NSFW081 Spermafleck auf Union Jack

Nach einer schier endlos langen Pause — Holgis Terminkalender ist schuld und er bittet um Nachsicht — nehmen wir wieder das Gespräch auf und kurven uns durch private Erlebnisse und eine umfangreiche Liste von interessanten Zusendungen aus aller Welt - von Kanada über Weißrußland und Neuseeland scheint mal wieder fast jeder Kontinent vertreten zu sein.

Dauer: 3:51:58

On Air
avatar Tim Pritlove Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Holger Klein Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
Support
avatar Die Shownotes
avatar Xenim Streaming Network
Shownotes: 

Intro

00:00:00

(America Gone to Pot - Songify the News 4)  — "Das ist die neue 'Außerparlamentarische Opposition' in den USA, oder? So YouTube-Videos?" (Holgi) (Außerparlamentarische Opposition)  — Holgi liest gerne mal fefes Blog — Foodstamps — Songify the News — "Mythos der Hörerbefriedigung" (Tim) — Holgi erklärt bei gedrückter Räuspertaste die Lösung des Nahostkonflikts — Tim nutzte bisher Ableton Live, kaufte es wegen der Multicore-Fähigkeit und bereut es nun — Ralf Stockmann — Holgi nutzt Hindenburg — Audacity — Reaper — "Komm' mir nicht mit Hindenburg!" (Tim) — "Ich will halt das auspacken und das soll spielen!" (Holgi) — "Zum Beispiel nehm' ich nur noch ein Zehntel der Daten auf" (Tim führt die Vorteile von Reaper auf) — Reaper schreibt direkt im FLAC-Format — Tim erklärt, warum er Windows und Windows-Software nicht mag — Ralf Stockmann hat Reaper mit Skins und Plugins angepasst — Holgi hat diverse Ausreden für den letzten Sendungsausfall parat (Krank, Arbeit, Reise) — "Es gibt Dinge in meinem Privatleben, die ich nicht öffentlich mache." (Holgi) — Dank an die Shownotes — Holgi ruft dazu auf, sich bei den Shownotes zu melden, wenn man helfen möchte: — Es wird zum Shownotes schreiben und unterstützen aufgerufen.

Geschenk 1

00:23:50

Zwei Getränkedosen "Aufs Maul" von Paul aus Ulm — "Schmeckt nicht unbedingt umwerfend." (Tim) — Holgi wünscht sich, dass es Bier in 0,1l-Dosen geben solle — Holgi greift zum "van de Velde" während Tim zum Kühlschrank sprintet — Neumarkter Lammsbräu "Festbier" in der 2-Liter-Falsche — "Mategelöt" (Holgi) — Holgi gesteht: "Ich stehe auf Dosen. Ich steh' total auf Getränkedosen!" — "Bedenk' mal, wie viele iMacs man aus solchen Dosen hätte machen können!" (Tim) — "Bier schmeckt aus Dosen nicht." (Holgi) — "Früher war mehr Konservierungsstoff!" (Tim) — Dosenstechen — Faxe-Bier — Mier-Matebier 00:36:29 Schoppebräu — Holgi erzählt einen Witz mit "Umberto" — Holgi war an der Loire — Saumur — Mt.Gox (Bitcoin-Börse) — Holgi hat im Dezember 2013 Bitcoins im Wert von mehreren tausend Euro zu Mt.Gox transferiert, um sie sich auszahlen zu lassen — Holgi rechnet damit, dass das Geld verloren ist — "Die haben uns einfach mal über den Tisch gezogen!" (Holgi) — "Gegen 'ne Bank hast du 'nen Rechtsanspruch, un — d den kannst du auch durchsetzen, gegen Mt.Gox hast du 'nen Scheiß!" (Holgi) — Grauer Kapitalmarkt — Dogecoin — Doge-Meme — Ursprüngliche Serie "Homestar Runner" — Einspieler: "Ð is for Ðogecoin" ("Quasi der Soundtrack zur Münze!" (Tim))  — Inflation — Bitcoin ist deflationär — Ponzi scheme — Cayman Islands.

Geschenk 2 aus Neuseeland

01:01:45

Ein Paket aus Neuseeland und französischem Aufdruck von Svenne — Marmite — Im Paket: Kiwi-Flaschenöffner, New-Zealand-Schweißband, eine Tasche, Aufkleber, Schilder uvm. — Schlagringe sind übrigens verboten — Bier: Pale Whale Ale (Weitere Biere: Freckled Frog, Crunchy Frog, Golden Goose Lager, White Pig, Ginger Bear, White Tiger von der Mussel Inn Brauerei in Neuseeland)  — Holgi macht Selfies — Holgi beschwert sich darüber, dass beim iPhone Bilder von der Frontkamera spiegelverkehrt gespeichert werden — Tim kann keinen Unterschied zwischen Holgis Selfie und der Realität erkennen ("Ich benutze das nicht!" (Tim kommt mit der Bedienung der Kamera-App nicht klar) - "Du benutzt die Kamera des iPhones nicht?" (Holgi) — "Ich benutze kein iOS7." - "Du Glücklicher!")  — "So seh ich aus!? [..] Ein Glück mach' ich Radio!" (Holgi) — In Neuseeland wird über eine Flaggenänderung diskutiert — Sugru — Ketchupspender in Tomatenform — Radio Gaarden — "Ich bin Richtighänder." (Holgi) — Toffee — "Kauzucker" (Holgi) — Die Lilly (Kuchenkram)  — Schottland stimmt über die Unabhängigkeit ab ("Eleven!" (Holgi spielt auf einen Sketch an) — "Burnistoun S1E1 - Voice Recognition Elevator - ELEVEN!")  — Holgi glaubt nicht, dass sich Schottland abspalten wird — "Der Schotte wird halt auch aus London regiert." (Holgi) — Tim kennt kein Land, das so "durchföderalisiert" ist wie Deutschland — Blackphone — The Difference between the United Kingdom, Great Britain and England Explained — Pitch (Time-Stretching)  — Zweiter Versuch: "The Difference between..." — Schottlands Ölindustrie ("Who has a right to claim North Sea oil?")  — "Die Engländer, die nehmen uns einfach nicht für voll." (Tim) — Die wahre Geschichte unseres Wirtschaftswunders — Die Flagge Neuseelands — Silberfarn-Flagge — Union Jack — "Mitgliedsausweis für den Rabattclub" (Holgi zum Presseausweis) — Kimble — "Das ist so ein erster kleiner Spermafleck auf dem Union Jack" (Tim zur Causa Kimble) — "der Italiener" (Thomas G. Hornauer)  — Italien als Urlaubsland zu Zeiten des Wirtschaftswunders — NSU — Vespa.

Geschenk 3

01:40:44

Holgi hat eine Schwäche für Leipzig — Holgi hat in Leipzig mit Radio angefangen — Paket von Rene aus Leipzig — Streichholz — UFZ Leipzig — Halloren Schokoladenfabrik — Holgi ist Schokoladenfabrikbesitzer (Holgi besitzt Halloren-Aktien) — Zetti Knusperflocken — Tim war auf der Spielwarenmesse in Nürnberg — Kinder sind auf der Spielwarenmesse nicht erlaubt — "Da gibt's so viel Tand!" (Tim) (Tand)  — Holgi schaut nach, wie seine Aktien stehen ("Über E.ON gebe ich jetzt keine Auskunft." (Holgi) - "Was investierst Du auch beim Feind." (Tim))  — "Das war mal 'ne Aktie, die man für seine Altersvorsorge gekauft hat." (Holgi lacht) — CeBIT — IBM (Hewlett-Packard — Xerox)  — Internationale Funkausstellung IFA — Holgi beschwert sich darüber, dass Tim schon vorher in die Pakete hineinschaut ("Post aus Weißrussland fühlt sich weiter an als Neuseeland." (Tim) - "Das ist richtig, und es ist um die Ecke. Wir könnten mit dem Auto dahinfahren!" (Holgi))  — "Weißrussland ist das schwarze Loch Europas, oder?" (Tim).

Geschenk 4

01:59:24

Post aus Minsk von Simon — Zwei Geschirrtücher — "Endlich florale Motive in Not Safe For Work! Wir werden alt und weich!" (Holgi) — Die Tücher sind von bescheidener Qualität — "Kochentücher" (Holgi zitiert Helmut Berger) (Helmut Berger — "Kochentücher" Helmut Berger bei alfredissimo)  — Holgi demonstriert live sein Fairphone — Tim darf es ausprobieren während Holgi wieder zitiert — "Das muss intuitiv sein." (Tim) [..] "Es ist intuitiv. Du weigerst Dich nur." (Holgi) — Holgi ist mit dem Telefon in einigen Punkten unzufrieden — Holgi liest aus dem van de Velde — Praeputium — Homologie — Das Fairphone ist sehr schwer und hässlich — Hornberger Schießen — Greenpeace lobte Apple — Holgi hält Greenpeace nicht unbedingt für eine glaubwürdige Quelle.

Geschenk 5

02:09:59

Ich kenne Holger Klein — "Geil!" (Holgi) — Holgi schweift zum Käsefondue der letzten Sendung ab — Holgi hat "Migros" (mit s) gesagt — Migros Online Shop — Paket von Markus und Simon aus Frankfurt (Main) mit äthiopischem "Meta"-Bier, Knackfolie, Echo-Mikrofon, Prüftermin-Aufkleber und USB-Stick (Holgi spielt auf "Snow - Informer" an)  — Meta-Bier (Meterbier — "Es gibt sowohl Meta-Bier als auch Meterbier!" (Tim) - "Erstaunlich, wozu Buchstaben so in der Lage sind!" (Holgi))  — "Ich habe keinen Spaß an Knackfolie!" (Holgi) — Holgi testet das Echo-Mikrofon — "Qualitätstand" (Holgi) — Tim ist kein Freund von Batterien — Prüftermin-Aufkleber für die BGV-A3-Prüfung (DIN VDE 0701 und 0702)  — Rundfunk Berlin-Brandenburg — USB-Stick — "Cartoon" — Loriot — Holgi pfeift die Melodie des Films "Zwei glorreiche Halunken" (Titelmelodie — Zwei glorreiche Halunken — Loriot Cartoon - Herr Schneidereit)  — "Da hat er sich aber schon noch gesteigert später" (Tim) — Flughafen-Sketch mit Banane von Loriot — "Damit ist Loriot in gewisser Hinsicht auch der Jacques Tati der 70er." (Tim) (Jacques Tati — Mein Onkel)  — Charles de Gaulle — Charles de Gaulle: Rede an die Jugend — Technikfolgenabschätzung — Resonator-Podcast-Folge über Technikfolgenabschätzung — Digitale Revolution — Boston Dynamics (Boston Dynamics Big Dog)  — Terminator (Film).

Geschenk 6

02:36:10

"Moin" — Post von Maik aus Frankfurt (Main) (Buch für Japaner, das erklärt, warum sie so seltsam sind: Christoph Neumann - Darum nerven Japaner)  — "Beat" Takeshi Kitano — Brisant Boulevardmagazin — "Koko ga Hen da yo Nihonjin" — Akira Ikegami — Ausschnitt aus Takeshis Talkshow — "Das war japanisch!" (Tim) (Sendung mit der Maus) .

Geschenk 7

02:44:02

Von Jan aus Berlin gibt es zwei Packungen Helmhölzer — Spielzeuge auf der Messe sind meistens nach hellblau und rosa geschlechtsspezifisch sortiert 02:45:35 Sarah Silverman (Sarah Silvermans Tweet)  — "Mädchen sehen besser aus als Jungs!" (Holgi) ("Kinder aufziehen ist glaub' ich echt schwer, oder?" (Holgi) - "[..] Alles hat so seine Herausforderungen. Dafür ist [..] der tägliche Return on Investment [..] ganz gut." (Tim) — Return on Investment)  — Tim war in Essen samt Hörertreffen — "Du weißt, was der liebe Gott gesagt hat, nachdem er das Ruhrgebiet erschaffen hat? Essen ist fertig!" (Holgi) — Unperfekthaus in Essen (Coworking Space)  — Hackspace — 3D-Drucker — betahaus — Tim entdeckt neue Podcasts — Shameless Selfplugging: Holgi hat Wrint umgebaut — WRINT: Die Wissenschaft — WRINT: Fotografie (Chris Marquardt)  — Happy Shooting Podcast — Sony Nex 5 — "Bilder sind nicht meine Stärke. Nie gewesen. Weder malen, noch sammeln, betrachten, Video..." (Tim) — Podlove Publisher geht auf Version 1.10 zu — Eric Teubert — "Ich fülle die Lücke, die Du lässt! Da solltest Du dankbar für sein!" (Holgi rechtfertigt seine Unterbrechungen) ("Meine Lücken sind wohldosierte..." (Tim) - "Nein!" (Holgi))  — "Destruktive Type!" (Tim) — "Das mit der Kryptik hat schon nicht funktioniert, jetzt machen wir halt mehr Sporadik!" (Holgi) — "Herzlich willkommen im Deutschland-Holgi-funk" (Holgi) — "Hilfe! Ich bin gefangen in einem Podcast!" (Tim) — Die Podcastaufteilung in Kategorien war schon dabei, ohne explizit implementiert worden zu sein — "Jedes Release ist geil!" (Tim) — Neu im Publisher: Templates via Twig — FeedBurner — Holgi weiss nicht, warum er bei FeedBurner ist — "Wir könnten alles Mögliche da einbauen, aber am Schluss sieht es vielleicht so aus wie REAPER" (Tim erklärt, warum Podlove bedächtig erweitert wird) (REAPER)  — Refaktorierung — Als nächstes auf der Roadmap: Tracking (Roadmap — Tracking)  — "Du musst nur spenden, dann kommt das alles von alleine!" (Tim).

Geschenk 8

03:23:37

Beef Jerky, Pretzel M&Ms, Crispy Crunch von Markus aus Kanada (Beef Jerky — Pretzel M&Ms — Crispy Crunch)  — Waterloo (Lied) (Schlacht bei Waterloo — Waterloo (Ontario))  — Trockenfleisch für Holgi und Schokoladenvariationen für Tim — Jalapeño — Shameless Selfplugging: Picknick am Wegesrand (Gregor Sedlag — Caspar C. Mierau)  — Tim war bei n00bcore zu Gast (Fotografiona)  — Fiona lernt Programmieren — Der Podlove Webplayer kann in Zukunft eingebettet werden.

Geschenk 9

03:34:05

Holgi hatte sein Krankenkassenkärtchen vergessen (NSFW078) — Pakete von Oliver aus Holzminden — Manomama — Room 77 — Raumzeit Podcast — Ein klammernloser Tacker — Brauerei Allersheim — Allersheimer Mountainbike-Cup — Blue Moon — Holgi erwägt, mal eine WRINT-Ausgabe zum Fahrradfahren zu produzieren — "Du musst auch unbedingt mal nachlegen, weil ich finde, du produzierst eigentlich viel zu wenig!" (Tim zu Holgi) — Sensationsmoderation mit Echo-Maschine (Daim)  — Studentenfutter — Holgi ist ein Altglas-Messie (Messie-Syndrom) .

Verabschiedung

03:47:18

"Auch diese Sendung ist beschränkt! In diesem Sinne: Wiederhören!" (Holgi) — Holgi empfiehlt, eine komplette Hand Knusperflocken auf einmal zu essen.

Erstellt von: @NGC_Ollie, moe

Vielen Dank an dieser Stelle von uns an alle Geschenkeschicker, Spender und Flatterer, Shownoter und andere Karmavermehrer. Ohne Euch wäre auch dieses Format nicht, was es ist.

63 Gedanken zu „NSFW081 Spermafleck auf Union Jack

  1. Kewl das es wieder was neues von NSFW gibt! *thumbsup*

    Aber nur kurz zu der Bitcoin Thematik:
    Wieso soll man keinen Rechtsanspruch gegen einen Gewerbetreibenden haben, der Fiat-Geld in virtuelle Güter tauscht und umgekehrt?!? Dazu gibt es AFAIK schon einige Urteile. Zumindest in unserer westlichen Hemisphäre sollte man damit keine Probleme haben. Betrug ist Betrug – ob man um ein reales Gut, ein virtuelles Gut oder eine Dienstleistung betrogen wird sollte in dem Kontext keine Rolle spielen.

    Gut, ich weiß jetzt nicht wie die Rechtsprechung in Japan so ist, allerdings denke ich das diese in diesem Punkt vergleichbar sein wird. Praktisch wird es sich voraussichtlich nicht lohnen, einen internationales Verfahren anzustreben. Aber mir geht es hier auch eher um den Punkt, dass man definitiv keine Banken braucht um die rechtsstaatliche Ordnung im Finanzsektor aufrecht zu erhalten. (ganz nebenbei gibt es mittlerweile ja auch Exchanges in Europa respektive Deutschland und letztere sind dann sogar durch die BaFin reguliert….)

  2. Als Satoshi Nakamoto die Bitcoins erfunden hat, wurde er doch nicht müde zu erklären, dass sein Hauptanliegen ist, aufzuzeigen wie unser tatsächliches Finanzsystem funktioniert. Das Geld das Holgi verloren hat, gab es nie. Es war nur virtuell. Nichts anderes wollten die Macher der Bitcoins zeigen. Bill Gates kann seine 50 Mrd nie abholen. Er kann sie nur spenden oder jemand anderes überweisen.

  3. @Tim updatest Du immer noch nicht auf iOS7? Auch jetzt mit der SSL Lücke nicht? Für Updatefähige Geräte gibt es da doch kein iOS6 Update, oder?

    Ich fand Holgers Idee ja nicht schlecht zu sagen das man dann mit BTC eben konsumieren muss, aber dann sind doch irgendwann die Händler die gekniffenen wenn die BTCs mal flüssig machen müssen und wenn dann der Exchange rumzickt werden die vermutlich auch nicht mehr lange BTCs nehmen (btw. sieht es ja gerade so aus als wenn es das nun wirklich war mit Mt.Gox). Mich würde mal interessieren ob dieser Burgerbrater in Kreuzberg noch BTC nimmt bzw. ob der sein Geld bis jetzt verlustfrei da rausbekommen hat.

  4. Neumarkter Lammsbräu schmeckt NIE lecker! Ich komm aus Neumarkt und wir haben noch andere (bessere) Brauereien in der Stadt ;)

    Ich lass euch was zukommen!

  5. @Sebastian
    naja, wozu sollte man Bitcoins flüssig machen ? Wenn man damit alles und überall bezahlen kann und alle Bitcoins vertrauen, gäbe es doch keinen Grund es in eine “echte” Währung zu tauschen.

    • Schon, aber da überspringst Du ja nun ein paar Schritte. Von 0 auf 100 geht sowas ja nicht und so lange ich weder meine Miete, noch meine Steuer oder Stromrechnung damit zahlen kann gibt es schon Gründe das umtauschen zu wollen.

      • Ja, ist ja alles richtig. Vermutlich werden Bitcoins auch erst mal für einen Rückschlag in Sachen Digitalwährung sorgen. Denn die Medien werden sich ja auf solche Fälle wie Holgis stürzen. Das das Vertrauen in solche Experimente natürlich beeinträchtigen.

        Aber dass wir im Jahre 2014 noch keine richtige digitale Währung haben, ist schon bemerkenswert. Schließlich haben wir ja, wenn wir Bob Gale glauben, nächstes Jahr schon fliegende De Loreans.

        Aber das, was Holgi da passiert ist, war doch das, was sie damit zeigen wollten. “Habt Vertrauen und konsumiert, aber lasst es euch nicht zeigen !
        “Es hat also, zumindest bei Holgi, genau seinen Zweck erfüllt.

  6. DANKE HOLGI! Ich habe den Witz mit Umberto meinen Kollegen erzählt und niemand fand ihn besonders gut.
    Jetzt habe ich ihnen vorgespielt, wie du ihn erzählst. Leider fühlten sie sich wegen Tims Reaktion bestätigt.
    Aber wenigstens bin ich jetzt nicht allein!

    • dann ersetze ‘…um ihre frau zu ficken’ mit ‘…um mit ihrer frau zu schlafen’, oder mit etwas aehnlich politisch korrektem (z.b. ‘…um ihren rasen zu maehen’). dann werden die ganzen berufsbetroffenen auch etwas lustiges daran finden…

  7. Die Schotten fühlen sich zur Zeit auch extrem genervt, weil die UK-Atomwaffen in einer hübschen Ecke eines kleinen schottischen Fjords lagern, weil die ganzen Highlands Tieffluggebiet sind, weil viel zu viel wirklich störender militärischer Aktivität in abgelegenen Ecken in Schottland statt findet. Die Demilitarisierung ist wichtiger Teil des Programms der Unabhängigkeitsbewegung.

    Ich finde diese Sache im Vergleich zu anderen “wir wollen nur raus hier”-Bewegungen sehr interessant und empfehle allen, sich da mal tiefer einzulesen. Die Positionen der Befürworter der Unabhängigkeit sind recht durchdacht (obwohl man noch viel Kritik anbringen kann), und man hat es zur Abwechslung mal mit Konservativen zu tun, die gern möglichst viele Ausländer ins frisch unabhängige Schottland holen möchten, um Talent und Wissen ins Land zu bringen.

  8. Moin, eine Beobachtung, die ich schon vor längerer Zeit machte und die sich immer wieder bestätigte: Holger! Du bist zwei Holger!! Der Holger, der mit Frau Tobor charmant, aufmerksam und interessiert plaudert. Und der Holger, der in Gegenwart von Herrn Pritlove aufsässig, laut und oft gereizt auftritt. Ob das am Geschlecht des jeweiligen Gesprächspartners liegen mag?

  9. Kia ira! Habe zwei Jahre in NZ gelebt, deswegen kurz zur Begriffsklärung: Der Löffel mit Messer ist ein Kiwilöffel, New World ist ne große Supermarktkette gehobenes mittleres Sortiment (kein Netto , sondern Reichelt) und Rossmann gibt es leider am Ende der Welt auch nicht (und besagtes Produkt lohnt sich schon mal aus allein wegen Qualitätserwägungen zu importieren)

  10. Und die Sterne auf der Flagge ist das Kreuz des Südens (Sternenkonstellation, die man auf der Südhalbkugel sieht, hat Australien auch)

  11. Den Umzug weg von Feedburner hab ich letztes Jahr mit meinem (zugegeben, deutlich kleineren) Podcast gemacht. iTunes kann man da mit einem “new-feed-url”-Tag direkt auf die Sprünge helfen, da aktualisiert auch der iTunes-Store die Adresse, wenn der das nächste Mal den Feed besucht (also binnen weniger als 24 Stunden). Für alle anderen Podcatcher sollte die Umleitung von Feedburner reichen, die aber nur 14 Tage lang umleitet. Danach steht da noch 14 Tage, wo der Feed hin ist, bevor die alte Feedburner-Adresse abgeschaltet wird.

    Ich würde aber ohnehin empfehlen, Feedburner demnächst zu verlassen, weil ich den begründeten Verdacht habe, dass Google da demnächst den Stecker ziehen könnte. Und ob man dann noch ohne größere Schmerzen rauskommt, wollte ich nicht ausprobieren.

  12. Schöner Podcast auch wenn die Themen zum ende ausgehen und man nur noch das gefresse von Holgi im Ohr hat. Bitte nicht mehr beim Senden futtern, das nervt wirklich. Hört euch einfach mal selber dabei zu

    grüße :)

  13. Last but not least. Freut mich, euch mal wieder mit einem Bürogimmick erfreut zu haben. :-) Zu meiner Verteidigung: Die drei Seiten Brief waren nur drei Seiten, weil ich es holgiaugenfreundlich ausgedruckt habe. ;-)

    Nächstes Mal fasse ich mich kürzer!

  14. @holgi
    Vorsicht Klugscheisser alert!!!

    Ich denke das sich Das “moin moin” vom Wort mooi ableitet, welches heute noch im niederländischen Sprachraum gebraucht wird.
    Demnach wäre es “schön schön” nicht “gut gut”.

  15. Tolle Folge! Nur kurz als Ergänzung: Habe bereits einige Feeds von Feedburner umgezogen. Mittlerweile kann die Feed URL bei Löschung auch permanent umgeleitet werden, nicht mehr nur 30 Tage.

    “You have the option for this feed address to permanently redirect to the currently configured source feed.”

    • Ich bin auch Aktionär bei Halloren geworden. Na den Spaß mit der Aktionärsversammlung habe ich mir auch gegeben. Hatte ein bisschen was von Kaffeeklatschtour mit dem Reisebus.
      Mann muss es gesehen haben.

  16. Leute, ich finds toll das ihr so viele Geschenke bekommt, habt ihr verdient, aber das live-auspacken ist furchtbar langweilig. Habe diesmal sehr viel geskippt. :( Hoffe ihr habt demnächst mal wieder mehr zu sagen.

  17. Ganz offensichtlich ist der Plan euch soviel Fresskram zu schicken bis ihr die Metaebene nicht mehr verlassen könnt und für immer durchsenden müsst…

  18. Eine Anmerkung zu Schottlands Unabhängigkeitsbestrebungen:

    Schottland ist erst seit 1707 Teil des Vereinigten Königreichs. Zuvor war es rund 900 Jahre lang ein unabhängiger Staat, der oft im Krieg mit England lag (oft mit Unterstützung Frankreichs). Der Anschluß kam damals als eine Art Bailout zustande: Schottland hatte sich bei dem Versuch, eine eigene Kolonie zu gründen überschuldet (Darién-Projekt), und England übernam die Schulden im Austausch gegen Schottlands Unabhängigkeit. Das Argument vieler Schotten ist nun, daß nach 300 Jahren die Schulden abgezahlt wären, und Schottland seine Unabhängigkeit zurück erhalten sollte.

  19. @tim, das schwarze Dings gehört zur “New World-Tasche” und ist der Boden, dann steht die sogar. Loch im Boden = Blöd (schwarzes Dings reinlegen könnte helfen). Ansonsten, Holgi weiß Rat.
    Mit meiner Einschätzung das Holgi den Kiwi nimmt und Du die Tasche lag ich dann ja richtig.
    Das mit dem Hörertreffen in Kiel gilt nachwievor!

  20. An Holgi: Nicht böse gemeint, aber nach deinen Ausführungen zum Gender-Thema in dieser Sendung habe ich schon das Gefühl, dass du da deinen Blick nochmal ein wenig weiter fassen solltest. Wie ihr es in der Wrintheit schon oft herausgearbeitet habt, ist Gender-Wissenschaft eben nicht Lantschiismus, nicht jeder der bestehende Geschlechterrollen kritisch hinterfragt ist ein Extremist. Es gibt hier meiner Ansicht nach viele soziologische Perspektiven, die schlicht den Fokus darauf legen, dass Geschlecht vor allen Dingen sozial konstruiert und nicht genetisch determiniert ist, worauf wir uns glaube ich einigen können. Dass es daraus unterschiedliche Folgerungen gibt und die lautetsten nicht oft die realistischsten und differenziertesten sind, erinnert mich an fast alle anderen politischen Diskurse.
    Aus meiner Sicht als Penisträger, der als Kind gerne Hexe zu Karneval war, mit Puppen spielte und Pink liebte, möchte ich aber doch anmerken: Das Problem ist NICHT, wenn Mädchen reihenweise Rosa tragen und den Rollenbildern, die ihnen immer wieder in den Medien (als Beispiel) vorgestellt werden, entsprechen. Hier ist vor allem eine kritische Begleitung wichtig, die daran erinnert, dass das nicht die einzige Option ist.
    Problematisch ist, dass in diesem Fall Jungen, die aus der Rolle fallen, nicht nur von anderen Kindern angefeindet, sondern gerne auch vom pädagogischen Personal stigmatisiert werden. Oder dass andersrum Mädchen, die gerne Fußball spielen, gerne ihre Weiblichkeit abgesprochen wird.
    Ich bin überzeugt davon, dass Gender Studies sehr nützlich sind, um solchen Phänomenen entgegenzutreten. Hier sammeln sich eben nicht nur Evolutionsbiologen und radikale Schreihälse, die in jeder Handlung eine Manifestation hegemonial männlicher Machtansprüche sehen, sondern nach meiner Erfahrung sehr viele intelligente, reflektierte und abwägende Menschen, die sich zu schade dazu wären, im lantschiistischen Stil auf jeden kleinen Vorfall einzudreschen.

  21. Unsere Italienbegeisterung ist eine alte Tradition: Schon die deutschen Romantiker mochten Italien ja sehr.

    Nach Italien das zweite Sehnsuchtsland der Deutschen in den 50ern: USA (aber mehr virtuell durch Musik, Filme, Popkultur).

    Die heutigen Sehnsuchtsländer der Deutschen sind glaube ich mehr im skandinavischen Raum (Island, Schweden, Norwegen, …) Vielleicht weil schon mehrere Generationen mit Lego, Ikea und Astrid Lindgren aufgewachsen sind :)

  22. Grüß Dich Tim,

    Wieso wusste ich nicht das du in Essen warst? Hattest du das vorher irgendwo erwähnt? Is das so komplett an mir vorbei gegangen? Verdammte Hacke….

    Komm einfach bei Zeiten nochmal rum ;)

    Nur nebenbei: Das Unperfekthaus ist ein ehemaliges Kloster ;) und die Möglichkeit der Übernachtung besteht auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *