Ausländer”-Betrollung ist nicht mehr witzig, sie kommt zwanghaft und gewollt verletzend rüber. Einen Moment dachte ich, der Podcast bricht hier ab, ich hätte es verstanden. Tims “Fehler” war wohl gewesen, sich mit Holger einen nicht geeigneten Gesprächspartner für Fussball eingeladen zu haben. Du (Tim) hast sicher geahnt oder gewusst, dass es knirschen wird. Doch du glaubst unbeirrt weiter an die Nützlichkeit von guten Manieren und gegenseitigem Respekt. Dafür Respekt!.

  35. -Parteinahme für das dicke Arschloch
    Und solange Tim Ausländer is (was n Unding is, weil er natürlich ganz offensichtlich Deutscher is), solange is es verständlich und in meinen Augen sogar wünschenswert, auf sein Nichtwahlrecht hinzuweisen. Das geht nämlich überhaupt nicht klar. Ob die Form, die Holgi dazu wählt, witzig is, is also dabei nich der Punkt.
    Ich hab lieber mal ne schwache Folge, als ne aufgesetzte Witzigkeit, in der genau abgewogen is, was noch trägt und was nich.
    Holgi is Holgi und bleibt es auch. Punkt. Tschüss.
    -Nationalschlandschaftssieeeeg:
    Wer für sein primitives “wir gegen die” das Fussballvehikel braucht, um sich und die seinen über die und die ihren zu stellen, bitteschön. Kann man jetz für raffinierte Kanalisierung dumpfen Kriegstriebs halten oder für peinliche Primitivtät. Ich kaufe den Fahnenschwenkern, und die drängen sich mir auf, ihr Hauptinteresse am sauberen fairen Sport (FIFA, hahaha) jedenfalls nicht ab. Und beschissen Autofahren (chauvinistische Parallele!) tun sie auch noch. Jetzt wenigstens von ferne am Vierfachwimpel erkennbar. Na immerhin.

  36. Wegen mir könnte NSFW auch ruhig ohne Holger Klein sein. Seine Art ist echt nichtmehr auszuhalten. Am Anfang war seine Ich-scheiss-auf-alles-weil-ich-Holger-Klein-heisse war ja ganz erfrischend, mitlerweile zieht er aber mit seiner ewigen Gegenposition einfach nurnoch jedes Thema runter. Komm mal auf den Boden zurück Holger.

    Zuletzt hörte ich auch noch wie er in kindischer nachäffung Sloterdeik beschimpfte (“Ich finde Sloterdeik so scheisse!”), wo er selber doch immer so auf Bildungsbürgertum macht (“Fänd ich mal ganz spannend darüber eine Dissertation zu schreiben”). Das war echt schade mit an zu hören. Für mich kann dieser Mann zurück zum Teletext gehen.

    • Ja, das Unkonzeptionelle, das Scheiß-auf-Alles war das was NSFW anfangs so herrlich dadaistisch machte. Nur leider ist es mittlerweile zu einem Produktbesprechungspodcast bzw einer nörgelnden Dauerwerbesendung verkommen.

  37. Tja, der Holger. Vielleicht braucht er einfach wieder mal Urlaub. Auch bei seinen anderen Podcasts ist mir Holgis ausgestellte Herablassung aufgefallen. “Alles Deppen-außer Holgi.” Er ist ein Generalist, der von Allem ein bißchen weiß, viel darüber redet, aber sofort bei sich landet und in jeder Suppe das Nazihaar sucht und findet. Manchmal möchte man ihm sofort 10€ spenden um beim nächsten Mal zu sagen: “Ich will mein Geld zurück!” Sich schmatzend am Mikrofon über schlechte Umgangsformen im öffentlichen Raum zu erregen macht ihn auch nicht überzeugender. Also: 2 Wochen Südtirol würden dem Holgi und seinen Formaten jetzt guttun- hat ja auch bei der deutschen Fußballnationalmannschaft geholfen!

  38. Möglicherweise bin ich in den letzten fünf Jahren etwas abgestumpft oder gar dem Stockholm-Syndrom anheim gefallen, aber warum ausgerechnet diese Folge soviel negative Kritik nach sich zieht, kann ich nicht so richtig nachvollziehen — müsste man vielleicht mal ‘ne Arbeit drüber schreiben… ;)

    Ich würde sagen, hinsichtlich der Erträglichkeitsbandbreite, die wir von Holgi schon gesehen haben, war das meiner Meinung nach noch im moderaten Rahmen.

    Ich würd’s als solide NSFW-Episode ansehen und habe mich jedenfalls ausreichend unterhalten gefühlt.

    • Möglicherweise fühlen sich auf einmal so viele Verletzt, weil Holgi über die WM hergezogen ist, jetzt wo “wir” doch mal wieder wer sind und andere haben sich dann aus ihrem “Loch” aus rausgetraut und ihre Kritik gleich mit rausgehauen.

  39. Also bitte, ich höre ja immer gerne die Holgi Rants… aber hier ging es am Anfang einfach deutlich schief. Sorry Holgi – hast Du schlecht geschlafen?

    Man merkt da auch manchmal, dass Holgi seine (Berlin) Realität mit dem “marodierenden Jugendlichen” offenbar auf das ganze Land projieziert. Eindeutig falsch! Antifa und Nazi Tendenzen sind für mich eindeutig nur in z.B. Berlin erkennbar und in einigen sozial schwierigen Ecken. Aber davon auf 100% des Landes zu schliessen… äääähm schwach!

    Bitte Holgi… besser schlafen, oder ein bisschen runterkommen vom hohen Roß.

  40. Ich habe auch langsam das Gefühl, das die Piraten anfangen sollten Prunksitzungen statt Parteitage abzuhalten.

    Im Moment fehlt da ja nur noch der Tusch…

  41. Schade, schade… Was war das ?
    Was ist mit Holgi los ?
    Das ging ja mal wieder gar nicht !
    Absolut unterirdisch !
    Er hat mir den ganzen Morgen versaut mit seinen deprimierenden gequatsche …Früher fand ich ihn echt lustig und unterhaltsam das was er jetzt ist , ist ein Negativ von früher.
    Höre auch kein WRINT mehr. Hatte ich früher alles im Abo und habe mich auf jede neue Ausgabe gefreut. Das war einmal …

    @Tim : Vielleicht solltest du in Erwägung ziehen Holgi die Chance an neuer Wirkungsstätte zu alter Form zu kommen…

    Lade doch lieber einmal abwechselnd Leute von der Freakshow ein die sind wenigstens ehrlich Lustig :-)

  42. Die Beiträge zur Piratenpartei zeigen Holgi und Tim fest im Griff der Berliner Bubble. Schade.

    Alle, die nicht für sie sind, sind Nazis. Das relativiert erstmal wirkliche Nazis und ist politisch fatal. Schade, dass Tim da mitmacht und etwa 3/4 der Piraten als “braun” diffamiert – die so Diffamierten sind politisch irgendwo zwischen links der Linken und links der FDP im zweidimesionalen politischen Spekrum.

    Ausser Krawall kommt da nichts – sie behaupten feminstisch zu sein und wählen eine Penisliste, Lauer sammelt Ämter und Mandate (Piraten waren die mit der Trennung von Amt und Mandat) und die SMV mit Klarnamenspflicht ermöglicht es, gezielt Gesinnungsschnüffelei zu betreiben und missliebige Mitglieder rauszumobben. Genau das wurde ja noch zum Parteitag versucht – im Eilverfahren sollte ein missliebiger Vorstandskandidat per LSG-Beschluss rausgemobbt werden.

    Dieser Flügel beasprucht Wahlerfolge für sich, die vor der Entwicklung der heute vertretenen Positionen und Methoden erzielt worden. Und drei Prozent bei der Eurowahl sind angesichts der fraktionsstarken Arbeit im Berliner Senat eine Blamage und kein Erfolg. Ein Erfolg sind die Kommunalmandate in NRW.

    Übrigens: eine Rede halten und dann die Kandidatur zurückziehen stiehlt Tausenden unwiederbringliche Lebenszeit. Leute, die mit meinem Leben so umgehen, wähle ich nicht.

    @sekor und seine Mannschaft ist durchaus auch dafür gewählt worden, dass man ihnen zutraut, den BEO http://basisentscheid.piratenpartei.de/ einzuführen und damit die Herrschaft der Geld- und Zeitelite zu beenden und sekundär wegen ihrer politischen Positionen. Man erwartet, dass dieser Vorstand die Basis vertritt. Schafft man den BEO nicht, wars das dann wahrscheinlich wirklich …

    Nach Halle sind ein Haufen Menschen unter erheblichen finanziellen, zeitlichen und logistischen Opfern gekommen, um einen Neustart möglich zu machen. Das hatte erstmal geklappt, so ging es nicht weiter.

    • wer Tim kennt sollte auch wissen, dass “wenn etwas braun ist” das bei ihm bedeutet, daß da der Wurm drin ist / es kaputt ist. Hat hier m.E. nichts mit rechter Gesinnung zu tun.

    • “Dieser Flügel beasprucht Wahlerfolge für sich, die vor der Entwicklung der heute vertretenen Positionen und Methoden erzielt worden.”

      Es ist nach wie vor niemals analysiert worden, weshalb Leute Piraten gewählt haben bzw. wählen wollten und ob sich das durch Programmänderungen verändert hat.

      “Und drei Prozent bei der Eurowahl sind angesichts der fraktionsstarken Arbeit im Berliner Senat eine Blamage und kein Erfolg.”

      Die Arbeit im Berliner Senat hat mit meiner Wahlentscheidung für das Europaparlament genau nichts zu tun. Genausowenig, wie mich die Bundespiraten für eine Landtagswahl interessieren.

      “Schafft man den BEO nicht, wars das dann wahrscheinlich wirklich …”

      Der BEO ist jetzt 14 Monate alt und damals wurde von den Antragstellern verkündet, er könne in wenigen Wochen einsatzbereit sein, was Teile des damaligen Vorstands amüsant aufgenommen hatten ;). Aber ich wünsche dem Ding nur Gutes.

  43. Ich nehm mal eine NSFW-Auszeit.

    @Tim: Für NSWF würden sich wirklich 2 Grossmembran-Mikros anbieten. Das Geschmatze war sonst schon oft nervig, diesmal einfach widerlich.

  44. Also gut 3 Stunden hab ich jetzt geschafft und ich muss sagen :
    NSFW und ein nettes Plätzchen im Garten – hab mich sehr gefreut über die Sendung bisher. Danke ihr beiden!!

    Das Holgi mit seinen Positionen den “Volkszorn” auf sich zieht wie hier in den Kommentaren zu lesen gibt einem schon ein wenig zu denken. Macht euch mal locker , wer sich freuen will der freut sich es ist Platz für beide Meinungen.

    Also : Weiter so!

  45. Zur WM:

    Tim sagt an einer Stelle, er habe sich bewusst für diesen Event entschieden. Merkt man. Bei Holgi wirkt es genau anders herum (auch wenn er es teilweise mitmacht). Beide hätten sich wahrscheinlich ganz easy in der Mitte treffen und trotzdem ihre Standpunkte vertreten können, waren aber irgendwie eher auf Konfrontation gebürstet. Nichts gegen unterschiedliche Meinungen, im Gegenteil, aber wenn ihr gegensätzliche Standpunkte vertretet, zu denen ihr keine Distanz herstellen könnt oder wollt, wirkt das auf mich immer etwas „awkward“ und unnötig ernsthaft.

  46. Ich habe auch die WM gemieden und mir nur das Finale angeschaut, weil ich das Gefühl hatte, dass etwas sporthistorisches passieren würde. Sport Events sind mir weitestgehend egal aber ich kann mich freuen, wenn sich andere freuen und darum freue ich mich über den Erfolg der DFB Auswahl.

    Zum Thema Holger: Holgi ist irgendwann gestorben und es blieb nur Holger übrig. Übrig blieb eine konservative und pseudointellektuelle Diva, die sich für besonders zivilisiert hält und jeden als A*loch bezeichnet, der nicht gewillt ist, nach seinen Maßstäben zu handeln. auf der einen Seite schreit Holger nach “Gnade vor Recht”, auf der anderen Seite will er vorbeifahrenden Autofahrern die Scheiben zertrümmern oder Fußgängern eine Ohrfeige verpassen, wenn sie sich nicht so verhalten wie er es will.

    Ich mag Tims Arbeit sehr und wünsche mir wirklich einen anderen Partner für NSFW. Mit Denis wäre es wirklich erträglicher und witziger. Ich mache auch eine NSFW Pause und werde dann vor einem Download die Shownotes prüfen, ob es sich lohnt. Es ist wirklich schade. Ich habe Tims Kommentare und Meinungen immer gerne gehört.

    • “auf der anderen Seite will er vorbeifahrenden Autofahrern die Scheiben zertrümmern oder Fußgängern eine Ohrfeige verpassen, wenn sie sich nicht so verhalten wie er es will.”

      Muahahaha, besser kann man’s echt nicht ausdrücken.
      Mich nerven die Blasiertheit und die Essgeräusche auch sehr, aber NSFW ohne Holgi wär nicht dasselbe. Ich werde in Zukunft wahrscheinlich weniger NSFW hören, aber ich missgönne keinem Holgi-Fan seinen Spaß, er hat ja auch seine großen Momente. Vielleicht wäre aber ein zusätzliches Format mit einem anderen Partner und ähnlichem Inhalt (Gespräche über Meme, Gadgets, Kultur und Tagesgeschehen) tatsächlich für viele Hörerinnen interessant. Da darf dann über Fußball, Kinderlieder und Weltraumaufzüge gesprochen werden, ohne dass es verletzend wird…

  47. Und ich dachte immer, ich wäre harmoniesüchtig, aber nach Überfliegen der Kommentare … ist ja gar kein Vergleich. Lasst euch mal wieder in den Arm nehmen, die Welt wird schon nicht untergehen.

  48. Jetzt neu im NSFW Feed: Deabonieren
    Deabonieren ist ein tolles Feature:
    Sie ertragen die Sendung nicht mehr und regen sich immer über diesen einen arroganten wirkenden Typen auf? Sie sind frustriert und wissen nicht was sie tun sollen?
    Dann ist Deabonieren für Sie genau das richtige.
    Ab sofort in jedem Podcatcher ihrer wahl.
    Deabonieren
    Für ein ruhigeres Leben für alle beteiligten
    :D
    Und jetzt kann man auch mal wieder runterkommen

  49. Also diesmal bin ich ganz klar Team Holgi. Es hat erstmal nichts mit Miesmachen zutun, wenn einem das Finale nicht so extrem wichtig ist. Und es war Tim, der unbedingt darüber reden wollte, nicht Holgi.

    Erst ne Meinung zur WM abnötigen und dann, wenn es nicht die richtige ist, “Spielverderber” schimpfen. Ich weiß nicht, was das soll. Ich toleriere den Hype auch soweit, wie von mir nicht verlangt wird Begeisterung zu heucheln.

    Trotzdem finde ich Holgis benehmen teilweise ziemlich grenzwertig. Aber ich höre jede NSFW-Folge gerne und habe am Konzept nichts auszusetzen. Wer die Sendung hört, weiß worauf er sich einlässt.

    • Ich dachte mir das gleiche. Aber wrint ist auch Holgis Sendung, da ist er in einer anderen Rolle.
      Holgi ist für mich eher der Typ Gastgeber, vielleicht kommt er mit der Rolle als Gast nicht mehr so gut zurecht, seit er seine eigenen Podcasts hat.

      Ich finde es sehr schön, wenn dann wieder der alte Holgi durchblitzt, sein Spontanwitz, seine Schlagfertigkeit und sein gnadenloser Humor. Das passiert meist beim Geschenke auspacken oder jetzt auch beim Postkarten vorlesen und macht ihn einzigartig.

      Auch Provokation kann bis zu einer gewissen Grenze lustig sein, aber beim Thema WM war es mir eindeutig zuviel und der Unterton kam mir etwas zu gehässig rüber.
      Holgi sollte sich im klaren darüber sein, dass die Fans beide Moderatoren mögen und nicht wollen, dass sie einen ernsthaften Konkurrenzkampf miteinander austragen (wovon Tim ohnehin weit entfernt ist).

      Und zu guter Letzt könnte man die Themen Trinkflaschen und Falträder auch mal ein paar Sendungen auslassen, das wird langsam langweilig…..

  50. Hallo Tim, hallo Holger,

    ich habe euren Podcast immer gerne gehört und sehr viel Spaß dabei gehabt. Gefalltert wird natürlich auch immer fleißig. Leider hält sich der Spass immer mehr in Grenzen. Man hat irgendwie das Gefühl das mit Holger kaum noch ein normaler Dialog zu führen ist. Holger meint wohl dass wir ihn alle furchtbar lustig finden wenn er mal wieder auf seinem Egotrip ist. Interessen von anderen (über die man vielleicht selber gerne mehr erfahren hätte) werden meist ins lächerliche gezogen, uns aber die zehnte Trinkflasche anpreisen. In seinem eigenen Podcast gibt er dann den Interessierten, Weltoffenen der gerne über den Tellerrand schaut. Für mich irgendwie nicht mehr glaubwürdig.

    Grüße Holger (Das ich selber Holger heiße macht die Sache konfus :-)

  51. Hallo Tim, Hallo HolgI
    Frei nach dem Motto aller PRIMUS-Fans: „NSFW sucks” ; )
    Bin seit der ersten Folge dabei und es gab meiner Meinung nach noch keine schlechte/langweilige NSFW’s. Höhen und Tiefen gibt ‘s überall aber bei Euch gibts immer ordentlich was zu lachen. Weiter so!!!
    But now for something completely different : )
    Als eingeborener Berliner (geboren und aufgewachsen in Charlottenburg) möchte ich zur Ost/West-Frage von Euch Zugezogenen nur folgendes beitragen: Die im Osten waren/sind die Ossis, die im Westen waren/sind die Wessis und die Berliner waren/sind Berliner. Nicht umsonst hatte Berlin eine eigene Verfassung ; ) hab ich sogar noch im Regal stehen.
    Hoffe hiermit ein Wenig zur Klärung beigetragen zu haben.
    Noch eine kleine Skurilität zum Abschluß: West-Staaken lag im Osten und Ost-Staaken im Westen ; )
    Ich freue mich auf viele weitere Jahre mit NSFW und kann die nächste Sendung/Folge eures unterhaltsamen/interessanten Podcastes kaum erwarten.
    Viele Grüße aus dem beschaulichen Dorf mit Straßenbahn Bremen.
    Euer Simon

  52. Was, schon wieder Sendegate?! ;-)

    Schade, dass es nicht mehr zur WM gab. Ich finde nämlich insbesondere die Entwicklung von Tims Interesse für Fußball spannend. Als eingefleischter Fußballfan ist das eine interessante Sichtweise auf die Ereignisse, die man selber vielleicht ganz anders wahrgenommen hat.

    Vielleicht macht Tim ja mal ein CRE mit irgendeinem Fußballnerd. Donnerwetter. Das wär ein Ding! #huiuiuiuiui

  53. Soooo… habe es nun auch geschafft, in die neue Folge reinzuhören ;)

    @HOLGI: Warum so genervt!? Zuviel Obst & Gemüse und zu wenig Soulfood!? Da wird man grantig… Gesundheit & Ernährungsumstellung in allen Ehren aber a bissl mehr Freundlichkeit und weniger Provokation wäre schön. Gerade am Anfang der Sendung… Vielleicht einfach mal zwischendurch ein wenig Pasta essen und die Nerven sind weniger übersäuert ;) ;*

  54. Tim, gibt es eigentlich eine Möglichkeit, die alten, im Archiv liegenden Podcasts über die Apple-Podcast App zu beziehen und anzuhören? Ich kann da im Feed leider nicht alle angezeigt bekommen. Ist das bewusst von dir so gesteuert oder ist das Apple’s Schuld?

  55. So. Jetzt ist wohl der Zeitpunkt gekommen, sich von NSFW zu verabschieden. Hauptgrund ist Holgi, der mittlerweile einfach zum absolut unerträglich selbstgerechten, reaktionären Megaunsympath mutiert ist. Diese Selbstherrlichkeit und aggressive Menschenverachtung ist nicht mehr zu ertragen. Schade, Tim, ich hab dir hier immer gerne zugehört, aber dein Sidekick ist nicht mehr vertretbar imo.

  56. Es tut so gut die comments zu lesen. Ich fragte mich schon länger ob es nur mir so geht mit Holger und wieso ihn so viele so gut finden, obwohl er wiedersprüchliche Aussagen machen und als Person derart herablassend und unverschämt ist. In seinem Blog zensiert er ja alles was ihn kritisiert oder ihm nicht gefällt, deswegen bin ich froh nun auch mal zu lesen, dass ein paar Menschen es ähnlich geht. Ich dachte schon, dass alle ihm auf den Leim gegangen wären.
    Ich kann nicht verstehen wieso er sich so gibt. Er muss doch merken was für ein unsympath er aus sich macht mit seiner selbstüberschätzten Haltung.

    Freddy

    • holgi zensiert nicht in seinem blog, er moderiert. das ist ein fundamentaler unterschied! wann lernt ihr zensurschreier den endlich?

      wenn du ungehindert ueber holgi herziehen moechtest, dann mach’ dein eigenes blog auf, und verausgabe dich da. ach das willst du nicht? weil’s dann keiner liest? siehst du, keiner interessiert sich fuer deine absonderungen…

      • Du anscheinend ja schon.
        Scheint dich ja richtig mit zu nehmen wenn Leute Ihre Meinung in Kommentarfelder schreiben. Weisst du, ich finde Kommentare sind was ganz wundervolles. So wie ich es auch super finde wenn Menschen in der Bahn sprechen. Man bekommt mit worüber Menschen reden und welche Meinungen sie haben. Dass Menschen wie dich die Meinung anderer egal ist (so egal, dass du sogar ein Antwort-Kommentar hinterlassen hast) ist mir hingegen wiederum: Egal.

        Ich verstehe deinen Standpunkt aber gut. Negatives zu sagen ist ja kacke. Man darf ja auch nicht kritisieren, wenn man es nicht besser kann, ne? Das sehe ich anders. Ich könnte die FDP nicht besser leiten und behalte mir das Recht vor dennoch Dinge zu kritisieren. Ohhh ich kritisiere sogar meine Bundesregierung. Und Israel. Kann ich alles nicht besser, und dennoch – schau meine Brust ist ganz geschwollen – kritisiere ich.

        Komm also mal runter. Ist ja super, dass du immer nur dein Maul aufmachst wenn alles Supi ist und nur Blumiges aus deinem Halse kommt. Das ist bestimmt eine Super Art durchs leben zu gehen immer nur das zu sagen was toll ist. Kritik soll zu Kreutze kriechen wie es sich gehört. Bzw. eben nicht gehört, wenn man nach deinem denken geht.

        Und was den Unterschied zu Moderation und Zensur angeht: Da habe ich mir doch Glatt was rausgenommen ne? Einfach so eine andere Meinung als du gehabt, ne? Frechheit. Was ist nochmal der schmale Grad von Moderation und Zensur. Ist zensur nicht eine Form der Moderation? Haarspalterei. Aber lass mir ruhig deine Meinung dazu auf meiner Seite da.

        • Exzellente Replik. Bei vielen geht das Nachdenken über Moderation und Zensur leider nicht hinaus über “ich fand den xkcd dazu klasse”.

  57. Ich muss auch sagen, dass das mit dem Herrn Klein immer schwerer erträglich wird. Schade, aber es kann ja nicht Tims Job sein, Holger auf seine persönlichen Defizite aufmerksam zu machen. Vielleicht macht ihm ja der Gegenwind hier ein paar Dinge klar – unwahrscheinlich. :)

  58. Holgi ist schon seit einer ganzen Weile ein ständiger Miesepeter und Miesmacher. Es ist nicht Desinteresse, was ihn antreibt, sonernd Neid und Geltungssucht. Wäre er _wirklich_ nicht an Themen interessiert, dannn würde er sie übergehen und nicht mit länglichen Monologen belegen, deren Fazit immer nur ist, wie toll er doch ist und was er besseres gemacht hat, als andere.

    Seine weitgehende Ignoranz gegenüber allem, in dem er nicht selbst die Hauptrolle spielt, nimmt ihm doch inzwischrn selbst den Spaß an dieser Sendung. Man ist in der Tat verwundert, nicht den professionellen, gespielt weltoffenen und interessierten WRINT-Moderator zu hören, sondern einen ziemlich frustrierten armen alten Menschen zu erleben, dessen Unsicherheit ihn zwingt, alle anderen nieder zu machen. Die Unterschiede zwischen heutigen und den frühen Sendungen sprechen für sich.

    Aber bei der WM-Sache hatte er recht. :-P

  59. Finde ja das alle die hier auf Holgi rumbashen nich mehr alle Tassen im Schrank haben. Da is er nich nett und verständnisvoll für die ach so dolle Fussballnationalveranstaltung und schon werden ihm all seine Äußerungen ob ironisch zynisch sarkastisch oder sonstwie als fundamentale Charakterschwächen in die Pömps geschoben. Hört einfach nochmal die bisherigen Folgen nach und stellt fest, dass der werte Herr Klein sich schon seit je her auf diese Art gerierte. Früher fandet ihr das noch lustig, doch seit der WM-Ignoranz zeigt sich sein wahres ignorantes Gesicht!? Ehrlich, nee, checkt mal euren Kompass!

    • Bei mir hat es nichts mit seiner Meinung zum Fußball zu tuen, auf die du es runter destilliert hast, sondern liegt an seiner Art die Weißheit mit Löffel gefressen zu haben und seinen Widersprüchlichen Ansichten zu seiner Umgebung und des völligen Unverständnis zu Meinungen die gegen die seinigen gehen. Wie oft wollte er schon bestimmte Menschengruppen wegsperren, in die Fresse hauen oder Rechte entziehen? Wie viele Gegenstände aus seinem Privatbesitz hat er schon über einen Podcast zum kauf angeboten? Über wie viele Menschengruppen hat er sich schon lustig gemacht und ihre Meinungen durch den Dreck gezogen? Wie oft forderte er bereits Toleranz ein und sagt wie Tolerant er ist und erklärt dann wer alles keine Toleranz verdient hat?

      Ich kann es einfach nichtmehr hören. Er hat einen ganz üblen Stil mit und über Menschen zu reden. Es ist Bierfahnen-Unterhaltung was er größtenteils von sich lässt und das sollte sich der feine Herr Unantastbar mal als Kritik geben lassen, um daran zu erwachsen, als es vor den Augen der anderen durch Kommentar-Löschung zu verstecken.

      • Naja, er wagt es eben Mal, sich zu empören und frei seine Meinung zu sagen, genauso wie du hier. Manchmal trollt er halt auch und schert sich nicht darum, dass manche das nicht verstehen oder nicht lustig finden. Diese Art von Unangepasstheit ist in einem Podcast eben möglich und ich finde sie sehr erfrischend.

    • Dass Holgi eine andere Meinung hat als Tim stört mich erstmal.nicht. Ich hätte aber halt gern Tims Meinungen zum Thema WM gehört, weil bei ihm zu jedem Thema was ihn begeistert irgendwas interessantes und teilweise unerwartetes kommt, das auf das Thema noch mal einen anderen Blickwinkel gibt. Interessante Seitenaspekte, Dinge, die einem eventuell entgangen sind etc.
      Das hätte ich halt gen von Tim zum Thema WM gehört, und NSFW ist sein einziges Format, wo das auch reinpasst ;)
      Da kann Holgi auch gern dagegen argumentieren, zu ner ordentlichen Disskussion gehört aber jalt auch dazu den Gesprächspartner zu hören und seine Standpunkte zu durchdenken.
      Der rest der Sendung war in ordnung :)

      • Genau das ist der Punkt. Ein Podcast ist halt mehr als eine Unterhaltung zwischen zwei Personen. Es geht um die Unterhaltung der Zuhörer.

  60. Zum Thema Mauer: Am 16./17. August findet zum dritten Mal der 100 Meilen Berlin – Mauerweglauf statt. 160,9 Kilometer nonstop auf dem Mauerweg, welcher zum allergrößten Teil den Verlauf der Mauer bzw. der Grenze um das ehemalige West-Berlin herum abbildet. Der Lauf ist in diesem Jahr Peter Fechter gewidmet, der 1962 bei einem Fluchtversuch getötet wurde. Ist eine tolle Veranstaltung, wer sich interessiert: http://100meilen.de/

  61. Ich frage mich immer mal, ob Holgi sich seine Sendungen manchmal selbst anhört. Kann mir gar nicht vorstellen, dass er sich nicht für sich selbst und seine offensichtliche, durch Arroganz und Überheblichkeit überspielte, Frustration schämt. Diese Persönlichkeit, die er da versucht zu simulieren, glaubt ihm doch eh kein halbwegs intelligenter Mensch. Unglaublich unsouverän für einen erwachsenen Menschen. Sorry Tim, ich bin raus – irgendwann verfliegt auch die Faszination des Schrecklichen. Zum Glück machst du ja noch andere Produktionen.

  62. Ich verstehe die Kommentare nicht. Mal von den ersten Minuten abgesehen, war es doch eine ganz normale Sendung, in der beide gut gelaunt und wie immer miteinander geredet haben. Und die ersten Minuten fand ich eigentlich auch ganz amüsant. :)
    Es ist ja richtig, dass Leute nerven, die ständig gegen die WM reden und erzählen, dass sie sie nicht schauen. Aber Leute, die bei jeder Gelegenheit von der WM reden und es einfach nicht akzeptieren können, dass dieses Thema den Gesprächspartner absolut nicht interessiert, sondern trotzdem immer weiter machen, sind kein bisschen besser. :D

    Ich finde das schon in Ordnung, dass Holgi hin und wieder ein Thema abblockt, das ihn nicht interessiert. Tim macht so etwas nicht und geht auf jedes Thema ein, was natürlich grundsätzlich sehr löblich ist. Manchmal würde ich mir aber auch bei Tim wünschen, dass er ein Thema abblockt, z.B. dann, wenn Holgi mal wieder mit einer Trinkflasche kommt. ;)

  63. Danke für die Sendung. Vor allem für den Link zum Mauerflug.

    #Kino in der Immanuelkrichstraße
    Das Kino hieß BlowUp. Das war echt schick.
    http://www.kinokompendium.de/blow_up_kino_berlin.htm
    Und oben im Gebäude gab es auch noch nen riesen Billiard-Schuppen.

    #Kinderfilm
    Ein neuer guter Kinderfilm ist m.E. City Of Ember
    https://www.youtube.com/watch?v=xVafuEEjojk

    #Zelte am Nürnburg-Ring
    Kann sein, dass die Aufnahmen während eines Festivals stattgefunden haben. Zu Rock-am-Ring wurden Premium-Tickets verkauft mit denen man in der Schleife campen konnte. Man hatte es dann nicht sehr weit zu den Bühnen.

  64. Wow, hier geht es aber ab….

    Ich hörte fast jede Folge NSFW. Holgi kann ich bis heute nicht so wirklich einschätzen. Mal ist er so (symphatisch), mal wieder ganz anders (unsymphatisch).

    Bitte nicht böse sein, Holgi, aber ich schreibe mal was mir an dir auffiel über die Jahre:

    Einerseits sagst du, Raucher wären die doofsten und das doofste was man machen kann. Andererseits sagst du ganz offen, dass du eine wohl relativ umfassende Drogenvergangenheit hast.
    Und heute auch Alkohol alles andere als abgeneigt bist.
    Dich dann noch abfällig, vor einigen Sendungen, über Alkoholiker geäußert hast.
    Wie kann man Leuten etwas vorwerfen was man selbst getan hat? Und immer noch nicht so abgeneigt bist (du erwähntest vor nicht langer Zeit, dass du das medizinische Canabis-Spray ausprobiert hast; es war nicht mal für dich bestimmt, dir nicht verschrieben, dieses Spray ist arschteuer)

    Es scheint so zu sein, alles was du tust ist okay. Das dürfen auch andere.
    Alles was du nicht tust, andere aber tun, naja, die sind halt blöd. Ernsthaft, ich halte Leute die nicht nur mal Drogen probiert haben, sondern jahrelang konsumierten, naja…
    Wenn man im Glashaus sitzt…

    Auch stieß mir auf das du in den letzten Podcast mal zu Tim sagtest “Tust du wieder so als würdest du was von Fußball verstehen?”
    Das war ziemlich frech. Was qualifiziert dich mehr als Tim, und andere, Fußball zu verstehen? Achja, weil du intelligenter als der Rest bist?
    Aber immerhin erwähntest du, dass du ein Fußballspiel “lesen” kannst.
    Womit du natürlich indirekt sagtest, du bist der intellektuelle Fußballversteher während andere nur die dummen Gröhler sind. Toooooor. Prost.
    So wie dein Nachbar, von dem du mal sprachst, der “deine Fremdwörter” nicht versteht weil er ja, im Gegensatz zu dir, total einfach gestrickt ist.

    Auch hat mich genervt als du 2001 – Odyssey im Weltraum so niedergemacht hast. Während Tim es ganz toll fand. Musst du nicht gut finden. Nur, wenn du nicht vermagst dich auf diesen Film einzulassen, ihn zu verstehen, die tiefere Symbolik, dann solltest du nicht Leute niedermachen die das anscheinend, anders als du, können. Ohne zu sagen das du doof bist, wie es du andersrum machen würdest. Was man aber tun könnte.

    Einerseits machst du meistens einen auf aufgeschlossen und linksliberal. Man spürt aber sehr deutlich das du in Wirklichkeit extrem konservativ bist.
    Ich glaube fast, manchmal merkst du das nicht mal.

    Mit dir ist es eigentlich so, habe ich den Eindruck, wie mit all den “Politik-Talkshows” im TV. Alles möglich wird diskutiert, wie schlimm viele Sachen sind. Betroffen geguckt und kommentiert.
    Sobald die Sendung um ist ist es ihnen aber wieder scheißegal da sie wissen, sie haben ihren Platz in der Gesellschaft, gut verdienend, erreicht. Und das wird mit allergrößter Wahrscheinlichkeit auch so bleiben. Da müsste es schon mit dem Teufel zugehen.
    Erstmal zum Italiener gehen und dort Essen und Trinken, 80 Euro bezahlen, womit bspw. Hartz4-Empfänger 20 Tage Nahrung bezahlen müssen.
    Macht ja nichts, so sind die meisten Menschen. Erst komme ich, dann erstmal gar nichts, dann der Rest. Wenn ich dann noch Menschen öffentlich bedaure denen es nicht so gut geht, wie auch immer (arm, Sexual-Opfer, krank, arbeitslos, suchtabhängig, was auch immer), bin ich sogar noch ein total toller Mensch.
    In Zwischentönen wird das immer wieder klar.
    Tim ist genau nicht so.

    Im Radio habe ich dich nie gehört, nur in Wrint hie und da und beim Resonator. Der Unterschied zu NSFW ist sehr deutlich. Beinahe macht es den Eindruck als hättest du, wie soll man es ausdrücken, deinen Respekt vor NSFW, Tim und den Hörern weitgehend verloren. Bringt dir ja auch kein Geld ein.
    Während du hier auf allem rumtrampelst hat man, gerade bei Resonator, im Vergleich zu NSFW, den Eindruck, das du dort beinahe “kriechst”.
    Wahrscheinlich hast du dein Eindruck, dass die Interviewgäste im Resonator, die Crème de la Crème der deutschen Wissenschaft, auf Augenhöhe mit dir sind. Hier bei NSFW ist das wohl für dich nicht der Fall. Hier ist nur der Pöbel (wie dir mit Sicherheit dieser Kommentar und die anderen mehr als bestätigen werden; zumal wir die anonymen Kommentatoren sind, während du mit deinem Namen hier stehst und alleine schon deswegen recht hast)

    Ich weiß natürlich, dass du auf all das was ich (und andere schrieben) scheißt (den Satz würdest du wohl als erstes kommentieren, das andere löschen, und “genau so isses” sagen).
    Wir sind ja nur die Hörer. Sogar nur zweite Klasse, da es kein UKW ist.

    Bei Tim habe ich den Eindruck das er manchmal viel zu nett und verständnisvoll ist. Wäre nicht Tim dein NSFW-Partner gäbe es das Format schon lange nicht mehr. Es hätte schon lange gekracht.

    Vor zwei Jahren hätte ich mit einem Kommentar wie diesem nicht noch Öl ins Feuer gekippt weil ich gedacht hätte, wenn zuviel negative Kommentare kommen hat Holgi irgendwann keine Lust mehr. Das wollen wir ja nicht. Mittlerweile ist es mir egal.
    Falls es mal soweit kommen sollte, was möglich wäre, solltet ihr dann aber nicht sagen “Jetzt habt ihr es geschafft, liebe Kommentatoren”.
    Den Schuh ziehe ich mir nicht an.
    Nachdem ich über die Jahre hunderte Stunden NSFW hörte muss man das auch mal sagen dürfen. Wir sind ja nicht im Kindergarten samt Ponyhof.
    Genau so wie Holgi die Fußballkommentatoren im TV scharf kritisierte.
    Oder seine Radiokollegen, die auf “Berater” hören, was die meinen wird gespielt.

    Ihr müsst diesen Kommentar auch gar nicht freischalten.

    P.S. Und nein, mich zwingt niemand NSFW, dir und euch, zuzuhören.
    Ich finde auch Menschen interessant die so ganz anders als ich sind, deren Standpunkte zu hören, ohne sie zu teilen.

    P.P.S. Mich würden mal die Hörerzahlen von Anfang an bis heute interessieren. Absteigend?

  65. Die Fidor Bank ist meiner Meinung nach vertrauenswürdig, bin dort Kunde seit knapp 1,5 Jahren.

    Für den Bitcoinverkauf auf bitcoin.de ist das super, da Fidor-Kunden untereinander ohne Verzögerung Geld transferieren können.

    Haben nur leider innerhalb weniger Monate den Zinssatz von 1.2% auf 0.9% gesenkt.

  66. So ungern ich auf Tims Fußballthemen verzichte, im Tausch zu Holgi erzählt nie wieder von Wasserflaschen könnten wir uns drauf einigen.

  67. Also bis jetzt habe ich noch jede Episode geschafft zu hören.
    Aber diesmal war mir Holgi echt zu ätzend und giftig. Wirklich unerträglich. Ich konnte nicht weiter zuhören.
    Wenn Holgi mal schlechte Laune hat dann sagt lieber mal eine Sendung ab. Das hat wirklich nichts mehr mit (positivem) trollen oder provozieren zu tun. Mir ist echt die Lust auf weitere Episoden vergangen.

  68. @Holgi: Bist Du ernsthaft der Meinung, man dürfe Journalisten nicht von sich aus anschreiben, wenn man davon ausgeht, ein Thema könne für sie interessant sein? Im eigenen Interesse übertreibt man es damit nicht und pflegt seine entsprechende Kontaktliste sorgfältig, aber darauf zu warten, dass das eigene Thema von einem Journalisten entdeckt wird, funktioniert nicht … und zum Journalistenberuf gehört nun einmal Kommunikation in beide Richtungen.

  69. Ich habe nach gefühlt 120 Trinkflaschen und 35 Klapprädern keinen weiteren Aufklärungsbedarf mehr. Die Kinderlieder z.B. hätten mich mehr interessiert.
    Muss ich ein provinzieller Langweiler sein…alles falsch gemacht im Leben. Tststs.
    Nach 3 Jahren voller guter Unterhaltung bin ich dann mal weg.
    Nicht wegen WM. Wegen Klein.

    Alles Gute, Tim! Lass Dich nicht ausbremsen!

  70. Einfach göttlich wie Holger ständig Tim provoziert hat. Tim bleib locker, ich muss solche Aussagen seit meiner Kindheit hören und das ist kein Spaß wie von Holger.

    • ich habe mir die Mühe gemacht und alle Kommentare durchgelesen. Anscheinend kennen viele Holgi immer noch nicht, trotz angeblichen Hörens der NSFW seit der ersten Folge.
      Holgi war ganz früher auch auf dem Leim der Verschwörungstheortiker gegangen wie ich und tausende anderer auch. Weil er aber intelligent ist , hat er es durchschaut und kann es nicht fassen wie es dazu kommen konnte. So ist er zu einem Skeptiker mutiert der alles erst mal in Frage stellt. Er kann eben nichts dafür das er jetzt die Gabe besitzt in ein paar Sätzen sofort Bullshit zu erkennen.
      So kommt er für normale Menschen Arrogant rüber, was er absolut nicht ist.
      Bei WRINT trollt er Tobi bei weitem mehr. Das ganze funktioniert meiner Meinung nach nur so gut weil Tim und Tobi ähnlich sind und schön als Gegenpart zu Holgi funktionieren.
      Was ich bei Holgi bewundere ist, das er sehr aufmerksam zuhört und nicht wie andere nur so tut und nur darauf wartet gleich an der Reihe mit dem Reden zu sein. Selbst bei hitzigsten Diskussionen beharrt er nicht auf seine Position wenn der Gesprächspartner gute Argumente hat. Diese Eigenschaft haben nur ein Bruchteil der Menschen.
      Holgi saugt Wissen wie ein Schwamm auf und kann dieses Wissen auch wiedergeben, was er bei Wrint, NSFW und Blue Moon ständig zeigt.
      Manchmal hat er eben seine Tage wo er besonders Trollen will, was ich absolut witzig finde. In Zukunft wünsche ich mir von Tim, das er , wenn es ihm nicht passt Holgi ausbremsen soll. Einfach “Hoolgi aus jetzt ” ins Mikro schreien.

      Übrigens was mich schon seit Jahren brennend interessiert.
      Warum sagst Du Holger immer “Dankeee” wenn jemand meint , “gute Frage” ? Bitte bitte sag es.

  71. Also ich habe ganz hervorragend und köstlich beim Hören dieser Folge (wie auch bei vielen anderen davor) amüsiert und (nsfw-satzungsgemäß) unterhalten gefühlt – besonders vor allem und auch gerade wegen den ersten 30 Minuten – Grosses Kino!!! (mussichmirnochmalanhören)
    Aber was geht denn hier in den Kommentaren ab???
    Geradezu surreal… Scheinbar hat Holgi mit seinen – aus neutraler Sicht völlig nachvollziehbaren und absolut sachlichen Fussball-Nichtbegeisterungs-Aussagen – scheinbar so manches zartes Fussball-/Schlaaand-Seelchen verletzt – die nun zutiefst gekränkt verbal ebenso zahlreich wie heftig um sich schlagen (was aber wunderbar zeigt dass diese ach so ganz unverkrampfte Fussball-/Deutschland-Begeisterung mitterweile quasi-religiöse Züge angenommen hat… Oder haben sich hier (Achtung Verschwörungstheorie!) “Angehörige gewisser Interessens-/Meinungsgruppen” gemeinschaftlich zum Holgi-Bashing verabredet?
    Oder aber es gibt mindestens 2 völlig komplett verschiedene Versionen dieser Podcast-Folge – und ich habe nur die harmlose Variante gehört und nicht diejenige, wo Holgi ganz ganz dolle fies war?? (anyway, diese Folge möchte ich dann auf jeden Fall auch hören – kann man die irgendwo runterladen? :-)

    • Holgis Art war leider alles andere als sachlich (Ausländergetrolle, Tim nicht zu Wort kommen zu lassen und andere Herablassungen). Er hat mit allen Mitteln ein Thema blockiert, für das Tim schwärmt und von dem er gern erzählt hätte. Die Kommentare machen auf mich nicht den Eindruck, dass sie von hirnlosen Schlaaandbrüllern verfasst wurden: die meisten kritisieren eher Holgis Umgangsformen als die Tatsache, dass ihn Fußball nicht interessiert. Wenn dich das nicht stört: Glückwunsch! Hast ein dickes Fell!

  72. Zum Thema Fussball für Nerds:

    In diesem Video des FC Basel (sorry, schweizerdeutsch ;-)) ist mir persönlich das erste Mal so richtig bewusst aufgefallen, wie weit man da schon ist. Ca. in der Mitte ist zu sehen, wie sie während des Trainings spezielle Geräte am Körper tragen und es wird ausserdem erwähnt, dass sie neu Pulsmessgeräte Tag und Nacht tragen.

    Von Adidas findet man dann folgendes im Netz:

    miCoach Elite Team System
    http://www.adidas.com/com/goallin/articles/2012/07/performance-football-allin-mls/
    http://www.youtube.com/watch?v=Vh422t8ursk

    Aus meiner Sicht ein sehr spannendes Thema…

    • Du meinst wahrscheinlich “Ausländerfeindlichkeit”.

      Engländer sind keine “Rasse” (je nach Experte gibt es seit Homo Sapiens überhaupt keine abweichenden menschlichen Rassen).

      • Find ich auch immer etwas ärgerlich und verwirrend wenn im Kontext von Fremdenfeindlichkeit bei Menschen von Rassismus gesprochen wird. Bei Menschen gibt es verschiedene Ethnien innerhalb einer Rasse.

            • Deshalb gibt es diesen Begriff doch, weil es keine Rassen im Zusammenhang mit dem Menschen gibt. Er beschreibt Menschen, die in diesen “Rassen” denke.
              Deswegen sind diese ja Rassisten, gerade deswegen weil es keine Rassen gibt.

              • Ja das verstehe ich. Dennoch sind diese Menschen lediglich Fremden- oder Ausländerfeinde. Leider begegne ich immer wieder Menschen, die auch wegen dieses Begriffes der Meinung sind, dass z.B. Asiaten oder Afrikaner anderen menschlichen Rassen angehören. Daher lehne ich diesen Begriff ab.

                • offensichtlich haben wir unterschiedliche Definitionen von Rassismus, aber ich denke wir sind trotzdem im Kern einer Meinung.
                  das sollte ja zufrieden stellend sein :-)

                  • Ja das ist es ;)
                    Wobei ich schon die selbe Definition von Rassismus habe, nur das ich diesen Begriff eben für irreführend und veraltet halte. Im historischen Kontext hat er seinen Platz, heutzutage sollte man die Dinge aber beim eigentlichen Namen nennen.

                    Und danke für diesen kleinen Austausch :)

                    • Hallo, mein Name ist Jochen Stehobst und ich esse am liebsten Körner.

  73. Ich fand es gut, wie immer, allerdings merkt man dass dieses “Ausländergetrolle” selbst schon Tim auf den Keks geht und ich finde, er hat immer eine Engelsgeduld. Leider kommt er nicht immer genug zu Wort, ich hätte gerne mehr interessanten Input von Tim gehabt, Holgi ist zwar auch lustig. wiederholt sich aber auch des Öfteren. Macht ihm aber wohl nichts aus, weil er sich nicht mehr erinnert – so wie er sich nicht mehr an die Marokko-Geschichte von Tim erinnert hat. Die hat er nämlich schon einmal erzählt. Er war aber sicher nicht das einzige Opfer. Ich kann mich erinnern, als wir vor ewigen Zeiten Interrail gemacht haben (das bedeutete damals: Europa + Marokko konnte man mit der Karte per Zug befahren), haben wir zwei Jungs getroffen die in genau die gleiche Falle getappt sind. So nach dem Motto “Wenn Marokko schon dabei ist, müssen wir das auch mitnehmen”. Ich nehme an, da wartete eine ganze Bande auf die jungen und unerfahrenen europäischen Touristen ;)

    • Ja und? Die Menschen sind in Brasilien zu Recht sauer auf die Regierung. Das hat aber nichts direkt mit Fußball zu tun, sondern war nur der Anlass an dem es sich entzündete.

      • Ich kann mich gar nicht erinnern geschrieben zu haben, dass die Sportart, die man Fußball nennt, ursächlich für die Ausschreitungen ist.

        Moment…

        Ich habe gerade nachgesehen und tatsächlich, da steht nichts davon.

        Da hat wohl pavlovs Hund gebellt, was?

    • Was bitte ist nur los mit euch?

      Ich poste einen Link zu einem Thema das etwa ein viertel des Podcasts lang diskutiert wurde und als Reaktion kommen nicht intendierte und absolut nicht plausible Reaktionen.
      Seit wann machen einen Links müde? Was soll mir diese Geste verraten? Was bitte soll ich versucht haben? Jemanden in den Schlaf zu wiegen?

      Nichts mit Fußball zutun?
      Gut, ursächlich war es das nicht, dass hatte auch niemand gesagt. Die Veranstaltung war aber definitiv der Anlass.
      Egal ob es sich dabei um ein Fußball-, Tennis- oder Schachturnier handelt.

      Warum seid Ihr so dünnheutig, wenn man jemanden auch nur im entferntesten unterstellen kann, er habe damit auch etwas negatives über die WM gesagt haben können?

      Habe ich etwa den Lieblingsverein von euch Knallchargen beleidigt oder was?

      Jetzt ist auch klar, warum Ihr meint, dass Holgi ein nervender Miesmacher ist, Ihr habt einfach nur mächtig einen an der Klatsche!

      Entschuldigung wenn euch Tote langweilen!
      Entschuldigung wenn euch Tote beleidigen!

      • Missverständnis: gemeint war nicht, dass “Tote langweilen”, sondern der Versuch von der eigentlichen Debatte (“Holgi hat unerträgliche Umgangsformen vs. Holgi war immer schon so und wer ihn so nicht mag, soll gehen”) abzulenken und eine neue Debatte zu forcieren (“wer die Nationalmannschaft feiert, hat sich nicht genügend mit Nationalismus auseinandergesetzt und befördert Rassismus vs. wer mich anmacht, weil ich Fußball mag ist ein politisch überkorrekter Spielverderber”). In dem letzten Punkt sehe ich keine besonders große Kontroverse hier in den Kommentaren und fand deswegen den Versuch, dieses Fass (schon wieder) aufzumachen, überflüssig. Aber wir sind ja alle so unglaublich verkrampft und stumpf und immer gleich beleidigt, dass wir auch das nicht kapieren werden.

      • Ergänzung:

        Falls das nicht klar ist, die unterschwellige Botschaft war nicht “Seht mal, wie scheiße die WM/FIFA/Fussball ist!”.
        Sondern ich war nur der Proxy für eine Informationseinheit, dich ich für würdig erachtete weiterzugeben.

  74. Hm, also Holger kann echt ein übler Kotzbrocken sein.

    Allerdings ist es doch klar, dass Holgi die Sache mit der WM halt eher humorvoll genommen hat und alles Holgi bashing in diese Folge nicht wirklich angeracht ist.

        • Ich folge Holgi mit der Zeit schon einer geraumen Zeit und ich bin sicher nicht der einzige hier.
          Eines kann ich mit der Zeit sagen, wenn dein Beitrag auf seinem Blog gelöscht worden ist, war es mit Sicherheit alles, nur keine Kritik.

          • Ich nehme an, als Beweis führst du nicht die Abwesenheit, der gesamten obigen Kommentare an oder? Wieso sind sie hier und nicht dort? Wieso erfahre ich in einem Sidechannel-Projekt, mit unmoderierter Kommunikation, Dinge, die ich auf seiner Seite im Blog nie las? Es gibt nie Kritik in seinen Comments. Ich reibe mir die Augen und wunder mich wieso ich der einzige Mensch bin, der seine Art so seltsam findet. Stellt sich heraus: Bin ich garnicht. Es ist sehr spannend zu erfahren dass Holger Kleins Charakter auch Kritik findet und mal nacht verrückt ist. Schade, dass ich dies in einem Sidechannel lesen musste. Dass es hier passiert, drübern im Blog aber nicht… naja, das wird dann wohl nichts mit “Moderation” zu tun haben, schätze ich. Es muss woanden dran liegen?

            • @ObiObst
              Ich nehme an, als Beweis führst du nicht die Abwesenheit, der gesamten obigen Kommentare an oder?
              Die Frage verstehe ich nicht.
              Welche Kommentare sollen denn fehlen und wie soll ich abwesende Kommentare als Beleg hernehmen?
              Wieso sind sie hier und nicht dort?
              Wie können die hier sein, wenn sie abwesend sind?
              Wieso erfahre ich in einem Sidechannel-Projekt, mit unmoderierter Kommunikation, Dinge, die ich auf seiner Seite im Blog nie las?
              1. Wieso meinst Du, dass das hier nur ein Sidechannel sei und dass er unmoderiert ist?
              2. Tim und Holgi sind nie zusammen bei WRINT zu hören, also kann es nicht zu der selben Situation bei WRINT gekommen sein, über die sich so viele hier echauffieren.

              Schade, dass ich dies in einem Sidechannel lesen musste. Dass es hier passiert, drübern im Blog aber nicht…
              Nochmal, das hier ist kein Sidechannel, dass hier ist Tims Spielwiese und *drüben* ist Holgers Spielwiese.
              Beides sind Blogs mit eingebetteten Podcastplayern und einer Kommentarfunktion.
              Kann es nicht einfach sein, dass Du schon die Grundlagen nicht verstanden hast?
              naja, das wird dann wohl nichts mit “Moderation” zu tun haben, schätze ich. Es muss woanden dran liegen?
              Öhm, ja!?
              Anderer Podcast, andere beteiligte, andere Themen und – ach ja- es könnte auch an Dir liegen.

              So lange Du auf WRINT nichts gepostet hast, dass Holgi dann gelöscht hatte und so lange das deiner Ansicht nach eine ganz normale und adäquate Äußerung war, fand auch keine Zensur statt.
              Dann frage ich mich, was wirfst Du hier wem vor? Den Zuhörern, dass sie auf WRINT dem Holgi keine einschenken? Warum?
              Andernfalls, hat er wirklich seine Kommentarspalte sauber gehalten. Dann war es natürlich Zensur.
              Dann muss man da aber auch mal sagen:
              Tja, ist halt seine Spielweise, da macht Holgi die Regeln.

              Letztlich muss man dich fragen, warum Du Holgis Ergüssen konsumierst, wenn Du ihn nicht magst?

              Gruß
              BrEin

            • @BrEin: Du hast mich zum Schreiben animiert. ;)

              @ObiObst
              Es gibt auch im Wrint kritische Kommentare, wobei sie sich durch eine angemessene Wortwahl auszeichnen, was ich hier nicht unbedingt sehe. Wildes gepöbel bringt selten etwas voran.

              WRINT ist Holgis privates Projekt und die Kommentarfunktion ist ein Teil davon. Man ist praktisch Gast in seinem Hause. Wenn man eingeladen wurde und dem Gastgeber nicht mit Respekt begegnet, sollte man sich nicht wundern, wenn rausgeworfen wird.
              Ich habe selten so produktive Kommentare gesehen, selbst in Situationen in denen die Meinungen stark auseinander gehen.

              BrEin und ich sind ein gutes Beispiel, wie konträre Meinungen sich bei ihm äußern können.

              Eine Sache verstehe ich nicht:
              Warum hörst du nicht einfach auf ihn zu hören, wenn er dich nervt? In meinem privaten Umfeld, ist Holgi kaum bekannt, wenn du nicht aktiv nach ihm suchst, ist nervt er dich auch nicht.
              Was bringt das gepöbel, außer vielleicht die Aufwertung des eigenen Ichs?

              Mir ist aufgefallen, dass die meisten negativen Kommentare hier und auch anderswo, beklagen, dass Holger sie “zensiert” hätte. Dies ist eine sehr deutliche Korrelation (neben der Korrelation bei Beleidigungen), während andere Kritikpunkte sich gut streuen. Ich denke das spricht für sich.

  75. Alles abgesprochen!
    Hat geklappt würde ich sagen! Puhhhh.
    Es leben die Hauser & Kienzle der deutschsprachigen Podcast Landschaft!!!

  76. Meine Güte was hier los ist…

    Was Holgi mit Tims Fußballbegesieterung macht stört wohl offensichtlich viele.
    Wenn Holgi aber mal, weil er auch bereit ist über den Tellerrand zu blicken, mal was von technischen Gerätschaften berichtete die keinen Apfel drauf haben reagiert Tim meist ebenso. Völlig ablehnend und einfach nur gelangweilt/genervt bis Holgi dann auch kein Bock mehr hat. Komisch da scheint es keinen zu stören..

    Beide haben eben so ihre Macken und sind eben auch nur Menschen. Und entweder man hört NSFW genau deswegen, weil man eben die Macken und die Typen mag, oder man lässt es lieber.

    Ich finde es übrigens auch immer wieder lustig wenn Holgi über Tim als “Ausländer” spricht. Vor dem Hintergrund das Tim als Engländer ein Englisch spricht was deutscher kaum sein könnte :) Leg mal den fürchterlich deutschen Akzent ab Tim ;) Irgendwie ergibt sich daraus für mich immer eine gewisse “Meta-Situationskomik”.

    Ansonsten:
    Es gibt halt gute und schlechte Folgen aber dennoch: weiter so!

  77. Gibt es hier tatsächlich Vollhöngste die meinen Holgi würde das Ausländerbashing mit Tim ernst meinen ? Ich verstehe eigentlich Tim nicht, warum er so bierernst war ? Holgi spricht nur das aus was die Mehrheit denkt. Ich bin in Deutschland geboren und muss mir jeden Tag von Ossis und Russlanddeutschen anhören das ich kein Deutscher bin. DAS ist bashing und nicht das Trollen von Holgi. Anscheinend verstehen voele die Ironie von Holgi nicht.

  78. Schön zu sehen, dass es auch vielen anderen so ging: nach 10 oder 15 Minuten habe ich abgeschalten. Dieser platte Versuch “provokant” zu sein erinnert eher an das Gehabe eines 12-jährigen, der rausgefunden hat, wie er seine kleine Schwester ärgern kann.
    Dazu noch Holgis Wikipedia-Wissen…schade schade, aber mir ist die Freude am Hören vergangen.

  79. Da in dieser Ausgabe so viel Werbung gemacht wurde, wegen Umzug ‘aufs Land’ habe ich ein Tern Link D8 (Alu) abzugeben. Acht Gang in Weiss/ Hellblau mit Schutzblech aber ohne Licht. Das Bike wurde vor dem Umzug gekauft aber praktisch nicht benutzt. Hat einen kleinen Lackschaden am Rahmen. VHB EUR 370 plus Versandkosten oder Abholung in Köln. Kann gerne Bilder zumailen.

    Sorry wegen der Werbung in eigener Sache. Ergab sich aber gerade so schön!

  80. Beim Faltradthema erinnere ich mich gerade an etwas. Ihr beide seid schuld, dass ich eingeschworener Fahrradhasser mir nach 20 Jahren Abstinenz auch mal ein Fahrrad, namentlich ein Strida SX, gekauft habe.
    Ich hoffe Ihr fühlt euch jetzt wenigstens ein bisschen schuldig.

  81. Ich bin ja für die Weiterführung von NSFW mit dem feinen Herrn Semak. Zur Not auch nur in Tweet Gefechten mit Holgi die dann der Tobi Bayer vorlesen darf.

    Gnihihihihi

  82. Danke für alle die Jahre. Für viele Stammhörer (und damit vielleicht auch euch selbst), kommt wahrscheinlich nicht mehr “so” viel neues (mit Blick auf Philosophien und Ansätze) – aber ich glaube, dass viele jüngere Hörer weiterhin viel von euch lernen können. In der Tat glaube ich, dass viele Leute viel von euch gelernt haben – diese Mischung aus Zeitgeschehen und den gesammelten Weisheiten aus eurem Leben (und diesem Internet). Vielen Dank!

  83. So, bitte mal durch atmen. Holgi ist Holgi. In jedem Fall eine streitbare Person. Beide sind aber auch alt genug um Unstimmigkeiten zu klären. Manche Sachen sollte man sich denken aber nicht unbedingt kommentieren.

  84. Wenn man sich die Konsequenz dieser größtenteils affenartigen Kommentare vor Augen führt, habt Ihr es nicht besser verdient, dass NSFW eingestellt wurde. Einige wenige versauen anderen, weniger lautstarken die Show. Kommt vor, aber gerade hier? Und mit Verlaub: wegen Fußball?! Packt mal die Alufolie weg, die bekommt euch nicht.

  85. Um auf das Thema Fußball und Nantionalitätsprobleme einzugehen: Wir haben in einer Kroatischen Kneipe das Finale geguckt. Am ende hat der Wirt dann die Deutsche Nationalhymne gespielt. Komplett. Wir haben ziemlich dumm geguckt. Es stellte sich herraus das es nur ein versehen war, war aber trotzdem merkwürdig.

    • ich fand Holgis Ausführungen dazu daneben und stehe voll hinter Tims Aussage. Wer nicht dabei war, KANN nicht verstehen, wie ernsthaft respekt- und teilweise liebevoll Fans aller Nationen miteinander umgingen.

      • Aber Holgi hat doch nirgends behauptet, dass es diesen repekt- bis liebevollen Umgang nicht gäbe.
        Aber nur weil es positive Dinge an einer Fußball-WM gibt, heißt das ja nicht, dass es keine grundsätzlichen Kritikpunkte geben kann.

        • Holgi hat behauptet, WM-Spiele seien naturgegeben nationalistisch im braunen Sinne.
          Und dem widerspreche ich mit allem was ich habe. Das ist eine völlig unqualifizierte und gerade im Bezug auf die Fußball-WM und ganz besonders hier nochmal im Kontext der deutschen National-11 eine FALSCHE Äußerung. In anderen Worten habe ich es weiter unten noch einmal beschrieben.

  86. Das nach einem nicht enden wollenden Prozess der gelangweilten Heranführung an die Allgemeinheit unter Missachtung jeglicher Selbstkritik dem lahmenden Zwiegespeichel ein Ende ohne leid zu bereiten spricht für Euch

    Tim

    Holgi

    Vielen Dank.

  87. Ihr seht den Nürburgring bei Kugel erde und fragt euch ernsthaft, wer da die ganzen Zelte aufgestellt hat und was das für eine Veranstaltung sein soll???
    -facepalm!

    Zum Thema Fußball bin ich voll und ganz auf Tims Seite.

    Was Holger sagt ist leider völliger Käse.
    In meiner Wahrnehmung haben sich alle Fans nationenübergreifend bestens verstanden und immer GEMEINSAM Party gemacht. Auf einer WM gab es meines Wissens nach noch nie Ausschreitungen rivalisierter Fans. Nichtmal in Italien

  88. Reichlich nachträglicher Senf von mir:
    Ich fand den Anfang des Podcasts auch anstrengend, aber ich weiß auch, dass das ein Problem ist, das ich selber habe: ich mag Harmonie bzw. ich fiebere bei Dissonanzen der Überführung in Harmonie entgegen und bin enttäuscht bis frustriert, wenn das nicht eintritt.
    Das schmälert aber letztlich nicht die Unterhaltsamkeit und auch nicht den Erkenntnisgewinn bezüglich des Themas und schon gar nicht in Bezug auf mich selbst.

    Hier Tim oder Holgi die Schuld zuschieben zu wollen finde ich reichlich merkwürdig. Ich vermute, bei den meisten Kritikern dieser nsfw-Aufgabe liegt das Problem bei ihnen selbst. Es ist eben nicht leicht auszuhalten, zwei Menschen zuzuhören, die in manchen Belangen inkompatibel sind. Aber die zwei Menschen können doch nichts dafür, dass sie diesbezüglich inkompatibel sind.

    Holgi lässt gern auflaufen. Tim schwärmt gerne und reagiert mit fundamentalem Unverständnis bis Nichtakzeptanz, wenn Holgi seine Begeisterung nicht teilt, worauf wiederum Holgi bisweilen mit Getrolle oder Einsilbigkeit reagiert anstatt Tim zu erklären, dass er halt einen anderen Geschmack hat. Anstatt dann aber seinen Gedanken zu äußern und das Thema damit abzuhaken versucht Tim, Holgi von seiner Sichtweise zu überzeugen oder zumindest eine Stellungnahme dazu aus ihm herauszukitzeln. Und das nimmt dann Holgi bisweilen zum Anlass, Tim noch weiter auflaufen zu lassen, weil er sich zu etwas gedrängt fühlt, worauf er eigentlich gar keine Lust hat.

    Das ist natürlich reichtlich Interpretation meinerseits, aber auf jeden Fall finde ich das erstens nicht grundsätzlich schlimm (manchmal ist es für mich unterhaltsam, manchmal anstrengend) und zweitens fällt es mir sehr schwer hier einen “Schuldigen” zu finden.
    Die sind halt so und so wie sie nunmal sind, kommt diese Situation immer mal wieder bei gewissen Themen und gewissen Gemütslagen zustande. So what?

    • “Holgi lässt gern auflaufen. Tim schwärmt gerne und reagiert mit fundamentalem Unverständnis bis Nichtakzeptanz, wenn Holgi seine Begeisterung nicht teilt, worauf wiederum Holgi bisweilen mit Getrolle oder Einsilbigkeit reagiert anstatt Tim zu erklären, dass er halt einen anderen Geschmack hat. Anstatt dann aber seinen Gedanken zu äußern und das Thema damit abzuhaken versucht Tim, Holgi von seiner Sichtweise zu überzeugen oder zumindest eine Stellungnahme dazu aus ihm herauszukitzeln. Und das nimmt dann Holgi bisweilen zum Anlass, Tim noch weiter auflaufen zu lassen, weil er sich zu etwas gedrängt fühlt, worauf er eigentlich gar keine Lust hat.”

      … das ist einer der Aspekte, die ich an nsfw immer mochte: 2 Menschen, die jeder auf seine Art intelligent sind, laufen immer wieder einmal in Kommunikationsfallen.
      Das finde ich sehr erfrischend, denn das belegt, dass vieles an der Sendung instant und live war … bzw. es wurden nicht im Nachgang stundenlang analysiert und fürs nächste Mal optimiert, wie man harmonischer miteinander umgehen könne.

      -> Frisch, toll, Danke, Beiden!

  89. Ich habe meine Meinung kund getan, die da heißt “In meinen Augen liegt Holger FALSCH, wenn er sagt, dass eine WM per se nationalistisch im “braunen” Sinne ist, nur weil die Mannschaften auf StaatenEbene eingeteilt sind.

    Ich befürchte dass Holger die Harmonie zwischen den internationalen Fans gar nicht zu greifen in der Lage War, weil er sich nicht auf die WM eingelassen hat.

    In den Augen der meisten die ich in meinem Umfeld während der WM erlebt habe, hatte dieses Ereignis sogar genau das Gegenteil von Holgis Thesen bewirkt.

    Damit ist das -ich betone es nochmal- was Holger über die WM gesagt hat, in meiner Wahrnehmung falsch.

    Jedes Zweitliga-Fußballspiel ist im Ansatz nationalistischer als irgendeine WM-Begegnung.

  90. Für diese Folge NSFW erhielt Holgi mächtig Hörerschelte.
    Dabei hat er bezüglich des verdeckten Nationalismus rundherum recht gehabt.
    Zur Zeit finde ich, wird es immer eckliger..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *